Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Bewegungstherapie in der Kardiologie

  • Kartonierter Einband
  • 136 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Bewegungstherapie" , zum Beispiel nach einem Herzinfarktereignis, wurde vor noch nicht allzu langer Zeit von vielen Uni... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

"Bewegungstherapie" , zum Beispiel nach einem Herzinfarktereignis, wurde vor noch nicht allzu langer Zeit von vielen Uninformierten praktisch mit "Rehabilitation" nach dieser Erkrankung gleichgesetzt bzw. verwechselt und damit vie! Verwirrung angestiftet. Aus unserer Sicht ist "Be wegungstherapie" ein integrierter wesentlicher Bestandteil im Gesamtkomplex einer umfassenden kardiologischen Rehabilitation und als solcher seit vie!en Jahren Gegenstand wissenschaftlicher Forschung und praktischer Arbeit. Da dies in unserem eigenen Arbeitskreis in besonderem Ma13 der Fall ist, hatten wir uns entschlossen, das Thema "Theorie und Praxis der Bewegungstherapie in der Kardiologie - eine Bestandsaufnahme" zum Gegenstand des ErOffnungskongresses der Theresienklinik Bad Krozingen im September 1981 zu machen. Die tiber 300 Teilnehmer des Kon gresses setzten sich entsprechend der Kongrel3thematik aus Arzten und Therapeuten zusammen, welche die Bewegungstherapie in der Klinik und in der arztlichen Praxis durchzufUhren haben. Mit der Publikation dieses Buches wollen wir insbesondere der starken Zunahme bewegungsthe rapeutischer Aktivitaten in den Kurkliniken bei Anschlul3heilbehandlungen und in den ambulan ten Coronarsportgruppen Rechnung tragen. Bewegungstherapie in der Kardiologie erfordert kri tische, gut ausgebildete Arzte und Therapeuten, die in der Lage sind, eine dem individuellen Krankheitsbild des Patienten angepal3te Indikation oder Kontraindikation fUr dies en Therapie zweig zu erarbeiten und danach einen medizinisch begrtindeten Therapieplan durchzufUhren. Wir hoffen, mit unserer Publikation allen Interessierten eine wertvolle Aus-und Fortbildungshilfe auf dem augenblicklichen Wissensstand anhand geben zu konnen. Ftir die geleistete Arbeit bei der Fertigstellung des Buches mochten wir Frau Schmidt-Kiecksee, Frau Strick, Herrn Heinz und Herrn Jager un sere Anerkennung aussprechen.

Klappentext

"Bewegungstherapie" , zum Beispiel nach einem Herzinfarktereignis, wurde vor noch nicht allzu langer Zeit von vielen Uninformierten praktisch mit "Rehabilitation" nach dieser Erkrankung gleichgesetzt bzw. verwechselt und damit vie! Verwirrung angestiftet. Aus unserer Sicht ist "Be­ wegungstherapie" ein integrierter wesentlicher Bestandteil im Gesamtkomplex einer umfassenden kardiologischen Rehabilitation und als solcher seit vie!en Jahren Gegenstand wissenschaftlicher Forschung und praktischer Arbeit. Da dies in unserem eigenen Arbeitskreis in besonderem Ma13 der Fall ist, hatten wir uns entschlossen, das Thema "Theorie und Praxis der Bewegungstherapie in der Kardiologie - eine Bestandsaufnahme" zum Gegenstand des ErOffnungskongresses der Theresienklinik Bad Krozingen im September 1981 zu machen. Die tiber 300 Teilnehmer des Kon­ gresses setzten sich entsprechend der Kongrel3thematik aus Arzten und Therapeuten zusammen, welche die Bewegungstherapie in der Klinik und in der arztlichen Praxis durchzufUhren haben. Mit der Publikation dieses Buches wollen wir insbesondere der starken Zunahme bewegungsthe­ rapeutischer Aktivitaten in den Kurkliniken bei Anschlul3heilbehandlungen und in den ambulan­ ten Coronarsportgruppen Rechnung tragen. Bewegungstherapie in der Kardiologie erfordert kri­ tische, gut ausgebildete Arzte und Therapeuten, die in der Lage sind, eine dem individuellen Krankheitsbild des Patienten angepal3te Indikation oder Kontraindikation fUr dies en Therapie­ zweig zu erarbeiten und danach einen medizinisch begrtindeten Therapieplan durchzufUhren. Wir hoffen, mit unserer Publikation allen Interessierten eine wertvolle Aus-und Fortbildungshilfe auf dem augenblicklichen Wissensstand anhand geben zu konnen. Ftir die geleistete Arbeit bei der Fertigstellung des Buches mochten wir Frau Schmidt-Kiecksee, Frau Strick, Herrn Heinz und Herrn Jager un sere Anerkennung aussprechen.



Inhalt

I. Die Bedeutung der körperlichen Aktivität in der primären Prävention der coronaren Herzkrankheit.- Die Rolle der körperlichen Aktivität in der primären und sekundären Prävention der coronaren Herzkrankheit.- Zur Frage der Kollateralenbildung des Herzkranzgefäßsystems durch körperliches Training.- Die Auswirkungen körperlichen Ausdauertrainings auf das Herz- und Kreislaufsystem.- Die biochemischen Veränderungen durch körperliches Ausdauertraining.- Die Veränderungen der Gerinnungsphysiologie bei körperlichem Ausdauertraining.- II. Bewegungstherapie in der Frühmobilisation des Herzinfarktes.- Die Klinik der Frühmobilisation des Herzinfarktpatienten.- Praktische Durchführung der Frühmobilisation der Herzinfarktpatienten durch die Krankengymnastin.- III. Bewegungstherapie in der Anschlußheilbehandlung (AHB) des Herzinfarktpatienten.- Stellenwert diagnostischer Methoden für Indikation und Kontraindikation der Bewegungstherapie des Herzinfarktpatienten.- Längsschnittuntersuchungen mehrjähriger Bewegungstherapie nach Herzinfarkt.- Der Einfluß herzwirksamer Medikamente auf die Durchführung der Bewegungstherapie bei Herzinfarktpatienten.- IV. Die Bewegungstherapie in der Anschlußheilbehandlung (AHB) nach coronarchirurgischer Revaskularisation und nach Herzklappenoperation.- Theoretische Grundlagen für die Bewegungstherapie nach Herzoperationen.- Die praktische Durchführung der Bewegungstherapie nach Herzinfarkt und Herzoperationen durch Krankengymnastinnen und Gymnastiklehrerinnen.- V. Die Bewegungstherapie in "Coronargruppen" und "Coronarübungsgruppen".- Theoretische Grundlagen und kritische Beurteilung der verschiedenen Modelle.- Praxis der Bewegungstherapie der ambulanten Gruppen.- Der Stellenwert der Bewegungstherapie im Gesamtkonzept der kardiologischen Rehabilitation - eine Bestandsaufnahme aus 30 Jahren Erfahrung.- Verzeichnis der Referenten.

Produktinformationen

Titel: Bewegungstherapie in der Kardiologie
Untertitel: Eine Bestandsaufnahme
Editor:
EAN: 9783642857577
ISBN: 978-3-642-85757-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Steinkopff
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 136
Gewicht: 249g
Größe: H244mm x B170mm x T7mm
Jahr: 2012
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1982