Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ökobilanz der Stahlproduktion aus Eisenschrott im Iran

  • Kartonierter Einband
  • 60 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Esta é Ava Heidari, professora e pesquisadora do Departamento de Ciências Ambientais da Universidade Ferdowsi de Mashhad (FUM), I... Weiterlesen
20%
38.50 CHF 30.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Autorentext

Esta é Ava Heidari, professora e pesquisadora do Departamento de Ciências Ambientais da Universidade Ferdowsi de Mashhad (FUM), IRAN. Tenho 19 publicações em inglês sobre ciência ambiental e mais algumas em revisão. Minha pesquisa é sobre remediação da poluição ambiental e avaliação do ciclo de vida.



Klappentext

ZusammenfassungDie Stahlindustrie ist der weltweit bedeutendste Energieverbraucher. Jährlich fällt eine große Menge an Eisenabfall an, dessen Verwendung in der Stahlindustrie wirtschaftlich sein könnte. Zweck dieser Studie war es, die Umweltauswirkungen der Stahlerzeugung aus Eisenschrott als Rohstoff mit Hilfe einer Methode der Lebenszyklusbewertung (LCA) zu untersuchen. Zur Durchführung der LCA wurden die Software Simapro und die Datenbank Ecoinvent verwendet. Daten über den Stahlherstellungsprozess (Rohstoffe, Abfälle, Produkte und Transport) wurden mittels eines Fragebogens von einem Stahlwerk gesammelt. Die Umweltbelastungen wurden mit den Methoden ReCiPe, kumulativer Energiebedarf (CED), Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) und Wasserfußabdruck (WF) quantifiziert.Die Ergebnisse der ReCiPe-Methode zeigten, dass die terrestrische Ökotoxizität mit einem Wert von 14392 kg 1,4-Dichlorbenzol (1,4-DCB) Äq/Tonne Stahl und die marine Ökotoxizität mit 6,2158 kg 1,4-DCB Äq/Tonne Stahl jeweils die signifikantesten Werte für die Umweltbelastung aufwiesen. Die niedrigsten Werte für die Umweltauswirkungen dieses Verfahrens wurden für die Knappheit mineralischer Ressourcen und die krebserzeugende Toxizität für den Menschen ermittelt. Der Kohlenstoff-Fußabdruck, der sich aus der Stahlerzeugung ergibt, beträgt 5,24 Tonnen.

Produktinformationen

Titel: Ökobilanz der Stahlproduktion aus Eisenschrott im Iran
Untertitel: Eine Fallstudie in einem Stahlwerk
Autor:
EAN: 9786200904713
ISBN: 978-620-0-90471-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Bau- und Umwelttechnik
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 107g
Größe: H220mm x B150mm x T4mm
Jahr: 2020