50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bahnstrecke in Der Woiwodschaft Westpommern

  • Kartonierter Einband
  • 38 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Bahnstrecke Ducherow Heringsdorf Wolgaster Fähre, Wriezener Bahn, Bahnstrecke Berlin Szcze... Weiterlesen
20%
23.50 CHF 18.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Bahnstrecke Ducherow Heringsdorf Wolgaster Fähre, Wriezener Bahn, Bahnstrecke Berlin Szczecin, Greifenberger Kleinbahn, Bahnstrecke Szczecin Dabie Szczecin Turzyn, Bahnstrecke Stargard Szczecinski Gdansk, Bahnstrecke Bützow Szczecin, Bahnstrecke Poznan Szczecin, Bahnstrecke Grzmiaca Kostrzyn, Köslin-Belgarder Bahnen, Bahnstrecke Wroclaw Szczecin, Kolberger Kleinbahn, Bahnstrecke Pila Ustka, Saatziger Kleinbahnen, Schlawer Bahnen, Greifenhagener Bahnen, Bahnen des Kreises Deutsch Krone, Bahnstrecke Szczecin Dabie Swinoujscie, Bahnstrecke Koszalin Goleniów, Bahnstrecke Szczecinek Kolobrzeg, Bahnstrecke Gramenz Zollbrück, Bahnstrecke Chojnice Runowo Pomorskie, Bahnstrecke Stargard Szczecinski Godków, Bahnstrecke Worowo Wysoka Kamienska, Bahnstrecke Pila Ulikowo, Pyritzer Bahnen, Bahnstrecke Szczecin Trzebiez Szczecinski, Bahnstrecke Wysoka Kamienska Trzebiatów, Kleinbahn Casekow Penkun Oder, Bahnstrecke Korzybie Darlowo, Naugarder Bahnen, Randower Bahn, Friedeberger Bahnen, Bahnstrecke Polczyn Zdrój Swidwin, Bahnstrecke Pyrzyce Glazów, Bahnstrecke Schlawe Stolpmünde, Bahnstrecke Piepenburg Regenwalde. Auszug: Die Bahnstrecke Ducherow Heringsdorf Wolgaster Fähre ist eine nicht elektrifizierte Bahnstrecke im Nordosten des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Strecke liegt größtenteils auf der Insel Usedom, darunter auf dem Gebiet der Stadt Swinemünde, das heute unter dem Namen Swinoujscie zu Polen gehört. Der Abschnitt zwischen Ducherow und Heringsdorf war bis 1945 eine zweigleisige Hauptbahn und wurde 1945 weitgehend abgebaut. Heute wird der verbliebene beziehungsweise wieder- oder neuaufgebaute Abschnitt zwischen Wolgast und Swinoujscie Centrum als eingleisige Nebenbahn betrieben. Diese Strecke bildet das Rückgrat des Usedomer Eisenbahnnetzes und ist die Stammstrecke der Usedomer Bäderbahn. Heute verkehren in der Hauptsaison Züge der UBB alle 30 Minuten zwischen Swinoujscie Centrum, Heringsdorf und Wolgast, alle 60 Minuten weiter nach Züssow und im 2-Stunden-Takt nach Stralsund. Zusätzlich verkehrt an Sommerwochenenden ein Intercity in Richtung Ruhrgebiet und ein D-Zug nach Berlin; beide über die Brücke bei Wolgast und den Anschlussbahnhof Züssow. Das ehemalige Empfangsgebäude des Bahnhofs Karnin in alter Schreibweise noch mit CDie Strecke beginnt am Bahnhof Ducherow an der Angermünde-Stralsunder Eisenbahn und fädelt von dieser aus nach Nordosten aus. Fast geradlinig führt die Strecke dann zum Peenestrom, den sie bei Karnin über eine im Zweiten Weltkrieg zerstörte Hubbrücke querte. Die Bahntrasse führt anschließend parallel zur Südküste Usedoms über die Orte Usedom und Dargen zur polnischen Grenze nach Swinoujscie. Der Hauptbahnhof von Swinemünde befand sich am heutigen Westrand der Stadt. Die Strecke schwenkt anschließend über einen großen Bogen nach Nordwesten und führt parallel entlang der Nordküste nach Ahlbeck. Der Abschnitt zwischen Swinoujscie Centrum, dem ehemaligen Bahnhof Swinemünde Bad, und der Grenze vor Ahlbeck wurde im September 2008 in Betrieb genommen. Kurz hinter der zweiten Querung der Grenze führt die Strecke von Ahlbeck nach Heringsdorf. Der Bahnhof S

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 266. Nicht dargestellt. Kapitel: Wriezener Bahn, Bahnstrecke Ducherow-Heringsdorf-Wolgaster Fähre, Bahnstrecke Berlin-Szczecin, Greifenberger Kleinbahn, Bahnstrecke Stargard Szczecinski-Gdansk, Bahnstrecke Szczecin Dabie-Szczecin Turzyn, Bahnstrecke Bützow-Szczecin, Bahnstrecke Poznan-Szczecin, Bahnstrecke Grzmiaca-Kostrzyn, Köslin-Belgarder Bahnen, Bahnstrecke Wroclaw-Szczecin, Bahnstrecke Pila-Ustka, Kolberger Kleinbahn, Saatziger Kleinbahnen, Schlawer Bahnen, Greifenhagener Bahnen, Bahnen des Kreises Deutsch Krone, Bahnstrecke Koszalin-Goleniów, Bahnstrecke Szczecinek-Kolobrzeg, Bahnstrecke Gramenz-Zollbrück, Bahnstrecke Szczecin Dabie-Swinoujscie, Bahnstrecke Chojnice-Runowo Pomorskie, Bahnstrecke Stargard Szczecinski-Godków, Bahnstrecke Worowo-Wysoka Kamienska, Bahnstrecke Pila-Ulikowo, Pyritzer Bahnen, Bahnstrecke Szczecin-Trzebiez Szczecinski, Bahnstrecke Wysoka Kamienska-Trzebiatów, Kleinbahn Casekow-Penkun-Oder, Bahnstrecke Korzybie-Darlowo, Naugarder Bahnen, Randower Bahn, Friedeberger Bahnen, Bahnstrecke Polczyn Zdrój-Swidwin, Bahnstrecke Pyrzyce-Glazów, Bahnstrecke Schlawe-Stolpmünde, Bahnstrecke Piepenburg-Regenwalde, Bahnstrecke Schneidemühl-Stolpmünde, Bahnstrecke Stargard-Danzig, Bahnstrecke Schneidemühl-Wulkow, Bahnstrecke Breslau-Stettin, Bahnstrecke Kreuz-Schloppe-Deutsch Krone, Bahnstrecke Zollbrück-Rügenwalde, Bahnstrecke Grzmiaca-Korzybie, Bahnstrecke Stettin-Altdamm-Swinemünde, Bahnstrecke Neustettin-Kolberg, Bahnstrecke Stettin-Ziegenort, Bahnstrecke Greifenhagen-Klein Schönfeld-Wildenbruch, Bahnstrecke Finkenwalde-Neumark-Klein Schönfeld, Bahnstrecke Deutsch Krone-Virchow, Bahnstrecke Greifenberg-Dummadel-Treptow, Bahnstrecke Schlawe-Pollnow, Bahnstrecke Greifenberg-Horst-Treptow, Bahnstrecke Berlin-Wriezen-Jädickendorf, Bahnstrecke Greifenberg-Stepenitz, Bahnstrecke Groß Jestin-Stolzenberg, Bahnstrecke Pyritz-Klein Schönfeld, Bahnstrecke Rackitt-Zarnglaff, Bahnstrecke Belgard-Schwellin, Bahnstrecke Groß Jestin-Körlin, Bahnstrecke Manow-Bublitz, Bahnstrecke Belgard-Rarfin, Bahnstrecke Köslin-Pollnow, Bahnstrecke Lübchow-Lustebuhr, Bahnstrecke Regenwalde-Roman, Bahnstrecke Pyritz-Plönzig, Bahnstrecke Roman-Kolberg, Bahnstrecke Dummadel-Mühlenbruch, Bahnstrecke Stöven-Neuwarp. Auszug: Die Wriezener Bahn ist eine Bahnstrecke im Nordosten Berlins und Brandenburgs. Sie führt von Berlin über Werneuchen nach Wriezen und in Verlängerung weiter bis Jädickendorf (heute Godków in Polen). Als Endpunkt in Berlin wurde von 1903 bis 1949 der Wriezener Bahnhof genutzt. Die überwiegend eingleisige Strecke wird seit Dezember 2006 nur noch im Abschnitt Berlin-Lichtenberg-Werneuchen betrieben. Die Strecke zweigte anfangs bei Friedrichsfelde von der Ostbahn ab und führt nach Norden. Kurz hinter der ersten Kurve befand sich ein Haltepunkt Friedrichsfelde Friedhof zur Bedienung des Zentralfriedhofs der Stadt Berlin. Nach zwei weiteren Kurven verläuft die Trasse nach Nordnordost. Der Abschnitt innerhalb des Berliner Außenrings wird heute nicht bedient, die Züge biegen heute erst hinter dem Bahnhof Springpfuhl vom Außenring auf die Trasse der Wriezener Bahn ab. Marzahn und Ahrensfelde wurden beide jeweils mit einem Güter- und Personenbahnhof ausgestattet. Bis Ahrensfelde verläuft auf der Trasse auch eine S-Bahn-Linie. Hinter Ahrensfelde wendet sich die Strecke stärker nach Osten, entlang der Chaussee nach Bad Freienwalde. Hinter Tiefensee schwenkt sie von der Chaussee ab, läuft einige Zeit nach Osten, anschließend nach Norden, wo sich etwa 55 Kilometer nach dem Abzweig von der Ostbahn der Endbahnhof Wriezen ...

Produktinformationen

Titel: Bahnstrecke in Der Woiwodschaft Westpommern
Untertitel: Bahnstrecke Ducherow-Heringsdorf-Wolgaster Fähre, Wriezener Bahn, Bahnstrecke Berlin-Szczecin, Greifenberger Kleinbahn, Bahnstrecke Szczecin Dabie-Szczecin Turzyn, Bahnstrecke Stargard Szczecinski-Gdansk, Bahnstrecke Bützow-Szczecin
Editor:
EAN: 9781159167844
ISBN: 978-1-159-16784-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 38
Gewicht: 94g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen