50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aktuelle Arbeitszeitmodelle vor dem Hintergrund des Personalvermögensansatzes

  • Kartonierter Einband
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, FernUniversität Hage... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, FernUniversität Hagen (Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Der Produktionsfaktor Arbeit und besonders die Flexibilisierung der Arbeitszeit stehen aus unterschiedlichen Gründen im Blickpunkt von Unternehmen, Politik, Gesellschaft und Arbeitnehmern. So berichtet die Tageszeitung Die Welt in ihrer Ausgabe vom 18.09.2001 über den massiven Arbeitsplatzabbau bei deutschen Banken. Entlassungen' sollen u. a. durch flexible Arbeitszeitmodelle vermieden werden. Die Siemens AG will ihre kränkelnde Mobilfunksparte ebenfalls durch Flexibilisierung der Arbeitszeit wieder auf die Beine verhelfen? Dieses sind nur zwei Beispiele, die die augenblickliche Aktualität des Themas flexible Arbeitszeitmodelle widerspiegeln. Arbeitszeitmodelle haben Einfluss auf unterschiedliche Parameter der Arbeitszeit von Mitarbeitern und somit auch auf das individuelle Personalvermögen des Mitarbeiters. Gang der Untersuchung: In der vorliegenden Arbeit wird zunächst im Abschnitt 2 der Personalvermögensansatz nach Ortner dargestellt. Anschließend werden im Abschnitt 3 die Entwicklung und die Ziele verschiedener aktueller Arbeitszeitmodelle betrachtet. Im Abschnitt 4 werden die betrachteten Arbeitszeitmodelle vor dem Hintergrund des Personalvermögensansatzes analysiert. Im Anschluss daran werden im Abschnitt 5 neue Entwicklungsrichtungen bei der Arbeitszeitgestaltung unter Berücksichtigung des Personalvermögensansatzes erläutert. Im Abschnitt 6 wird ein Fazit gezogen und der Blick in die Zukunft von Arbeitszeitmodellen gerichtet. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: I.AbkürzungsverzeichnisIV II.AbbildungsverzeichnisV 1.Einleitung1 2.Personalvermögensansatz nach Ortner2 2.1Entwicklung und Ziele des Personalvermögensansatzes2 2.2Elemente des Personalvermögens4 2.2.1Qualifikation4 2.2.2Motivation5 2.3Quantifizierung des Personalvermögens7 3.Flexibilisierung der Arbeitszeit9 3.1Definition des Begriffes Arbeitszeit 9 3.2Rahmenbedingungen von Arbeitszeitregelungen9 3.3Traditionelle Arbeitszeitmodelle und ihre Grenzen11 3.4Ziele der Arbeitszeitflexibilisierung aus verschiedenen Perspektiven12 3.5Flexibilitätsanforderungen an Arbeitszeitmodelle16 3.6Entwicklung flexibler Arbeitszeitmodelle und Darstellung ausgewählter Modelle17 3.6.1Vorbemerkungen17 3.6.2Teilzeitmodelle18 3.6.2.1Altersteilzeit18 3.6.2.2Job Sharing20 3.6.2.3Wahlarbeitszeit21 3.6.2.4Kapovaz22 3.6.3Zeitkonten als Flexibilisierungsinstrument23 3.6.4Jahres- und Lebensarbeitszeitmodelle25 3.6.4.1Vorbemerkungen25 3.6.4.2Sabbatical26 3.6.4.3Gleitender Ruhestand28 4.Einfluß aktueller Arbeitszeitmodelle auf das Personalvermögen29 4.1Entwicklung eines personalvermögensrelevantenBeurteilungsmusters29 4.2Analyse und Beurteilung ausgewählter aktueller Arbeitszeitmodelle vor dem Hintergrund von Personalvermögensgesichtspunkten31 4.2.1Teilzeitmodelle31 4.2.1.1Altersteilzeit31 4.2.1.2Job Sharing36 4.2.1.3Wahlarbeitszeit41 4.2.1.4Kapovaz45 4.2.2Zeitkonten als Flexibilisierungsinstrument48 4.2.3Jahres- und Lebensarbeitszeitmodelle52 4.2.3.1Sabbatical52 4.2.3.2Gleitender Ruhestand55 4.3Zusammenfassung58 5.Entwicklungsrichtungen bei der Arbeitszeitgestaltung59 5.1Zeit- versus Ergebnisorientierung59 5.2Neue Arbeitsformen und ihre Implikationen für Arbeitszeitmodelle62 5.3Ergebnis- und Zielsysteme als Steuerungsmuster65 6.Zusammenfassung und Ausblick67 Literaturverzeichnis70

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Der Produktionsfaktor Arbeit und besonders die Flexibilisierung der Arbeitszeit stehen aus unterschiedlichen Gründen im Blickpunkt von Unternehmen, Politik, Gesellschaft und Arbeitnehmern. So berichtet die Tageszeitung Die Welt in ihrer Ausgabe vom 18.09.2001 über den massiven Arbeitsplatzabbau bei deutschen Banken. Entlassungen' sollen u. a. durch flexible Arbeitszeitmodelle vermieden werden. Die Siemens AG will ihre kränkelnde Mobilfunksparte ebenfalls durch Flexibilisierung der Arbeitszeit wieder auf die Beine verhelfen? Dieses sind nur zwei Beispiele, die die augenblickliche Aktualität des Themas flexible Arbeitszeitmodelle widerspiegeln. Arbeitszeitmodelle haben Einfluss auf unterschiedliche Parameter der Arbeitszeit von Mitarbeitern und somit auch auf das individuelle Personalvermögen des Mitarbeiters. Gang der Untersuchung: In der vorliegenden Arbeit wird zunächst im Abschnitt 2 der Personalvermögensansatz nach Ortner dargestellt. Anschließend werden im Abschnitt 3 die Entwicklung und die Ziele verschiedener aktueller Arbeitszeitmodelle betrachtet. Im Abschnitt 4 werden die betrachteten Arbeitszeitmodelle vor dem Hintergrund des Personalvermögensansatzes analysiert. Im Anschluss daran werden im Abschnitt 5 neue Entwicklungsrichtungen bei der Arbeitszeitgestaltung unter Berücksichtigung des Personalvermögensansatzes erläutert. Im Abschnitt 6 wird ein Fazit gezogen und der Blick in die Zukunft von Arbeitszeitmodellen gerichtet. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: I.AbkürzungsverzeichnisIV II.AbbildungsverzeichnisV 1.Einleitung1 2.Personalvermögensansatz nach Ortner2 2.1Entwicklung und Ziele des Personalvermögensansatzes2 2.2Elemente des Personalvermögens4 2.2.1Qualifikation4 2.2.2Motivation5 2.3Quantifizierung des Personalvermögens7 3.Flexibilisierung der Arbeitszeit9 3.1Definition des Begriffes Arbeitszeit 9 3.2Rahmenbedingungen von Arbeitszeitregelungen9 3.3Traditionelle Arbeitszeitmodelle und ihre Grenzen11 3.4Ziele der Arbeitszeitflexibilisierung aus verschiedenen Perspektiven12 3.5Flexibilitätsanforderungen an Arbeitszeitmodelle16 3.6Entwicklung flexibler Arbeitszeitmodelle und Darstellung ausgewählter Modelle17 3.6.1Vorbemerkungen17 3.6.2Teilzeitmodelle18 3.6.2.1Altersteilzeit18 3.6.2.2Job Sharing20 3.6.2.3Wahlarbeitszeit21 3.6.2.4Kapovaz22 3.6.3Zeitkonten als Flexibilisierungsinstrument23 3.6.4Jahres- und [...]

Produktinformationen

Titel: Aktuelle Arbeitszeitmodelle vor dem Hintergrund des Personalvermögensansatzes
Autor:
EAN: 9783838652580
ISBN: 978-3-8386-5258-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Management
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 150g
Größe: H210mm x B148mm x T6mm
Jahr: 2002