50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Barbara von Nikomedien

  • Kartonierter Einband
  • 37 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Barbarakirche, St. Barbara, Vierzehn Nothelfer, St. Barbarakirche, Barbara-Kirche, Kirchen... Weiterlesen
20%
23.50 CHF 18.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Barbarakirche, St. Barbara, Vierzehn Nothelfer, St. Barbarakirche, Barbara-Kirche, Kirchenwüstung St. Barbara, St.-Barbara-Kirche, Reformierte Kirche Suhr, Heilige Barbara, Stadtkirche St. Barbara, Klosterkirche St. Barbara, Bärbeletreiben, Barbarakapelle auf der Bielerhöhe, Barbarazweig, Alte Kirche St. Barbara, Kirche St. Prokop und Barbara, Hundertwasserkirche, Kapelle Hellenthal, St. Barbara und Helena, Basilika St. Agatha und Barbara, Pfarrkirche St. Barbara, Eibinger Reliquienschatz, Barbaraweizen. Auszug: St. Barbara ist die katholische Kirche des Langenfelder Stadtteils Reusrath. Sie ist Mitgliedskirche der katholischen Kirchengemeinde St. Josef und Martin. Die Anfänge der Kirchengemeinde liegen im Dunkel des ausgehenden Frühmittelalters bzw. zu Beginn des Hochmittelalters. Dies bestätigen die Erkenntnisse zur Kirchenwüstung St. Barbara am 'Alter Markt', die mittels einer Grabung im Jahre 2008 dort durch das Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland gewonnen wurden. Nachweisbar ist zudem durch historische Quellen eine enge Verbindung der Gemeinde von St. Barbara zu St. Aldegundis in Leverkusen - Rheindorf, als deren Filialkirche die Gemeinde zu gelten hat. So ist nie die Rede von einem Pfarrer oder Pastor in Reusrath, sondern immer nur von einem "officianten", also einem Inhaber einer kirchlichen Stelle. Folglich galt Reusrath lange Zeit nicht als Pfarrkirche, sondern wurde lediglich als eine "capella", eine Kapelle geführt. Deutlich wird dies in Formulierungen, wie etwa der in einer Urkunde vom 7. Mai 1436. Hier wird von einer "Reutzroder hunschaff in patrochia Ryndorpe" (also: einer Reusrather Honschaft in der Pfarrei Rheindorf) gesprochen. Noch aussagekräftiger diesbezüglich ist ein Protokoll eines Zeugenverhörs vor dem Offizial der Kölner Kirchenbehörde vom 12. September 1442. Dort ist von der "capella in Roisraide infra limites ecclesiae patrochialis in Ryndorp" (also "der Kapelle in Reusrath innerhalb der Grenzen der Pfarrkirche zu Rheindorf) die Rede. An einer Abhängigkeit der Gemeinde von St. Aldegundis in Rheindorf kann daher kein Zweifel bestehen. Insoweit darf es nicht verwundern, dass Reusrath über längste Zeiträume hinweg mit St. Aldegundis zum Dekanat Deutz gehörte, der Rest des heutigen Langefeld dagegen mit St. Martin in Richrath zum Dekanat Neuss. Folglich waren die ersten Geistlichen in Reusrath auch Pfarrer aus Rheindorf. Als erster schriftlich erwähnt wurde hier ein Gottfried von Mulfort, der bis etwa 1270 die Stelle des Pastors in Rheindorf inneha

Produktinformationen

Titel: Barbara von Nikomedien
Untertitel: Barbarakirche, St. Barbara, Vierzehn Nothelfer, St. Barbarakirche, Barbara-Kirche, Kirchenwüstung St. Barbara, St.-Barbara-Kirche, Reformierte Kirche Suhr, Heilige Barbara, Stadtkirche St. Barbara, Klosterkirche St. Barbara
Editor:
EAN: 9781158808366
ISBN: 978-1-158-80836-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 37
Gewicht: 92g
Größe: H249mm x B187mm x T13mm
Jahr: 2011