2. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Spiele! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Notwendigkeit der Notwendigkeit

  • Kartonierter Einband
  • 160 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Arbeit behandelt die stoischen Lehren der materialistischen Psychologie und des Determinismus, insbesondere von Chrysipp. Di... Weiterlesen
20%
48.70 CHF 38.95
Sie sparen CHF 9.75
Print on Demand - Exemplar wird für Sie gedruckt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Arbeit behandelt die stoischen Lehren der materialistischen Psychologie und des Determinismus, insbesondere von Chrysipp. Die stoische Antwort auf diese Fragen lässt sich aus philologischen Vergleichen ihrer überlieferten Textfragmente rekonstruieren. Eine wichtige Quelle ist dabei die Kritik an der Stoa durch Alexander von Aphrodisias.

Frei oder unfrei? Nach Ansicht der frühen griechischen Stoiker war die Welt rein materialistisch strukturiert, in der alles nach einem physikalischen Determinismus geschehe. In diesem Sinne stellt die vorliegende Studie Fragen, die sowohl für die antiken Philosophen als auch für die Menschen von heute relevant sind: Wie frei ist unser Wille? Können wir als Menschen den deterministischen Rahmen der Natur und die Bedingungen unseres eigenen Wesens überwinden? Am Beispiel der Kritik des Philosophen Alexander von Aphrodisias wird die stoische Lehre vom Schicksal neu erörtert. Hierbei werden auch Textfragmente der Stoiker in griechischer und lateinischer Sprache neu gesammelt und interpretiert.

Autorentext

Benedict Beckeld; Bachelor of Arts in Germanistik und Romanistik an der City University of New York; Magister in Klassischer Philologie und Promotion im Fach Philosophie an der Universität Heidelberg; zur Zeit Assistant Professor der Klassischen Philologie und Philosophie an der American University of Paris.



Klappentext

Frei oder unfrei? Nach Ansicht der frühen griechischen Stoiker war die Welt rein materialistisch strukturiert, in der alles nach einem physikalischen Determinismus geschehe. In diesem Sinne stellt die vorliegende Studie Fragen, die sowohl für die antiken Philosophen als auch für die Menschen von heute relevant sind: Wie frei ist unser Wille? Können wir als Menschen den deterministischen Rahmen der Natur und die Bedingungen unseres eigenen Wesens überwinden? Am Beispiel der Kritik des Philosophen Alexander von Aphrodisias wird die stoische Lehre vom Schicksal neu erörtert. Hierbei werden auch Textfragmente der Stoiker in griechischer und lateinischer Sprache neu gesammelt und interpretiert.



Inhalt
Inhalt: Die Beschaffenheit und Körperlichkeit der stoischen Seele Die grundlegende Rolle der Physik und der Kosmologie im Stoizismus Eindruck und Impuls auf die Seele Das stoische Kausalitätssystem Moralische Verantwortlichkeit und Zurechenbarkeit Die ungerechte Welt der stoischen Theodizee.

Produktinformationen

Titel: Die Notwendigkeit der Notwendigkeit
Untertitel: Überlegungen zur stoischen Seelen- und Schicksalslehre
Autor:
EAN: 9783631629703
ISBN: 978-3-631-62970-3
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 160
Gewicht: 222g
Größe: H211mm x B144mm x T12mm
Jahr: 2013
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"