Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Warren Hastings und der Prozess gegen ihn

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: ... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,3, Freie Universität Berlin (Friedrich-Meinecke-Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Warren Hastings war nicht nur der erste General-Gouverneur von Ostindien, sondern in seiner Person verkörpert sich der politische und moralische Diskurs seiner Zeit, der nicht nur innerhalb der East India Company (E.I.C) zu einer Polarisierung führte, sondern der darüber hinaus die politische Kontroverse im British Empire widerspiegelt. Aber worin bestand diese Kontroverse? Und aus welchem Grund war ausgerechnet Warren Hastings eine solche polarisierende Persönlichkeit? Der britische Politiker und Publizist Edmund Burke, der zwischen 1765 und 1794 Mitglied des Unterhauses war, war für eine grundlegende Reformierung und Umstrukturierung der East India Company, innerhalb derer sich Warren Hastings - so die Auffassung Burkes - in einer Art rechtlichem und politischem "Vakuum" befand. Hastings habe an der Zerstörung der einheimischen Regierung, Sicherheit und Ordnung des Landes mitgewirkt. Sein korruptes Verhalten sei nicht mit den politischen und moralischen Prinzipien, also mit dem britischen Selbstverständnis, kompatibel. Daher sprach sich Burke für mehr imperial power in Indien aus. Sein Ziel war die Schaffung neuer Maximen und Prinzipien für kommende Gouverneure in Indien. Auf der anderen Seite legitimierte Warren Hastings seine Position damit, seine Politik und sein Verhalten diene nur dazu, um das Eigentum und den Wohlstand der East India Company aufrecht zu erhalten. Sein Verhalten sei (wie zum Beispiel im Falle des Rohilla-Krieges) durch die jeweilige Situation zu rechtfertigen. Darüber hinaus vertraten er und seine Anhänger die Ansicht, dass in Indien andere Voraussetzungen herrschten als im "zivilisierten" Europa und somit auch ein anderer Umgang mit Konflikten notwendig sei. Ziel dieser Arbeit soll es sein, anhand des politischen und wirtschaftlichen Wirkens Warren Hastings` und des Impeachment-Verfahrens gegen ihn die Problematik darzustellen, welche die Machtgewinnung der E.I.C. in Indien mit sich brachte. Dabei soll der auf die Person Warren Hastings reflektierte Diskurs auf mehreren Ebenen betrachtet und analysiert werden.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,3, Freie Universität Berlin (Friedrich-Meinecke-Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Warren Hastings war nicht nur der erste General-Gouverneur von Ostindien, sondern in seiner Person verkörpert sich der politische und moralische Diskurs seiner Zeit, der nicht nur innerhalb der East India Company (E.I.C) zu einer Polarisierung führte, sondern der darüber hinaus die politische Kontroverse im British Empire widerspiegelt. Aber worin bestand diese Kontroverse? Und aus welchem Grund war ausgerechnet Warren Hastings eine solche polarisierende Persönlichkeit? Der britische Politiker und Publizist Edmund Burke, der zwischen 1765 und 1794 Mitglied des Unterhauses war, war für eine grundlegende Reformierung und Umstrukturierung der East India Company, innerhalb derer sich Warren Hastings - so die Auffassung Burkes - in einer Art rechtlichem und politischem "Vakuum" befand. Hastings habe an der Zerstörung der einheimischen Regierung, Sicherheit und Ordnung des Landes mitgewirkt. Sein korruptes Verhalten sei nicht mit den politischen und moralischen Prinzipien, also mit dem britischen Selbstverständnis, kompatibel. Daher sprach sich Burke für mehr imperial power in Indien aus. Sein Ziel war die Schaffung neuer Maximen und Prinzipien für kommende Gouverneure in Indien. Auf der anderen Seite legitimierte Warren Hastings seine Position damit, seine Politik und sein Verhalten diene nur dazu, um das Eigentum und den Wohlstand der East India Company aufrecht zu erhalten. Sein Verhalten sei (wie zum Beispiel im Falle des Rohilla-Krieges) durch die jeweilige Situation zu rechtfertigen. Darüber hinaus vertraten er und seine Anhänger die Ansicht, dass in Indien andere Voraussetzungen herrschten als im "zivilisierten" Europa und somit auch ein anderer Umgang mit Konflikten notwendig sei. Ziel dieser Arbeit soll es sein, anhand des politischen und wirtschaftlichen Wirkens Warren Hastings` und des Impeachment-Verfahrens gegen ihn die Problematik darzustellen, welche die Machtgewinnung der E.I.C. in Indien mit sich brachte. Dabei soll der auf die Person Warren Hastings reflektierte Diskurs auf mehreren Ebenen betrachtet und analysiert werden.

Produktinformationen

Titel: Warren Hastings und der Prozess gegen ihn
Autor:
EAN: 9783640853519
ISBN: 978-3-640-85351-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Neuzeit bis 1918
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 71g
Größe: H210mm x B148mm x T9mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage.