Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin

  • Kartonierter Einband
  • 1024 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhalt Eröffnungsansprache des Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin.- Berichte nebst den anschließenden Vort... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhalt

Eröffnungsansprache des Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin.- Berichte nebst den anschließenden Vorträgen und Aussprachen.- I. Umbauvorgänge des Herzens bei Belastungen durch Herzfehler.- II. Folgen erhöhten Widerstandes und vermehrten Blutzuflusses für Herzgröße und -form.- III. Klinik der angeborenen und erworbenen Herzfehler in heutiger Sicht.- IV. Entwicklung der Herzchirurgie.- V. Operationsindikation bei Vitien im Rückblick der Operationsergebnisse.- Aussprache: Herr O. Bayer (Berlin); Herr A. Moll (Rüsselsheim); Herr K. Ivens (Güstrow); Herr J. Stoermer (Göttingen); Herr G. Burgmeister (Berlin); Herr K. Spang (Stuttgart); Herr A. Schaede (Bonn); Herr K. Donat (Hamburg); Herr P. Thurn (Bonn); Herr E. Gadermann (Hamburg); Herr F. Loogen (Düsseldorf) (Schlußwort); Herr O. Bayer (Berlin); Herr Rodewald (Hamburg); Herr TH. Hoffmann (Paris); Herr E. Zdansky (Basel) (Schlußwort).- VI. Herz und körperliche Belastung.- VII. Farbstoffmethoden und Verdünnungskurven in der Diagnostik der Herzfehler.- VIII. Spezielle Probleme der angeborenen Herzfehler im Säuglings- und Kleinkindesalter.- Aussprache: Herr H. Klepzig (Königstein im Taunus); Herr O. Bayer (Berlin); Herr F. Bender (Münster i. Westf.); Herr H. H. Hilger (Bonn); Herr K. W. Schneider (Würzburg); Herr van Ruyven (Bilthoven/Holland) (Schlußwort).- IX. Hämodynamische Grundlagen der konservativen Therapie bei Herzklappenfehlern.- X. Indikation und Ergebnisse der operativen Korrektur der Mitralinsuffizienz.- XI. Elektrokardiographischer Beitrag zur Beurteilung der Überlastung des rechten Ventrikels bei angeborenen und erworbenen Herzfehlern.- XII. Ventrikelseptumdefekt und Canalis atrio-ventricularis im selektiven Laevokardiogramm.- XIII. Der Einfluß der Lungendurchblutung auf die Ventilation bei erworbenen und angeborenen Vitien.- XIV. Herzleistungsbreite bei angeborenen und erworbenen Herzfehlern.- XV. Zur Lungenfunktion bei Mitralfehlern.- Aussprache: Herr R. Wenger (Wien); Herr F. Loogen (Düsseldorf); Herr W. Porstmann (Berlin); Herr E. Gadermann (Hambarg) (Schlußwort).- XVI. Untersuchungen über die Wirksamkeit eines Histamin-Globulin-Komplexes beim Meerschweinchenasthma.- XVII. Die respiratorische Acidose, ihre Häufigkeit und klinische Bedeutung.- XVIII. Einseitige Stenoseatmung und alveolares Belüftungs- Durchblutungsverhältnis.- XIX. Panchondritis - ein neues Krankheitssyndrom.- XX. Ergebnisse der Routine-Magendiagnostik mit der Endo-Radiosonde.- XXI. Über den Einfluß des Kreislaufs auf die Acidität des menschlichen Magens.- XXII. Ménétrier-Syndrom (Polyadenomatosis des Magens mit Eiweißverlust).