Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Was vom Leben übrig blieb

  • Kartonierter Einband
  • 228 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Ich muss sie zurückbringen an den Ort, wo sie glücklich war." Dieser Gedanke beherrscht die siebzigjährige Corinna im Z... Weiterlesen
20%
11.90 CHF 9.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

"Ich muss sie zurückbringen an den Ort, wo sie glücklich war." Dieser Gedanke beherrscht die siebzigjährige Corinna im Zugabteil von Hamburg nach Naumburg, in den Händen die Urne ihrer Mutter Karla. Die Erinnerungen an die Mutter und der Verlust schmerzen sie bis heute. Und wie die Landschaften und Orte hinter dem Zugfenster sich verändern, so wechseln auch Corinnas Empfindungen: das Gefühl von Versäumnis und Bitterkeit, aber auch von Erfüllung und Sorglosigkeit. Corinna spricht plötzlich mit Menschen, die längst tot sind, hört wieder die Melodien ihrer Mutter und sieht deren Träume und Hoffnungen - Lebenspläne, die der Krieg zerstörte, weil der geliebte Ehemann Frau und Kinder für Volk und Vaterland verließ und dafür mit dem Leben bezahlte. "Was vom Leben übrig blieb", waren Einsamkeit und die Sehnsucht nach dem geliebten Mann. Corinna verachtet ihn dafür, diesen unbekannten Dritten in ihrem Leben, und möchte ihm doch verzeihen. Die traumhafte Fahrt der Tochter mit der toten Mutter im Arm schildert eine bewegte und bewegende Familiengeschichte voller Tragik, aber auch voller Leichtigkeit.

Autorentext

geboren 1942, aufgewachsen in Naumburg/Saale, Flucht nach Westdeutschland, Ausbildung als Fotografin und Filmschnittmeisterin, Arbeit als Cutterin, freie Autorin und Filmemacherin beim NDR, WDR und ZDF - verarbeitet in ihrem autobiografischen Roman ihre eigene Familiengeschichte.



Klappentext

"Ich muss sie zurückbringen an den Ort, wo sie glücklich war." Dieser Gedanke beherrscht die siebzigjährige Corinna im Zugabteil von Hamburg nach Naumburg, in den Händen die Urne ihrer Mutter Karla. Die Erinnerungen an die Mutter und der Verlust schmerzen sie bis heute. Und wie die Landschaften und Orte hinter dem Zugfenster sich verändern, so wechseln auch Corinnas Empfindungen: das Gefühl von Versäumnis und Bitterkeit, aber auch von Erfüllung und Sorglosigkeit. Corinna spricht plötzlich mit Menschen, die längst tot sind, hört wieder die Melodien ihrer Mutter und sieht deren Träume und Hoffnungen - Lebenspläne, die der Krieg zerstörte, weil der geliebte Ehemann Frau und Kinder für Volk und Vaterland verließ und dafür mit dem Leben bezahlte. "Was vom Leben übrig blieb", waren Einsamkeit und die Sehnsucht nach dem geliebten Mann. Corinna verachtet ihn dafür, diesen unbekannten Dritten in ihrem Leben, und möchte ihm doch verzeihen. Die traumhafte Fahrt der Tochter mit der toten Mutter im Arm schildert eine bewegte und bewegende Familiengeschichte voller Tragik, aber auch voller Leichtigkeit.

Produktinformationen

Titel: Was vom Leben übrig blieb
Autor:
EAN: 9783743145696
ISBN: 978-3-7431-4569-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 228
Gewicht: 247g
Größe: H190mm x B120mm x T15mm
Jahr: 2016