Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Ausgewählte Methodenaspekte der Individualhilfe

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Fachhochschule Lausitz in Cottbus, Veran... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Fachhochschule Lausitz in Cottbus, Veranstaltung: Methoden der Sozialen Arbeit, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeit zum Thema Individualhilfe, möchte ich den Zusammenhang zwischen lebensweltorientierter Individualhilfe und der ethischen Dimension des Handelns von professionellen Helfern darstellen und kommentieren. Im Zuge der bundesweiten Reformen und zunehmender Einsparungen in den Arbeitsbereichen der Sozialen Arbeit entstehen dabei Brennpunkte aus unterschiedlichstem Blickwinkel. Neben den klassischen Brennpunkten bei der Klientel Sozialer Arbeit, wird auch die Leistungsfähigkeit der Sozialen Arbeit zum Brennpunkt. Der rigide personelle Sparwillen im Sozialstaat führt nicht nur zu Mehrbelastung für jeden einzelnen professionellen Helfer, sondern kann im Einzelfall bis zur Verweigerung der optimalen Betreuungsleistungen für den Klienten führen, beispielhaft erwies sich hier der Fall Kevin aus Bremen (vgl. Internet 1). Durch den anhaltenden Reformbedarf, der nachhaltigen Gesetzesänderungen und der kontinuierlichen gesellschaftlichen Veränderungen, stellt sich die Frage, wie weit sich lebensweltorientierte Individualhilfe noch nach den ethischen Grundsätzen der sozialen Arbeit leisten lässt. Welche Bedeutung hat ethisches Handeln und wie verbindlich sind die ethischen Grundsätze für den professionellen Helfer? Aufgrund des beschränkten Umfangs dieser Arbeit, zeige ich die geschichtliche Entwicklung, die Anwendungsfelder und Methodik der Individualhilfe nur auszugsweise auf und konzentriere mich im Schwerpunkt der Arbeit auf den Diskurs zur ethischen Individualhilfe im lebensweltorientierten Kontext, sowie meinen Kommentar zum Thema der Ethikdiskussion in der Sozialen Arbeit. Die Entstehungsgeschichte und Bedeutung der Ethik für die gesellschaftliche Entwicklung lässt sich aufgrund des Umfangs dieses Themas hier nur auszugsweise betrachten.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Fachhochschule Lausitz in Cottbus, Veranstaltung: Methoden der Sozialen Arbeit, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeit zum Thema Individualhilfe, möchte ich den Zusammenhang zwischen lebensweltorientierter Individualhilfe und der ethischen Dimension des Handelns von professionellen Helfern darstellen und kommentieren. Im Zuge der bundesweiten Reformen und zunehmender Einsparungen in den Arbeitsbereichen der Sozialen Arbeit entstehen dabei Brennpunkte aus unterschiedlichstem Blickwinkel. Neben den klassischen Brennpunkten bei der Klientel Sozialer Arbeit, wird auch die Leistungsfähigkeit der Sozialen Arbeit zum Brennpunkt. Der rigide personelle Sparwillen im Sozialstaat führt nicht nur zu Mehrbelastung für jeden einzelnen professionellen Helfer, sondern kann im Einzelfall bis zur Verweigerung der optimalen Betreuungsleistungen für den Klienten führen, beispielhaft erwies sich hier der Fall Kevin aus Bremen (vgl. Internet 1). Durch den anhaltenden Reformbedarf, der nachhaltigen Gesetzesänderungen und der kontinuierlichen gesellschaftlichen Veränderungen, stellt sich die Frage, wie weit sich lebensweltorientierte Individualhilfe noch nach den ethischen Grundsätzen der sozialen Arbeit leisten lässt. Welche Bedeutung hat ethisches Handeln und wie verbindlich sind die ethischen Grundsätze für den professionellen Helfer? Aufgrund des beschränkten Umfangs dieser Arbeit, zeige ich die geschichtliche Entwicklung, die Anwendungsfelder und Methodik der Individualhilfe nur auszugsweise auf und konzentriere mich im Schwerpunkt der Arbeit auf den Diskurs zur ethischen Individualhilfe im lebensweltorientierten Kontext, sowie meinen Kommentar zum Thema der Ethikdiskussion in der Sozialen Arbeit. Die Entstehungsgeschichte und Bedeutung der Ethik für die gesellschaftliche Entwicklung lässt sich aufgrund des Umfangs dieses Themas hier nur auszugsweise betrachten.

Produktinformationen

Titel: Ausgewählte Methodenaspekte der Individualhilfe
Autor:
EAN: 9783638928953
ISBN: 978-3-638-92895-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 69g
Größe: H210mm x B148mm x T9mm
Jahr: 2008
Auflage: 2. Auflage