- XXIII. Isotopenstudien über den Ei weiß-, Elektrolyt -und Wasserhaushalt bei einem Fall von hydropischer eiweißverlierender Enteropathie.- XXIV. Die Prüfung choleretischer Substanzen mittels Radio-bengalrot.- XXV. Intraoperativ endoskopisch diagnostizierte Cholangitis und ihre Bedeutung.- XXVI. 5 Jahre Therapie mit peroralen Antidiabetica.- XXVII. Erfahrungen und Kritik der Sulfonylharnstofftherapie extradiabetischer Indikationen.- Aussprache: Herr A. von Ltjtterotti, Cles (Trient); Herr L. Demling (Erlangen); Herr R. Kluthe (Freiburg i. Brsg.); Herr N. Henning (Erlangen); Herr G. Hebmann (Paris); Herr H. Bartelheimer (Hamburg); Herr L. Zicha (Erlangen); Herr H. Bartelheimer (Ham-burg); Herr H. Krop (Barntrup); Herr H. Mehnert (München); Herr H. Dennig (Stuttgart); Herr L. Demling (Erlangen).- XXVIII. Vasculäre Voraussetzungen, allgemeine pathologische Anatomie.- XXIX. Psychopathologie der cerebralen Durchblutungsstörungen.- XXX. Neuere Ergebnisse auf dem Gebiet der Hirndurchblutung und ihrer Störungen.- Aussprache: Herr R. Janzen (Hamburg); Herr H. Franke (Würzburg); Herr G. Quadbeck (Homburg a. d. Saar); Herr A. Pierach (Bad Nauheim); Herr R. Janzen (Hamburg); Herr W. Doerr (Kiel) (Schlußwort); Herr G. Bodechtel (München) (Schlußwort).- XXXI. Die Aminophyllin- Euphyllin- Behandlung des beginnenden Schlag-anfalls: Heutiger Stand der Frage.- XXXII. Die Chirurgie der Verschlußkrankheiten der Aorta und der großen Arterien.- XXXIII. Klinik und Therapie der arteriellen Verschlußkrankheiten.- Aussprache: Herr G. Heberer (Köln); Herr N. Goossens (München); Herr J. Jürgens (Frankfurt a. M.); Herr H. W. Pabst (München); Herr M. E. DE Bakey (Houston/Texas).- XXXIV. Indikationen und Ergebnisse der Wiederherstellungschirurgie bei chronischem Aorta-Ilica-Verschluß.- XXXV. Die funktionellen peripheren Gefäßstörungen.- XXXVI. Die venösen Verschlußkrankheiten.- XXXVII. Zur Morbidität an Gliedmaßenarterienverschluß.- XXXVIII. Spezielle angiographische Diagnostik.- XXXIX. Untersuchungen über synthetische Diffusionsfaktoren und ihre Bedeutung für die Gewebsdurchflutung.- XL. Zur Prognose, Diagnose und Therapie arterieller Durchblutungsstörungen der Beine.- XLI. Die Sympathektomie im Therapieplan arterieller Durchblutungsstörungen.- XLII. Die thorakoskopische Denervation bei Durchblutungsstörungen der oberen Extremität.- XLIII. Über Ursachen und Häufigkeit der arteriellen Embolie.- Aussprache: Herr L. Pietrucha (Hamburg); Herr G. A. Schoger (Bad Münster am Stein).- XLIV. Die pathophysiologische Bedeutung der körpereigenen proteinogenen Amine für die innere Medizin.- XLV. Albuminbildung bei Analbuminämie.- Aussprache: Herr H. Krop (Barntrup); Herr H. E. Schultze (Marburg a. d. Lahn); Herr F. A. Pezold (Berlin).- XLVI. Immunoelektrophoretische und säulenchromatographische Untersuchungen der Harneiweiße bei Nephrosen und Amyloidnephrosen.- XLVII. Einige Ergebnisse immunoelektrophoretischer und säulenchromatographischer Untersuchungen mit DEAE-Zellulose von Harneiweißen bei verschiedenen Fällen pathologischer Proteinurien.- Aussprache: Herr G. Berg (Erlangen); Herr K. Jahnke (Düsseldorf); Herr R. Kluthe (Freiburg i. Brsg.); Herr H. Krop (Barntrup); Herr H. E. Schultze (Marburg a. d. Lahn); Herr F. A. Pezold (Berlin).- XLVIII. Papierelektrophoretische Bestimmung des Kohlenhydratanteils der Serumeiweißfraktionen durch Doppelfärbung.- Aussprache: Herr N. Lang (Marburg a. d. Lahn); Herr G. Berg (Erlangen).- XLIX. Differenzierung der Harnproteine mit der Stärkegel-Elektrophorese.- Aussprache: Herr R. Kluthe (Freiburg i. Brsg.).- L. Über eine Methode zur papierchromatographischen Trennung und quantitativen Bestimmung der Oestrogene im Urin.- Aussprache: Herr E. F. Pfeiffer (Frankfurt a. M.).- LI. Über die Darstellung verschiedener LE-Faktoren durch Präcipitation im A gar Gel.- Aussprache: Herr N. Lang (Marburg a. d. Lahn); Herr H. Wüst (Erlangen).- LII. Der Einfluß des anorganischen Blutjodes auf die gesunde Schilddrüse und die blande Struma.- LIII. Thrombelastographische Untersuchungen über den Einfluß der alimentären Lipämie auf die Blutgerinnungszeit.- LIV. Untersuchungen über die Organ- und Krankheitsspezifität von Fermentaktivitäten im Serum.- Aussprache: Herr H. Scholderer (Hamburg); Herr S. J. Walter (Heidelberg); Herr S. Massarrat (Kassel).- LV. Serum-Leucin-Aminopeptidase-Bestimmungen bei Erkrankungen von Leber, Galle und Pankreas.- LVI. Das Verhalten einiger Serumenzymaktivitäten und der Bromsulphaleinexkretion bei Leberkranken und Gesunden unter Belastung.- LVII. Seruminsulinbestimmungen bei Inselzelladenomen.- Aussprache: Herr H. Krop (Barntrup).- LVIII. Vergleichende Untersuchungen über den Gehalt an reduziertem Glutathion in Blutzellen.- LIX. Klinische und klinisch-experimentelle Erfahrungen mit menschlichem Wachstumshormon.- Aussprache: Herr H. Krop (Barntrup); Herr E. P. Pfeiffer (Prankfurt a. M.) (Schlußwort).- LX. Vergleichende Untersuchungen über die Wirkung der Cortisone auf den Kohlenhydratstoffwechsel.- LXI. Der Einfluß der Corticosteroidtherapie auf die Funktion des Hypophysenvorderlappens.- LXII. Vergleichende Untersuchungen über die androgene und anabole Wirkung des Testosterons und 1 Methyl-?1- androstenolons.- LXIII. Untersuchungen über die klinische Wirksamkeit und den Stoffwechsel neuer methylierter Androstenolon-Derivate.- LXIV. Zur Differentialdiagnose einzelner erworbener und angeborener Herzfehler mit Hilfe des Elektrokardiogramms.- Aussprache: Herr R. Knebel (Bad Nauheim).- LXV. Zur Differentialdiagnose vorwiegender Mitralstenose und überwiegender Mitralinsuffizienz.- Aussprache: Herr S. Effert (Düsseldorf); Herr K. W. Schneider (Würzburg); Herr H. H. Hilger (Bonn): Herren H. Stiller und W. Knothe (Gießen).- LXVI. Ultraschallkardiographie.- Aussprache: Herr W. Schmitt (Würzburg); Herr S. Effert (Düsseldorf).- LXVII. Der Aussagewert des Lungengefäßbildes bei Mitralstenosen.- Aussprache: Herr W. Schulze (Münster i. Westf.); Herr H. Voth (Göttingen); Herr P. Loogen (Düsseldorf); Herr H.