Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Patientenbeteiligung am medizinischen Behandlungsprozess

  • Kartonierter Einband
  • 112 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Viele Umfragen zeigen, dass die Gesundheit den höchsten Stellenwert im Leben der Menschen einnimmt. Geht man jedoch von diesem Bli... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Viele Umfragen zeigen, dass die Gesundheit den höchsten Stellenwert im Leben der Menschen einnimmt. Geht man jedoch von diesem Blickpunkt aus, so ist fraglich, warum eine große Anzahl von Menschen vorrangig den Arzt über ihre Gesundheit beziehungsweise Krankheit entscheiden lässt. Auch der Umgang der Medizin mit den Patienten ist zu überdenken. Oft steht das physische Symptom im Vordergrund anstatt den Patienten ganzheitlich zu betrachten. Die Autorin Barbara Preining beleuchtet in diesem Buch die Arzt-Patienten-Beziehung von verschiedenen Standpunkten und geht im Besonderen auf das Shared Decision Making (partnerschaftliches Modell) ein. In diesem Kontext wird sowohl die Arzt- als auch die Patientenperspektive betrachtet und ethische und juristische Standpunkte werden dargelegt. Der empirische Teil des Buches beschäftigt sich mit der Beantwortung der Frage: Anhand welcher wesentlichen Merkmale kann man jene Patienten, die eine aktive Rolle im medizinischen Behandlungsprozess einnehmen von anderen unterscheiden? Dieses Buch richtet sich an Ärzte, Patienten, Studenten und wichtige Entscheidungsträger des Gesundheitswesens.

Autorentext

Mag.(FH), Diplomierte psychiatrische Krankenschwester, Studium: Prozessmanagement Gesundheit an der Fachhochschule Steyr. Health Care Consultant bei der Firma Raiffeisen Informatik in Wien.



Klappentext

Viele Umfragen zeigen, dass die Gesundheit den höchsten Stellenwert im Leben der Menschen einnimmt. Geht man jedoch von diesem Blickpunkt aus, so ist fraglich, warum eine große Anzahl von Menschen vorrangig den Arzt über ihre Gesundheit beziehungsweise Krankheit entscheiden lässt. Auch der Umgang der Medizin mit den Patienten ist zu überdenken. Oft steht das physische Symptom im Vordergrund anstatt den Patienten ganzheitlich zu betrachten. Die Autorin Barbara Preining beleuchtet in diesem Buch die Arzt-Patienten-Beziehung von verschiedenen Standpunkten und geht im Besonderen auf das Shared Decision Making (partnerschaftliches Modell) ein. In diesem Kontext wird sowohl die Arzt- als auch die Patientenperspektive betrachtet und ethische und juristische Standpunkte werden dargelegt. Der empirische Teil des Buches beschäftigt sich mit der Beantwortung der Frage: Anhand welcher wesentlichen Merkmale kann man jene Patienten, die eine aktive Rolle im medizinischen Behandlungsprozess einnehmen von anderen unterscheiden? Dieses Buch richtet sich an Ärzte, Patienten, Studenten und wichtige Entscheidungsträger des Gesundheitswesens.

Produktinformationen

Titel: Patientenbeteiligung am medizinischen Behandlungsprozess
Untertitel: Durch welche Merkmale unterscheiden sich jene Patienten, die eine aktiv Rolle im medizinischen Behandlungsprozess einnehmen von anderen?
Autor:
EAN: 9783639215229
ISBN: 978-3-639-21522-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 112
Gewicht: 188g
Größe: H219mm x B152mm x T13mm
Jahr: 2009