50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Europas Identität und die Türkei

  • Kartonierter Einband
  • 346 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Bestimmung des 'Europäisch-Seins' erfolgt im Verhältnis zum 'Nichteuropäischen' durch die Differenz zwisch... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die Bestimmung des 'Europäisch-Seins' erfolgt im Verhältnis zum 'Nichteuropäischen' durch die Differenz zwischen 'Wir' und den 'Anderen'. Dass sich Europa gegen die Türkei als das 'Andere' Europas abgrenzt, ist insbesondere in der Mediendebatte zum möglichen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union ersichtlich: Gehört die Türkei zu Europa? Was ist Europa? Kann ein islamisch geprägtes Land einer auf christlicher Kultur basierenden Einheit beitreten? Anhand einer länderübergreifenden, qualitativen und quantitativen Framing-Analyse untersucht Aynur Sarisakaloglu gesellschaftspolitische Pressediskurse, in denen europäische Identitätskonzeptionen und somit eine Selbstidentifikation Europas thematisiert werden.

Autorentext

Aynur Sarisakaloglu (Dr. phil.) lehrt und forscht an der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul. Die Kommunikationswissenschaftlerin promovierte an der Paris Lodron Universität Salzburg. Ihre Schwerpunkte in Lehre und Forschung sind interkulturelle Kommunikation, Identität, Framing in der Kommunikationswissenschaft, neue Medien, europäische Öffentlichkeit und Migration im soziokulturellen Kontext.



Klappentext

Die Bestimmung des 'Europäisch-Seins' erfolgt im Verhältnis zum 'Nichteuropäischen' durch die Differenz zwischen 'Wir' und den 'Anderen'. Dass sich Europa gegen die Türkei als das 'Andere' Europas abgrenzt, ist insbesondere in der Mediendebatte zum möglichen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union ersichtlich: Gehört die Türkei zu Europa? Was ist Europa? Kann ein islamisch geprägtes Land einer auf christlicher Kultur basierenden Einheit beitreten?
Anhand einer länderübergreifenden, qualitativen und quantitativen Framing-Analyse untersucht Aynur Sarisakaloglu gesellschaftspolitische Pressediskurse, in denen europäische Identitätskonzeptionen und somit eine Selbstidentifikation Europas thematisiert werden.

Produktinformationen

Titel: Europas Identität und die Türkei
Untertitel: Eine länderübergreifende Framing-Analyse der Mediendebatte über den EU-Beitritt der Türkei
Autor:
EAN: 9783837646269
ISBN: 978-3-8376-4626-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 346
Gewicht: 542g
Größe: H226mm x B149mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.02.2019
Jahr: 2019