-J. Hauch (Hamburg); Herr H. St. Stender (Marburg a. d. Lahn) (Schlußwort).- LXVIII. Komplette Tricuspidalinsuffizienz bei normalem systolischem Druck im rechten Ventrikel.- Aussprache: Herr G. Liebau (Peine/Hann.); Herr Mürtz (Düsseldorf); Herr K. W. Schneider (Würzburg).- LXIX. Transseptale Katheterisierung des linken Herzens.- Aussprache: Herr F. Bender (Münster i. Westf.); Herr F. Loogen (Düsseldorf); Herr H. J. Hauch (Hamburg); Herr W. Porstmann (Berlin); Herr J. Apitz (Göttingen).- LXX. Hämodynamik, Herz- und Gefäß Veränderungen bei trau-matischen arteriovenösen Fisteln und ihre Bedeutung für Therapie und Prognose.- Aussprache: Herr R. Heinecker (Frankfurt a. M.).- LXXI. Einfache blutgasanalytische Untersuchungen zur Beurteilung des Krankheitsverlaufs bei Säuglingen mit angeborenen Herzfehlern.- Aussprache: Herr R. Mürtz (Düsseldorf); Herr F. Hilgenberg (Münster i. Westf.); Herr J. Wenner (Bonn) (Schlußwort).- LXXII. Praktische Anwendung einer einfachen, aber quantitativen Kreislaufanalyse bei Mitralstenosen zur Kontrolle therapeutischer Effekte.- LXXIII. Prä- und postoperative Beurteilung der Fallotschen Tetralogie.- LXXIV. Über die Häufigkeit der Hypophysenvorderlappeninsuffizienz bei angeborenen Herzfehlern mit Blausucht.- LXXV. Valsalva-Einfluß auf Venendruck bei Septumdefekt.- LXXVI. Zur präoperativen Diagnostik der supraaortischen Gefäßobliterationen.- LXXVII. Kardiale Xanthomatose bei familiärer Hypercholesterinämie.- Aussprache: Herr H. Schön (Erlangen).- LXXVIII. Über atypische Erscheinungsformen der Pulmonalstenose mit hochsitzendem Ventrikelseptumdefekt.- Aussprache: Herr F. Loogen (Düsseldorf).- LXXIX. Zur klinischen Differenzierung der Tricuspidalatresie und des Ebstein-Syndroms.- LXXX. Prolegomenon.- LXXXI. Pathologische Anatomie der Therapieschäden.- LXXXII. Therapieschäden.- LXXXIII. Allergische und toxische Nebenwirkungen der modernen Therapie.- LXXXIV. Therapieschäden in der Hormontherapie mit Ausnahme von Cortison.- LXXXV. Die Nebenwirkungen der Cytostatica.- Aussprache: Herr H. E. Bock (Marburg a. d. Lahn); Herr Dennig (Stuttgart); Herr F. Lasch (Villach); Herr K. Kolle (München); Herr W. Koll (Göttingen).- LXXXVI. Nebenwirkungen bei Herz- und Kreislaufmitteln.- Aussprache: Herr O. Meyer zu Schwabedissen; Herr L. Delius (Bad Oeynhausen).- LXXXVII. Nebenwirkungen der Therapie mit Anticoagulantien.- Aussprache: Herr W. Höpker (Lüdenscheid); Herr W. Remde (Jena) (Schlußwort).- LXXXVIII. Nebenwirkungen und Gefahren bei Tuberculostatica.- Aussprache: Herr H. J. Dengler (Heidelberg).- LXXXIX. Nebenwirkungen und Geiahren der Antidiabetica.- Aussprache: Herr G. Mohnike (Berlin).- XC. Nebenwirkungen bei der Therapie mit Phenothiazinderivaten.- XCI. Die iatrogene Fettsucht.- XCII. Akute Kreislaufänderungen nach intravenöser Guanethidin Ismelin)-Applikation.- XCIII. Gefahren der Corticoid-Therapie aus chirurgischer Sicht.- Aussprache: Herr L. PIPPIG (Würzburg).- XCIV. Gefahren bei der anabolen Therapie lebergeschädigter und ödemgefährdeter Patienten mit männlichen Sexualhormonderivaten.- XCV. Der Einfluß verschiedener Cytostatica auf den Cortisonabbau in der Rattenleber.- XCVI. Die Beeinflussung der Leberfunktion und -morphologie durch eine Chemotherapie mit Cytostatica bei Hämoblastosen und Carcinosen.- XCVII. Über den Wert der Serumfermentdiagnostik für die Erkennung von Therapieschäden im Verlaufe der tuberkulostatischen Behandlung.- Aussprache: Herr R. Pannhorst (Berlin); Herr G. Wüst (Münster i. W.); Herr F. Brauch (Bochum); Herr N. Brock (Brackwede i. W.).- XCVIII. Die Frage der Entstehung der akuten Anurie.- Aussprache: Herr H. Sarre (Freiburg i. Brsg.); Herr H. Baur (München).- XCIX. Symptomatik, Nachweis und pathophysiologische Probleme seltener isolierter organischer Nierenarterienveränderungen.- Aussprache: Herr H. Sarre (Freiburg i. Brsg.); Herr H. Baur (München).- C. Die Diureseabhängigkeit der Phenolrotausscheidung bei gesunden Personen.- Aussprache: Herr D. P. Mertz (Freiburg i. Brsg.); Herr A. Heidland (Würzburg); Herr U. Gessler (Freiburg i. Brsg.); Herr H. Baur (München); Herr G. Heidelmann (Halle a. d. Saale) (Schlußwort)..- CI. Einfluß einer diätetischen Kochsalzrestriktion auf die Clearancewerte von Inulin und p-Aminohippursäure bei normotonen Nierengesunden und Patienten mit essentieller Hypertonie.- Aussprache: Herr H. Baur (München).- CII Die renale Säureausscheidung bei chronischen Nephropathien.- Aussprache: Herr H. Baur (München); Herr W. Fritz (Bonn); Herr M. Schwab (Göttingen) (Schlußwort).- CIII. Der Glucocorticoideinfluß auf die extracelluläre Flüssigkeit bei primärer Oligurie.- Aussprache: Herr D. P. Mertz (Freiburg i. Brsg.).- CIV. Neue Ergebnisse über die glomeruläre Ausscheidung verschiedener Molekülgrößen bei Nierengesunden, Glomerulonephritis und Nierenamyloid.- Aussprache: Herr K. Jahnke (Düsseldorf); Herr H. Sarre (Freiburg i. Brsg.).- CV. Neue Gesichtspunkte in der Paraproteinurie bei Plasmocytom.- Aussprache: Herr G. Herrmann (Paris).- CVI. Milchsäure, Brenztraubensäure und Alpha-Ketoglutarsäure im Blut und Lactatdehydrogenase im Serum bei Arteriosklerosis obliterans und ihre Beeinflussung durch Vitamin E und A bzw. Vitamin E, A und B6.- CVII. Kurzwellendurchflutung der lumbalen Ganglien bei peripheren Durchblutungsstörungen.- CVIII. Epicutane Anwendung hochprozentigen Wasserstoffperoxyds in der Behandlung peripherer Durchblutungsstörungen.- Aussprache: Herr Jaeger (Freiburg i. Brsg.); Herr S. Goldberg (Zwickau in Sachsen); Herr R. Ludewig (Leipzig).- CIX. Unsere Erfahrungen mit Complamin bei der postoperativen Behandlung der Endarteriosklerose.- CX. Die Behandlung arterieller peripherer Durchblutungsstörungen mit aktiver, differenzierter Hydrotherapie.- CXI. Die intravasale Dauer-Applikation von Sauerstoff und Medikamenten im Wechselspiel bei der Behandlung von Durchblutungsstörungen.- Aussprache: Herr R. Ludewig (Leipzig); Herr U. Gottstein (München); Herr W. Möller (Kassel) (Schlußwort).- CXII. Theoretische Grundlagen der Schädelrheographie.- CXIII. Zur rheographischen Beurteilung cerebraler Durchblutungsstörungen.- Aussprache: Herr FR. Gebulla (Hochheim a. M.); Herr A. Enders (Memmingen).- CXIV. Die Thrombose der Carotis interna als Ursache des Schlaganfalls.- Aussprache: Herr R. Janzen (Hamburg); Herr M. Ratschow (Darmstadt).- CXV. Klinisch-experimentelle Untersuchungen zur Frage der ischämischen Neuropathie bei peripheren arteriellen Durchblutungsstörungen.- CXVI. Über die Veränderung der arteriellen Blutströmung bei Aortensklerose und bei peripheren Durchblutungsstörungen.- Aussprache: Herr H. Hess (München); Herr W. Schoop (Freiburg i. Brsg.); Herr N. Goossens (München).- CXVII. Angiologische Funktionsdiagnostik.- Aussprache: Herr E. Gadermann (Hamburg).- CXVIII.Über die diagnostische Verwertbarkeit von Gefäßgeräuschen bei arteriellen Verschlußkrankheiten.- Aussprache: Herr Holldack (Berlin); Herr G. Hau (Köln); Herr R. Stiller (Köln); Herr D. Haan (Schlußwort).- CXIX. Über eine neue Methode zur Behandlung des postthrom-botischen Syndroms und lymphogener Stauungen an den Gliedmaßen.- CXX. Klinik der Medionecrosis aortae idiopathica.- Aussprache: Herr H. Lampen (Bielefeld); Herr F. Schilling (Mainz).- CXXI. Beurteilung gefäßerweiternder Substanzen durch Bestimmung des venösen Sauerstoffdruckes.- Aussprache: Herr P. Eckardt (Itzehoe).- CXXII. Über eine Methodik zur vergleichenden experimentellen Untersuchung gefäßaktiver Pharmaka.- Aussprache: Herr U. Gottstein (München).- CXXIII. Untersuchungen zur Frage des Wertes medikamentös provozierter Hyperämie bei arteriellen Durchblutungsstörungen. Von H. Hess (München).- Aussprache: Herr M. Ratschow (Darmstadt); Herr W. Schoop (Freiburg i. Brsg.); Herr H. G. Menge (Berlin).- CXXIV. Blutverteilungs- und Stoffwechseländerungen in der durchblutungsgestörten Extremität unter dem Einfluß sogenannter gefäßerweiternder Pharmaka.- CXXV. Heparin-Protamintitration, Heparintoleranz und Gerinnungsfaktoren bei obliterierender Arteriopathie.- CXXVI. Aktuelle Fragen der flüssigen Ernährung.- Aussprache: Herr P. Biesalski (Mainz); Herr B. Vogt (Berlin) (Schlußwort).- CXXVII. Vergleichende Untersuchungen über die capillarvenöse Blutzuckerdifferenz unter besonderer Berücksichtigung des Hungergefühls.- CXXVIII. Über das Verhalten der unveresterten Fettsäuren und des Glycerins im Hungerzustand, nach Glucose- und Fructosegaben.- Aussprache: Herr K. Stuhlfauth (München).- CXXIX. Über Wechselbeziehungen zwischen Blutfetten und Glucosemetaboliten.- Aussprache: Herr H. Seckfort (Mainz).- CXXXX. Über die Wirkung von Nicotinsäure-Estern des Inositols im Fettstoffwechsel.- Aussprache: Herr H. Seckfort (Mainz).- CXXXI. Gewebsclearance mit Jod 132 bei Fettsüchtigen.- Aussprache: Herr H. W. Pabst (München).- CXXXII. Zur Frage eines direkten Antihumanglobulintests an isolierten menschlichen Leukocyten.- Aussprache: Herr W. Müller-Ruchholtz (Frankfurt a. M.).- CXXXIII. Untersuchungen über die Pathogenese des Fiebers beim Menschen.- Aussprache: Herr H. Martin (Frankfurt a. M.).- CXXXIV. Die Immunoparotitis im Tierexperiment.- CXXXV. Untersuchungen über die hypotensive Wirkung der Galle und ihre verschiedenen Bestandteile.- CXXXVI. Indikationen und Gegenindikationen zur Dauerinhalation von warmer Luft.- CXXXVII. Die Verbesserung der Prognose des akuten Herz-infarktes durch zusätzliche subcorticale Schutzhemmungstherapie.- CXXXIII. Beobachtungen über das Verhalten von Hämopexin und Haptoglobin bei Anämien.- Aussprache: Herr R. Kluthe (Freiburg i. Brsg.).- CXXXIX. Arbeitsökonomie und klinische Dokumentation.- CXL. Die dokumentationsgerechte Fieberkurve.- CXLI. Empfehlungen zur Krankenblattdokumentation.- CXLII. Aktuelle Ernährungsprobleme.- CXLIII. Pathologische Anatomie einiger Ernährungsstörungen.- Aussprache: Herr F. A. Pezold (Berlin).- CXLIV. Strukturwandel der Ernährung in der hochzivilisierten Gesellschaft.- CXLV. Diät als Heilfaktor.- CXLVI. Diätetische Probleme im Zusammenhang mit endgültiger Ileostomie.- Aussprache: Herr N. Henning (Erlangen).- CXLVII. Die Ernährung des alternden Menschen.- CXLVIII. Fette in Ernährung und Diätetik.- Aussprache: Herr F. A. Pezold (Berlin); Herr H. Schön (Erlangen); Herr M. Eggstein (Marburg); Herr R. Wenger (Wien) (Schlußwort).- CXLIX. Untersuchungen über die Nahrungsausnutzung bei gesunden Greisen.- CL. Zur Pathographie der Hungerbegleitkrankheiten.- CLI. Über einige Funktionen des Magens bei Afrikanern und ihre Beziehungen zur defekten Ernährung.- Aussprache: Herr W. Mohr (Hamburg).- CLII. Die Umsatzrate des Vitamin B12 als Grundlage der Errechnung des Vitamin-B12-Bedarfes und der Vitamin-B12- Dosierung in der Therapie.- CLIII. Die Verwertung der in der Nahrung präformiert vorkommenden Vitamin-B12-Formen (5,6-Dimethylbenzimida- zolylaquocobamid und Vitamin-B12-Coenzym).- CLIV. Einfluß der Versorgung mit B-Vitaminen auf die Toxicität von Schwefeldioxyd.- Aussprache: Herr H. Krop (Barntrup); Herr H. Kraut (Dortmund).- CLV. Zur Frage der Beziehungen zwischen Ernährung und Polyensäuregehalt des Serums.- CLVI. Die Fettsäuren der Blutlipidfraktionen beiidiopathischen und symptomatischen Hyperlipidämien und ihre diätetische und medikamentöse Beeinflussung.- CLVII. Untersuchungen über den Fett-Transport im Serum.- Aussprache: Herr F. A. Pezold (Berlin).- CLVIII. Über die parenterale Ernährung mit Fettemulsionen.- Aussprache: Herr F. A. Pezold (Berlin); Herr H. Schön (Erlangen) (Schlußwort).- Schlußwort des Vorsitzenden.- Namenverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin
Untertitel: Siebenundsechzigster Kongress Gehalten Zu Wiesbaden Vom 10.-13. April 1961
Autor:
EAN: 9783807002538
ISBN: 978-3-8070-0253-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: J.F. Bergmann-Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 1024
Gewicht: 1446g
Größe: H229mm x B152mm x T54mm
Jahr: 1962
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1962.