Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen ab 18.1. Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Die Filialen Lenzburg und Aarau sind bereits seit 20.12.2020 geschlossen. Weitere Informationen zu den Filialabholungen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Verbands- und Wirtschaftspolitik am Übergang zum Staatsinterventionismus

  • Kartonierter Einband
  • 221 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Schweiz, einem der verbandsdichtesten Länder, ist die historische Verbandsforschung bis dato noch weitgehend wissenschaftli... Weiterlesen
20%
83.00 CHF 66.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

In der Schweiz, einem der verbandsdichtesten Länder, ist die historische Verbandsforschung bis dato noch weitgehend wissenschaftliche terra incognita. Die vorliegende Studie versucht, hier eine Lücke zu schliessen. Sie untersucht vorwiegend anhand von bisher nicht ediertem Quellenmaterial aus Verbandsarchiven, unter welchen Bedingungen Wirtschaftsverbände in unserem Staat entstanden sind und politische Funktionen übernommen haben. Am Beispiel des Schweizerischen Handels- und Industrie-Vereins und seiner Mitwirkung bei der eidgenössischen Aussenhandelspolitik werden die Beziehungen zwischen Wirtschaft, Staat und Politik beleuchtet.

Klappentext

In der Schweiz, einem der verbandsdichtesten Länder, ist die historische Verbandsforschung bis dato noch weitgehend wissenschaftliche terra incognita. Die vorliegende Studie versucht, hier eine Lücke zu schliessen. Sie untersucht vorwiegend anhand von bisher nicht ediertem Quellenmaterial aus Verbandsarchiven, unter welchen Bedingungen Wirtschaftsverbände in unserem Staat entstanden sind und politische Funktionen übernommen haben. Am Beispiel des Schweizerischen Handels- und Industrie-Vereins und seiner Mitwirkung bei der eidgenössischen Aussenhandelspolitik werden die Beziehungen zwischen Wirtschaft, Staat und Politik beleuchtet.

Produktinformationen

Titel: Verbands- und Wirtschaftspolitik am Übergang zum Staatsinterventionismus
Untertitel: Dargestellt anhand der Mitwirkung des Schweizerischen Handels- und Industrie-Vereins und der Kaufmännischen Gesellschaft Zürich bei der Ausgestaltung der schweizerischen Aussenhandelspolitik im ausgehenden 19. Jahrhundert
Autor:
EAN: 9783261047557
ISBN: 978-3-261-04755-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: P.i.e.
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 221
Gewicht: 293g
Größe: H211mm x B149mm x T13mm
Jahr: 1980
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"