Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Bauwerk in Rom

  • Kartonierter Einband
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 93. Kapitel: Kolosseum, Grab der Scipionen, Obelisken in Rom, Mussolini-Obelisk, Liste der Kuppeln in ... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 93. Kapitel: Kolosseum, Grab der Scipionen, Obelisken in Rom, Mussolini-Obelisk, Liste der Kuppeln in Rom, Engelsburg, Kapitolinische Wölfin, Aqua Virgo, Metropolitana di Roma, Circus Maximus, Konstantinsbogen, Mark-Aurel-Säule, Calixtus-Katakombe, Bocca della Verità, Domus Aurea, Cestius-Pyramide, Haus des Augustus, Amphitheatrum Castrense, Ara Pacis, Deutsche Akademie Rom Villa Massimo, Foro Italico, Theater des Pompeius, Helenamausoleum, Metropolitana di Roma S.p.A., Titusbogen, Aurelianische Mauer, Aqua Marcia, Diokletiansthermen, Katakomben in Rom, Corviale, Augustusmausoleum, Caracalla-Thermen, Aqua Claudia, Maxentiusbasilika, Anio Novus, Brunnen in Rom, Palazzo Vidoni Caffarelli, Castel Porziano, Casa di Goethe, Protestantischer Friedhof, Grabmal des Eurysaces, Vatikanische Audienzhalle, Lacus Curtius, Bahnhof Roma Termini, Bahnhof Roma Tiburtina, Bioparco Rom, Aqua Alexandrina, Reiterstatue Mark Aurels, Ludus Magnus, Cinecittà, Palazzo Pallavicini Rospigliosi, Aqua Traiana, Monumento Vittorio Emanuele II, Marcellustheater, Augustusforum, Aqua Appia, Esposizione Universale di Roma, Aqua Alsietina, Liciniergrab, Janusbogen, Porta Romana, Anio Vetus, Aqua Tepula, Aqua Iulia, Torre dei Conti, Große Synagoge von Rom, Meta Romuli, Portikus der Livia, Haus der Vestalinnen, Casa della Farnesina, Gemelli-Klinik, Moschee von Rom, Septizodium, Porta Ratumena, Nerva-Forum, American Academy in Rome, Palazzo della Farnesina, Portikus der Octavia, Goethe-Denkmal, Antico Caffè Greco, Casa Romuli, Palazzetto dello Sport, Teatro Argentina, Teatro dell'Opera di Roma, Passetto di Borgo, Osservatorio Astronomico di Roma, Casa Buti, Auditorium Parco della Musica, Elios-Studios, Athenäum, Domitilla-Katakomben, Laurentiis-Studios. Auszug: Das Grab der Scipionen ist eine antike unterirdische Grabanlage in Rom. Sie wurde um 280/270 v. Chr., zur Zeit der Römischen Republik, angelegt und war zunächst der Familie der Scipionen vorbehalten, eines patrizischen Zweiges aus dem Geschlecht der Cornelier. Ab der Kaiserzeit wurden dort auch Urnen mit der Asche verstorbener Mitglieder der Lentuli, eines weiteren Zweiges der Cornelier, beigesetzt. Nach dem Zusammenbruch des Römischen Reiches geriet die Grabstätte in Vergessenheit. Im 17. Jahrhundert wurde sie erstmals wieder erwähnt, jedoch erst im späten 18. Jahrhundert endgültig wiederentdeckt. Die auf den Sarkophagen angebrachten Inschriften aus der Zeit der Republik geben einen Einblick in die sozialen Verhältnisse der römischen Aristokratie. Darunter befinden sich die beiden sog. Scipionenelogien, welche zu den ältesten bekannten lateinischen Texten zählen, die in Versen verfasst sind. Lage des Scipionengrabs im Süden des spätantiken RomSchon im Zwölftafelgesetz des 5. Jahrhunderts v. Chr., dem ältesten kodifizierten römischen Recht, waren Bestattungen innerhalb des römischen Stadtgebiets ausdrücklich verboten worden. Hygienische Gründe sowie die Feuergefahr bei Brandopfern dürften dabei eine Rolle gespielt haben. Archäologisch lässt sich vom späten 6. bis zum 3. Jahrhundert vor den damaligen Toren Roms eine Reihe von Friedhöfen und Grabanlagen nachweisen. Ursprünglich wurde die Anlage eine römische Meile, also etwa 1470 bis 1490 Meter, außerhalb der Servianischen Stadtmauer vor der Porta Capena an einer kleinen Traverse zwischen der ab 312 v. Chr. neu erbauten Via Appia und der Via Latina angelegt. Nach der Stadterweiterung in augusteischer Zeit befand sich die Grabanlage nunmehr im ...

Produktinformationen

Titel: Bauwerk in Rom
Untertitel: Kolosseum, Grab der Scipionen, Obelisken in Rom, Mussolini-Obelisk, Liste der Kuppeln in Rom, Engelsburg, Kapitolinische Wölfin, Aqua Virgo, Metropolitana di Roma, Circus Maximus, Konstantinsbogen, Mark-Aurel-Säule, Calixtus-Katakombe
Editor:
EAN: 9781158772094
ISBN: 978-1-158-77209-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Reiseführer
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 508g
Größe: H246mm x B189mm x T5mm
Jahr: 2011