Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Bewertung von Immobilien in Österreich

  • Kartonierter Einband
  • 112 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die unternehmens-, steuer- und zivilrechtlichen Bestimmungen in Österreich für die Bewertung von Immobilien bieten eine fundierte ... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die unternehmens-, steuer- und zivilrechtlichen Bestimmungen in Österreich für die Bewertung von Immobilien bieten eine fundierte Basis für die Vorgehensweise bei der Wertermittlung. Wie die meisten gesetzlichen Regelungen lassen diese ebenfalls noch genügend Raum für unterschiedliche Interpretationen der einzelnen Normen zu. Neben der Problematik der zu berücksichtigenden Bewertungsfaktoren wirft die Vielfalt an zulässigen Verfahren zur Wertermittlung von Immobilien weiters die Frage auf, für welche Situationen welche Methoden in ihrer Anwendung am sinnvollsten und am wirtschaftlichsten sind. Dieses Buch fasst die theoretischen Grundlagen der gesetzlichen Bestimmungen in Österreich übersichtlich zusammen und stellt die unterschiedlichen Immobilienbewertungsmethoden und ihre Anwendbarkeit in der Praxis dar. Die unterschiedlichen Interpretationsmöglichkeiten werfen einige Fragen auf, die in diesem Werk behandelt werden. Welche Bewertungsfaktoren werden vom Finanzamt anders einkalkuliert als von Sachverständigen? Wo sind Informationsdefizite bei der Wertermittlung von Immobilien seitens der Sachverständigen und auf Seiten des Fiskus erkennbar?

Autorentext

Mag (FH) Barbara Müller ist Absolventin des Fachhochschulstudiengangs Finanz-, Rechnungs- und Steuerwesen der Fachhochschule Wien mit Schwerpunkt Treuhandwesen, tätig als Berufsanwärterin in einer Steuerberatungskanzlei mit Schwerpunkt Immobilienbewertung, Mitglied der Prüfungskommission der Finanzakademie des WIFI Wien.



Klappentext

Die unternehmens-, steuer- und zivilrechtlichen Bestimmungen in Österreich für die Bewertung von Immobilien bieten eine fundierte Basis für die Vorgehensweise bei der Wertermittlung. Wie die meisten gesetzlichen Regelungen lassen diese ebenfalls noch genügend Raum für unterschiedliche Interpretationen der einzelnen Normen zu. Neben der Problematik der zu berücksichtigenden Bewertungsfaktoren wirft die Vielfalt an zulässigen Verfahren zur Wertermittlung von Immobilien weiters die Frage auf, für welche Situationen welche Methoden in ihrer Anwendung am sinnvollsten und am wirtschaftlichsten sind. Dieses Buch fasst die theoretischen Grundlagen der gesetzlichen Bestimmungen in Österreich übersichtlich zusammen und stellt die unterschiedlichen Immobilienbewertungsmethoden und ihre Anwendbarkeit in der Praxis dar. Die unterschiedlichen Interpretationsmöglichkeiten werfen einige Fragen auf, die in diesem Werk behandelt werden. Welche Bewertungsfaktoren werden vom Finanzamt anders einkalkuliert als von Sachverständigen? Wo sind Informationsdefizite bei der Wertermittlung von Immobilien seitens der Sachverständigen und auf Seiten des Fiskus erkennbar?

Produktinformationen

Titel: Die Bewertung von Immobilien in Österreich
Untertitel: Handbuch für die Immobilienbewertung in Österreich mit theoretischen Grundlagen sowie praktischen Fällen
Autor:
EAN: 9783639011432
ISBN: 978-3-639-01143-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 112
Gewicht: 186g
Größe: H224mm x B151mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.03.2010
Jahr: 2010