Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wiedergutmachungskind

  • Kartonierter Einband
  • 192 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die meisten werdenden Eltern haben individuelle Vorstellungen über ihr Kind, wie es sein wird und wie Familie gelebt werden kann. ... Weiterlesen
20%
97.00 CHF 77.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die meisten werdenden Eltern haben individuelle Vorstellungen über ihr Kind, wie es sein wird und wie Familie gelebt werden kann. Dieses vorgestellte Bild über Kind und Familienleben erfährt durch Beziehungserlebnisse mit dem Kind laufend Veränderungen und gleicht sich im Idealfall immer mehr dem realen Kind an. Viele Eltern können jedoch mit ihrem Kind nicht hinreichend positive Erfahrungen machen: Die Ursachen dafür sind vielfältig und reichen von transgenerativen Erwartungshaltungen an die eigenen Kinder über chronische Belastungen bzw. Überbelastungen der Eltern aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten und Erkrankungen bis hin zu Beeinträchtigungen. Diese Eltern erleben ihre Kinder überwiegend enttäuschend - diese Enttäuschungen übertragen sich - sofern sie nicht reflektiert werden können - beziehungsdynamisch auf das gesamte Familienleben. Davon handelt dieses Buch.

Autorentext

Aya Boesch, geb. 1971, Mag. in Sondern- und Heilpädagogik, MA in psychoanalytisch-pädagogischer Erziehungsberatung, arbeitet mit Eltern, Kindern und Jugendlichen in einer Familienberatungsstelle, und berät in Elternvereinen Eltern von Kindern mit Beeinträchtigungen. Sie ist Mutter von zwei Kindern, ihre Tochter hat eine schwere Behinderung.



Klappentext

Die meisten werdenden Eltern haben individuelle Vorstellungen über ihr Kind, wie es sein wird und wie Familie gelebt werden kann. Dieses vorgestellte Bild über Kind und Familienleben erfährt durch Beziehungserlebnisse mit dem Kind laufend Veränderungen und gleicht sich im Idealfall immer mehr dem realen Kind an. Viele Eltern können jedoch mit ihrem Kind nicht hinreichend positive Erfahrungen machen: Die Ursachen dafür sind vielfältig und reichen von transgenerativen Erwartungshaltungen an die eigenen Kinder über chronische Belastungen bzw. Überbelastungen der Eltern aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten und Erkrankungen bis hin zu Beeinträchtigungen. Diese Eltern erleben ihre Kinder überwiegend enttäuschend - diese Enttäuschungen übertragen sich - sofern sie nicht reflektiert werden können - beziehungsdynamisch auf das gesamte Familienleben. Davon handelt dieses Buch.

Produktinformationen

Titel: Wiedergutmachungskind
Untertitel: über die psychische Geburt von Jan, der unter dem Einfluss seiner beiden Geschwister steht
Autor:
EAN: 9783639854336
ISBN: 978-3-639-85433-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Psychoanalyse
Anzahl Seiten: 192
Gewicht: 302g
Größe: H220mm x B150mm x T12mm