50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Doing peer-group

  • Kartonierter Einband
  • 404 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Gleichaltrigengruppen ( peer-groups ) spielen eine herausragende Rolle in der Sozialisation Jugendlicher. Fragt man Jugendliche, w... Weiterlesen
20%
124.00 CHF 99.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Gleichaltrigengruppen ( peer-groups ) spielen eine herausragende Rolle in der Sozialisation Jugendlicher. Fragt man Jugendliche, was sie in solchen Gruppen tun, bekommt man häufig Antworten wie "nichts eigentlich" oder "einfach nur Spaß haben". In einer ethnographisch-gesprächsanalytisch angelegten Untersuchung beschreibt der Autor, was in solchen Gruppen tagtäglich gesprochen und getan wird und zeigt, wie Gruppenstrukturen (etwa interne Hierarchien und Normen, Abgrenzung gegen andere oder ein "Wir"-Bewusstsein) durch solche Interaktions- und Kommunikationsprozesse aufgebaut und aufrechterhalten werden. Im Zentrum der Studie steht die Beschreibung peer-group -typischer kommunikativer Verfahren (etwa klatschen, lästern, necken, spotten, sich spielerisch beleidigen etc.) sowie die Bestimmung ihres funktionalen Beitrags für die Aufrechterhaltung der Gruppe.

Autorentext
Der Autor: Axel Schmidt, Soziologe und Pädagoge, arbeitet derzeit als Forschungsassistent am Institut für Sozialwissenschaften/Abteilung Soziologie der Universität Koblenz-Landau/Campus Landau. Er arbeitete in Forschungs- und Publikationsprojekten zu jugendkulturellen Szenen, Popkultur und Popmusik, Musikfernsehen und Videoclips sowie Gruppenbildung und Kommunikation unter Jugendlichen. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Jugendforschung und -kommunikation, Populärkultur und Methoden der qualitativen Sozialforschung. Die Promotion erfolgte 2004.

Klappentext

Gleichaltrigengruppen (peer-groups) spielen eine herausragende Rolle in der Sozialisation Jugendlicher. Fragt man Jugendliche, was sie in solchen Gruppen tun, bekommt man häufig Antworten wie «nichts eigentlich» oder «einfach nur Spaß haben». In einer ethnographisch-gesprächsanalytisch angelegten Untersuchung beschreibt der Autor, was in solchen Gruppen tagtäglich gesprochen und getan wird und zeigt, wie Gruppenstrukturen (etwa interne Hierarchien und Normen, Abgrenzung gegen andere oder ein «Wir»-Bewusstsein) durch solche Interaktions- und Kommunikationsprozesse aufgebaut und aufrechterhalten werden. Im Zentrum der Studie steht die Beschreibung peer-group-typischer kommunikativer Verfahren (etwa klatschen, lästern, necken, spotten, sich spielerisch beleidigen etc.) sowie die Bestimmung ihres funktionalen Beitrags für die Aufrechterhaltung der Gruppe.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Konzepte und Befunde der Gruppenforschung - Peer-Culture und peer-group - Doing peer-group - Methodische Aspekte der Erforschung von Gruppen - Ein Modell der Aufrechterhaltung jugendlicher Gruppen - Darstellung typischer Interaktionssituationen im Alltag einer peer-group.

Produktinformationen

Titel: Doing peer-group
Untertitel: Die interaktive Konstitution jugendlicher Gruppenpraxis
Autor:
EAN: 9783631529287
ISBN: 978-3-631-52928-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 404
Gewicht: 517g
Größe: H210mm x B151mm x T29mm
Jahr: 2004
Auflage: Neuausg.