50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Morde ohne Ehre

  • Kartonierter Einband
  • 348 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Weltweit werden jährlich über 5000 Menschen Opfer von Ehrenmorden. Dieses Buch bietet erstmalig eine interdisziplinäre Sichtweise ... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Weltweit werden jährlich über 5000 Menschen Opfer von Ehrenmorden. Dieses Buch bietet erstmalig eine interdisziplinäre Sichtweise zur Charakterisierung von Ehrenmorden mit Fokus auf die Türkei. Zur Erklärung der Ursachen kombiniert Ayfer Yazgan geschlechter-, handlungssoziologische und kriminologische Aspekte. Auf der Basis türkischer und internationaler Fachliteratur sowie von Experteninterviews analysiert sie die Rolle des Islam, der patriarchalen Strukturen, soziokulturelle Lebensbedingungen und rechtliche Rahmenbedingungen sowie Präventionsmöglichkeiten. Eine materialreiche Analyse zu den komplexen Ursachen und Dynamiken eines gesellschaftlichen Problems.

Autorentext

Ayfer Yazgan (Dr. phil.), Soziologin, hat 2009 am Institut für Kriminologische Sozialforschung der Universität Hamburg promoviert. Ihre Forschungsschwerpunkte sind neben Ehrenmorden die Themenbereiche Serienmörder, Türkei und Geschlechterforschung.



Klappentext

Weltweit werden jährlich über 5000 Menschen Opfer von Ehrenmorden. Dieses Buch bietet erstmalig eine interdisziplinäre Sichtweise zur Charakterisierung von Ehrenmorden mit Fokus auf die Türkei. Zur Erklärung der Ursachen kombiniert Ayfer Yazgan geschlechter-, handlungssoziologische und kriminologische Aspekte. Auf der Basis türkischer und internationaler Fachliteratur sowie von Experteninterviews analysiert sie die Rolle des Islam, der patriarchalen Strukturen, soziokulturelle Lebensbedingungen und rechtliche Rahmenbedingungen sowie Präventionsmöglichkeiten. Eine materialreiche Analyse zu den komplexen Ursachen und Dynamiken eines gesellschaftlichen Problems.



Zusammenfassung
"[Die Autorin legt] eine gründlich recherchierte, systematisch und überzeugend argumentierende Arbeit vor, die die Diskussion über die aussichtsreichsten Maßnahmen zur Eindämmung der Ehrenmorde bereichern dürfte." Michael Völkl, Das Historisch-Politische Buch, 61/3 (2013) "Eine lesenswerte Arbeit, die ein (in Deutschland) bislang wenig untersuchtes Phänomen in verschiedenen sozialwissenschaftlichen Dimensionen beleuchtet. Sie verbindet die Gender-Sichtweise mit einer kritischen Kulturkonfliktperspektive und bietet damit einen Beitrag zur Versachlichung eines sonst allzu häufig medial aufgebauschten Themas." Dr. Thorsten Benkel, www.socialnet.de, 30.03.2011 Besprochen in: www.frauenrechte.de, 11 (2011) anton, 20 (2011/12), Stephanie Göbel

Produktinformationen

Titel: Morde ohne Ehre
Untertitel: Der Ehrenmord in der modernen Türkei. Erklärungsansätze und Gegenstrategien
Autor:
EAN: 9783837615623
ISBN: 978-3-8376-1562-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 348
Gewicht: 532g
Größe: H225mm x B149mm x T28mm
Jahr: 2019
Auflage: 1. Aufl. 12.2010
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen