Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einsatz von Erfolgshonoraren in der Unternehmensberatung

  • Kartonierter Einband
  • 249 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-AufseßDer Einsatz von Erfolgshonoraren hat in den letzten Jahren deutlich zu... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß

Der Einsatz von Erfolgshonoraren hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Daraus könnte man schließen, dass sowohl Kunden als auch Berater diese begrüßen. Ihr Einsatz wird allerdings kontrovers diskutiert, wobei die Frage im Zentrum steht, wie sich der Erfolg von Beratungsleistungen messen lässt und wie die bestehenden Hindernisse überwunden werden können. Vor diesem Hintergrund hat Bärbel Fleischer anhand von sechs Fallstudien untersucht, wie die Erfolgsmessung in der Unternehmenspraxis beim Einsatz von Erfolgshonoraren durchgeführt wird. Auf dieser Basis stellt sie Thesen hinsichtlich des Einsatzes von Erfolgshonoraren auf und leitet Gestaltungsempfehlungen für die Erfolgsmessung ab.

Autorentext
Dr. Bärbel Fleischer hat an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg bei Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß promoviert und ist derzeit als Project Managerin bei einer Unternehmensberatung tätig.

Zusammenfassung
Unternehmensberatungsgesellschaften sind seit geraumer Zeit Gegenstand der Diskussion. Viele haben das Gefühl, dass ihr Engagement zu viel kostet und die Leistungen in keinem angemessenen Verhältnis zu diesen Kosten stehen. Es liegt deshalb nahe zu überlegen, wie man die tatsächlich erbrachten Leistungen angemessen abbilden und ob man am Ende nicht sogar die Leistungen mit einer erfolgsorientierten Bezahlung verknüpfen könnte. Eine solche Bezahlung würde im Einklang stehen mit der in anderen Bereichen zunehmend und von Unternehmensberatungsgesellschaften häufig propagierten zur Anwendung gebrachten Performanceorientierung von Vergütungssystemen. Statistiken belegen, dass in der Tat immer mehr Beratungsprojekte nach einem solchen Modus abgerechnet werden. In der akademischen Diskussion ist indes die Ergebnismessung ebenso wie die erfolgsori- tierte Entlohnung von Beratungsprojekten umstritten. Insbesondere in den Arbeiten von A- red Kieser und seinen Koautor/innen werden immer wieder die letztlich unüberwindlichen Probleme solcher Ansätze herausgearbeitet. Besonders die Rede von einer objektiven - gebnismessung und einer darauf abgestellten Entlohnung muss demnach am Ende fast als Ideologie erscheinen. Die Autorin der vorliegenden Arbeit nimmt die angesprochenen Pr- leme ernst, will es aber dabei nicht bewenden lassen. Statt sich in abstrakter Weise auf Pr- leme zu konzentrieren, will sie lieber in die Unternehmenspraxis selber schauen und sehen, wie solche Probleme gehandhabt werden und was dabei dann herauskommt. Auch wenn es nicht explizit herausgearbeitet wird diese Vorgehensweise liegt auf der Linie des Strategy as Practice-Ansatzes, der in jüngerer Zeit viel Aufmerksamkeit erfahren hat.

Inhalt
PrÄzisierung des Untersuchungsgegenstandes und Begriffsbildung.- Konzeptionelle Grundlagen.- Empirische Untersuchung.- Diskussion der Erkenntnisse und Ableitung von Schlussfolgerungen.- Zusammenfassung und Ausblick.

Produktinformationen

Titel: Einsatz von Erfolgshonoraren in der Unternehmensberatung
Untertitel: Untersuchung der Erfolgsmessung
Autor:
EAN: 9783834922298
ISBN: 978-3-8349-2229-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler
Genre: Management
Anzahl Seiten: 249
Gewicht: g
Größe: H210mm x B148mm
Jahr: 2010
Auflage: 2010

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum europäischen Management"