50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

"Bio-Mode" am Beispiel von "Hess-Natur" als Unterrichtsthema im Fächerverbund "Mensch, Natur und Kultur"

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,5, Pädagogische Hochschule Weingarten, Veranstaltung... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,5, Pädagogische Hochschule Weingarten, Veranstaltung: Alltagskultur und Gesundheit (AuG), Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Idee, die sich nicht verbreitet, ist nichts wert. Das gilt auch für nachhaltige Mode. Immer mehr Menschen interessieren sich für "Bio-Mode" und somit für einen verant-wortungsbewussten Umgang mit ihrer "zweiten Haut". Der Markt wächst dynamisch, denn die Idee der "Bio-Mode" dient dem Erhalt unserer Gesundheit und Umwelt. Die Berichterstattung in den Medien über katastrophale Produktions- und Arbeitsbedingungen diverser Textilunternehmen, die Auslaugung der Böden und damit einhergehende Naturkatastrophen sensibilisieren viele Verbraucher und wecken das Bedürfnis, etwas zu ändern und die Bedingungen, unter denen Mode entsteht, zu hinterfragen. Themen wie Umweltauswirkungen, gesundheitliche Aspekte und die sozialen Auswirkungen unseres Textilkonsums sind stärker denn je in den Medien vertreten. Informierte Verbraucher nehmen als kritische Käufer von Textilien Einfluss auf die Bereiche Produktions-, Human-, Gebrauchs- und Entsorgungsökologie entlang des textilen Netzwerks. Materialien, die nach internationalen ökologischen Standards zertifiziert und unter fairen Arbeitsbedingungen produziert wurden, finden stetig mehr Beachtung und werden von Verbrauchern vermehrt in den Kaufentscheidungsprozess mit einbezogen.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,5, Pädagogische Hochschule Weingarten, Veranstaltung: Alltagskultur und Gesundheit (AuG), Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Idee, die sich nicht verbreitet, ist nichts wert. Das gilt auch für nachhaltige Mode. Immer mehr Menschen interessieren sich für »Bio-Mode« und somit für einen verant-wortungsbewussten Umgang mit ihrer »zweiten Haut«. Der Markt wächst dynamisch, denn die Idee der »Bio-Mode« dient dem Erhalt unserer Gesundheit und Umwelt. Die Berichterstattung in den Medien über katastrophale Produktions- und Arbeitsbedingungen diverser Textilunternehmen, die Auslaugung der Böden und damit einhergehende Naturkatastrophen sensibilisieren viele Verbraucher und wecken das Bedürfnis, etwas zu ändern und die Bedingungen, unter denen Mode entsteht, zu hinterfragen. Themen wie Umweltauswirkungen, gesundheitliche Aspekte und die sozialen Auswirkungen unseres Textilkonsums sind stärker denn je in den Medien vertreten. Informierte Verbraucher nehmen als kritische Käufer von Textilien Einfluss auf die Bereiche Produktions-, Human-, Gebrauchs- und Entsorgungsökologie entlang des textilen Netzwerks. Materialien, die nach internationalen ökologischen Standards zertifiziert und unter fairen Arbeitsbedingungen produziert wurden, finden stetig mehr Beachtung und werden von Verbrauchern vermehrt in den Kaufentscheidungsprozess mit einbezogen.

Produktinformationen

Titel: "Bio-Mode" am Beispiel von "Hess-Natur" als Unterrichtsthema im Fächerverbund "Mensch, Natur und Kultur"
Autor:
EAN: 9783656654735
ISBN: 978-3-656-65473-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 78g
Größe: H211mm x B149mm x T7mm
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage.