Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Theorien sozialer Schichtung

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Hochschule Esslingen, Sprache: Deutsch, ... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Hochschule Esslingen, Sprache: Deutsch, Abstract: In allen Arten von menschlichen Gesellschaften existieren Unterschiede und Ungleichheit. Unter sozialer Schichtung versteht man die Gliederung der Gesellschaft nach verschiedenen Kriterien und Positionen. Menschen leben seit Jahrhunderten in großer Anzahl zusammen. Seit diesem Zeitpunkt kommt es auch zwangsläufig zu Differenzierungen unter den Menschen. Dies Phänomen begegnet uns von der Geschichte bis zur Gegenwart und wird uns auch immer begegnen. Es gibt die verschiedensten Theorien über soziale Schichtung. Ich werde in dieser Hausarbeit die Theorien von Karl Marx, Max Weber und Michael Vester erklären, miteinander vergleichen und versuchen sie auf die heutige Zeit anzuwenden. Gibt es heutzutage überhaupt noch Schichtung? Was macht eine Schicht aus? Diese Fragen haben mich zum Nachdenken angeregt und ich werde versuchen, sie mit Hilfe der Theorien von Marx, Weber und Vester zu beantworten. Marx und Weber haben beide Klassentheorien aufgestellt. Wobei Weber in seiner Theorie nicht nur zwischen Klassen unterscheidet sondern auch noch zwischen Klassen und Stände. Vester hat keine Klassentheorie aufgestellt, sondern arbeitet mit Milieus. Milieus haben einen wichtigen Standpunkt in der Gliederung von Menschen. Ebenfalls spielt die soziale Ungleichheit eine wichtige Rolle in den Schichtungstheorien. Soziale Ungleichheit kann man in zwei verschiedene Lagen aufteilen. Es wird zwischen der "vertikalen Ungleichheit" und der "horizontalen Ungleichheit" unterschieden. Ich werde später ebenfalls auf diese zwei verschieden Ebenen der sozialen Ungleichheit eingehen. Ich habe mich für Marx, Weber und Vester entschieden, da diese drei in ihren Theorien sehr unterschiedlich sind, jedoch auch Gemeinsamkeiten haben. Und sie sind von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur heutigen Zeit vertreten.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Hochschule Esslingen, Sprache: Deutsch, Abstract: In allen Arten von menschlichen Gesellschaften existieren Unterschiede und Ungleichheit. Unter sozialer Schichtung versteht man die Gliederung der Gesellschaft nach verschiedenen Kriterien und Positionen. Menschen leben seit Jahrhunderten in großer Anzahl zusammen. Seit diesem Zeitpunkt kommt es auch zwangsläufig zu Differenzierungen unter den Menschen. Dies Phänomen begegnet uns von der Geschichte bis zur Gegenwart und wird uns auch immer begegnen. Es gibt die verschiedensten Theorien über soziale Schichtung. Ich werde in dieser Hausarbeit die Theorien von Karl Marx, Max Weber und Michael Vester erklären, miteinander vergleichen und versuchen sie auf die heutige Zeit anzuwenden. Gibt es heutzutage überhaupt noch Schichtung? Was macht eine Schicht aus? Diese Fragen haben mich zum Nachdenken angeregt und ich werde versuchen, sie mit Hilfe der Theorien von Marx, Weber und Vester zu beantworten. Marx und Weber haben beide Klassentheorien aufgestellt. Wobei Weber in seiner Theorie nicht nur zwischen Klassen unterscheidet sondern auch noch zwischen Klassen und Stände. Vester hat keine Klassentheorie aufgestellt, sondern arbeitet mit Milieus. Milieus haben einen wichtigen Standpunkt in der Gliederung von Menschen. Ebenfalls spielt die soziale Ungleichheit eine wichtige Rolle in den Schichtungstheorien. Soziale Ungleichheit kann man in zwei verschiedene Lagen aufteilen. Es wird zwischen der "vertikalen Ungleichheit" und der "horizontalen Ungleichheit" unterschieden. Ich werde später ebenfalls auf diese zwei verschieden Ebenen der sozialen Ungleichheit eingehen. Ich habe mich für Marx, Weber und Vester entschieden, da diese drei in ihren Theorien sehr unterschiedlich sind, jedoch auch Gemeinsamkeiten haben. Und sie sind von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur heutigen Zeit vertreten.

Produktinformationen

Titel: Theorien sozialer Schichtung
Autor:
EAN: 9783656157946
ISBN: 978-3-656-15794-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 46g
Größe: H211mm x B55mm x T10mm
Jahr: 2012
Auflage: 1. Auflage.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen