50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bahnhof Der S-Bahn Stuttgart

  • Kartonierter Einband
  • 50 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Stuttgart Hauptbahnhof, Bahnhof Stuttgart Flughafen/Messe, Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt... Weiterlesen
20%
24.50 CHF 19.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Stuttgart Hauptbahnhof, Bahnhof Stuttgart Flughafen/Messe, Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt, Bahnhof Bietigheim-Bissingen, Bahnhof Esslingen, Bahnhof Plochingen, Bahnhof Ludwigsburg, Bahnhof Stuttgart Mittnachtstraße, Bahnhof Stuttgart-Zuffenhausen, Bahnhof Stuttgart Nord, Bahnhof Stuttgart-Feuerbach, Bahnhof Leinfelden, Kornwestheim Personenbahnhof, Bahnhof Böblingen, Bahnhof Stuttgart-Untertürkheim, Bahnhof Stuttgart-Vaihingen, Bahnhof Wendlingen, Bahnhof Herrenberg, Bahnhof Stuttgart-Österfeld, Bahnhof Stuttgart Schwabstraße, Bahnhof Filderstadt, Bahnhof Asperg, Bahnhof Waiblingen, Bahnhof Echterdingen, Bahnhof Korntal, Bahnhof Marbach, Bahnhof Schorndorf, Bahnhof Stuttgart-Obertürkheim, Bahnhof Renningen, Bahnhof Stuttgart-Rohr, Bahnhof Stuttgart Neckarpark, Bahnhof Stuttgart Neuwirtshaus, Bahnhof Stuttgart Nürnberger Straße, Bahnhof Ditzingen, Bahnhof Stuttgart-Weilimdorf, Bahnhof Oberaichen, Bahnhof Malmsheim, Bahnhof Stuttgart Universität. Auszug: Der Stuttgarter Hauptbahnhof ist der größte Regional- und Fernbahnhof in Stuttgart, Hauptknoten des Stuttgarter S-Bahn-Verkehrs und neben der Haltestelle Charlottenplatz wichtigster Knotenpunkt der Stuttgarter Stadtbahn. Unter anderem aufgrund seines charakteristischen Bahnhofsturms besitzt das Bahnhofsgebäude einen hohen Wiedererkennungswert und gilt als eines der Wahrzeichen Stuttgarts. Im Rahmen des Projekts Stuttgart 21 ist geplant, einen unterirdischen Durchgangsbahnhof zu errichten. Die Bauarbeiten wurden am 2. Februar 2010 begonnen und sollen bis Ende 2019 andauern. Der Nordflügel des Gebäudes wurde im September 2010 abgerissen, der Schlossgartenflügel und die bisherigen Bahnanlagen sollen im Zuge des Projekts ebenfalls abgerissen werden. erster Stuttgarter Bahnhof von Karl Etzel (um 1850) Aufriss von der Schlossstraße nach dem ersten Umbau (1867) Der Standort des Stuttgarter Hauptbahnhofs war bis 1922 an der Schlossstraße (die im betreffenden Abschnitt heute Bolzstraße heißt), nahe dem Schlossplatz. Dort wurde von Baurat Karl Etzel als erster Bahnhofsbau ein viergleisiger Kopfbahnhof zur Eröffnung der württembergischen Zentralbahn gebaut, die in zwei Ästen nach Ludwigsburg und nach Esslingen führte. Der Bahnhof fiel in der Bebauung der damaligen Schlossstraße nicht weiter auf. Eine hölzerne Halle überspannte vier Gleise. Der erste Zug fuhr am 26. September 1846 von Cannstatt kommend ein. Bis 1854 war die erste Phase des Bahnbaus im Königreich Württemberg mit Strecken nach Heilbronn, Bretten, Ulm und Friedrichshafen abgeschlossen (siehe auch: Geschichte der Eisenbahn in Württemberg). Wegen des immer stärkeren Verkehrsaufkommens wurde dieser erste Bahnhof zwischen 1863 und 1868 durch einen Neubau an gleicher Stelle ersetzt. Die Oberbauräte Klein, Morlok und Abel schufen diesen als achtgleisigen Bahnhof mit Prunkfassade und Bögen im Renaissance-Stil. Teile der ehemaligen Bahnhofsfassade sind heute in einen Veranstaltungs- und Kinokomplex (Metropol) integriert.

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 133. Nicht dargestellt. Kapitel: Stuttgart Hauptbahnhof, Bahnhof Bietigheim-Bissingen, Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt, Bahnhof Stuttgart Flughafen/Messe, Bahnhof Esslingen, Bahnhof Ludwigsburg, Bahnhof Böblingen, Bahnhof Stuttgart-Zuffenhausen, Bahnhof Stuttgart Österfeld, Bahnhof Stuttgart-Untertürkheim, Bahnhof Stuttgart Nord, Bahnhof Stuttgart-Feuerbach, Bahnhof Marbach, Bahnhof Schorndorf, Bahnhof Waiblingen, Bahnhof Stuttgart-Vaihingen, Bahnhof Stuttgart-Rohr, Bahnhof Stuttgart Neuwirtshaus, Bahnhof Stuttgart Nürnberger Straße, Bahnhof Stuttgart-Weilimdorf, Bahnhof Stuttgart-Obertürkheim, Bahnhof Stuttgart Mittnachtstraße, Bahnhof Plochingen, Bahnhof Stuttgart Neckarpark. Auszug: Der Stuttgarter Hauptbahnhof ist der größte Regional- und Fernbahnhof in Stuttgart, Hauptknoten des Stuttgarter S-Bahn-Verkehrs und, neben der Haltestelle Charlottenplatz, wichtigster Knotenpunkt der Stuttgarter Stadtbahn. Unter anderem aufgrund seines charakteristischen Bahnhofsturms besitzt das Bahnhofsgebäude einen hohen Wiedererkennungswert und gilt als eines der Wahrzeichen Stuttgarts. Im Rahmen des Projekts Stuttgart 21 ist geplant, einen unterirdischen Durchgangsbahnhof zu errichten. Dabei sollen die Seitenflügel des Gebäudes und die bisherigen Bahnanlagen abgerissen werden. Die Bauarbeiten haben am 2. Februar 2010 begonnen und sollen bis Ende 2019 andauern. Das Alternativkonzept Kopfbahnhof 21 sieht die Erhaltung und Modernisierung des Kopfbahnhofs vor. Der Standort des Stuttgarter Hauptbahnhofs war bis 1922 an der Schlosstraße (die im betreffenden Abschnitt heute Bolzstraße heißt), nahe dem Schlossplatz. Der erste Bahnhofsbau, ein viergleisiger Kopfbahnhof, wurde von Baurat Karl Etzel gebaut zur Eröffnung der württembergischen Zentralbahn, die in zwei Ästen nach Ludwigsburg und nach Esslingen führte. Der Bahnhof fiel in der Bebauung der damaligen Schlosstraße nicht weiter auf. Eine hölzerne Halle überspannte vier Gleise. Der erste Zug fuhr am 26. September 1846 von Cannstatt kommend in diesen Bahnhof ein. Bis 1854 war die erste Phase des Bahnbaus im Königreich Württemberg mit Strecken nach Heilbronn, Bretten, Ulm und Friedrichshafen abgeschlossen (siehe auch: Geschichte der Eisenbahn in Württemberg). Wegen des immer stärkeren Verkehrsaufkommens wurde dieser erste Bahnhof zwischen 1863 und 1868 durch einen Neubau an gleicher Stelle ersetzt. Die Oberbauräte Klein, Morlok und Abel schufen diesen zweiten Bahnhof von 1863 bis 1867 als achtgleisigen Bahnhof mit Prunkfassade und Bögen im Renaissance-Stil. Teile der ehemaligen Bahnhofsfassade sind heute in einen Veranstaltungs- und Kinokomplex (Metropol) integriert. Bei einem stetig steigenden Verkehrsaufkommen un

Produktinformationen

Titel: Bahnhof Der S-Bahn Stuttgart
Untertitel: Stuttgart Hauptbahnhof, Bahnhof Stuttgart Flughafen/Messe, Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt, Bahnhof Bietigheim-Bissingen, Bahnhof Esslingen, Bahnhof Plochingen, Bahnhof Ludwigsburg, Bahnhof Stuttgart Mittnachtstraße
Editor:
EAN: 9781158807109
ISBN: 978-1-158-80710-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Schienenfahrzeuge
Anzahl Seiten: 50
Gewicht: 116g
Größe: H246mm x B192mm x T10mm
Jahr: 2012
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen