Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Autonomie der Kunst?

  • Kartonierter Einband
  • 424 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Die Autonomie der Kunst ist heute umstrittener denn je. Als Produkt bürgerlicher Emanzipationsbestrebungen erscheint sie mittlerwe... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Autonomie der Kunst ist heute umstrittener denn je. Als Produkt bürgerlicher Emanzipationsbestrebungen erscheint sie mittlerweile vielen ideologieverdächtig. Aber auch die Verwendbarkeit des Begriffes der (Kunst-)Autonomie als einem analytischen Konzept wird immer wieder in Zweifel gezogen. Vor diesem Hintergrund unterzieht der vorliegende Band die verschiedenen soziologischen Autonomiekonzeptionen einer kritischen und empirisch gesättigten Überprüfung.

Autorentext

Dr. phil. Uta Karstein ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig.

Dr. rer. pol. Nina Tessa Zahner ist Juniorprofessorin am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig.



Inhalt

Autonomie der Kunst? - Dimensionen eines kunstsoziologischen Problemfeldes.- Begriffsgeschichte - Gesellschaftsgeschichte.- Mit Kant & Co ins Feld: Theorie und Forschungspraxis.- Habitus und Ausbildung: Berufs- und Professionstheoretische Perspektiven.

Produktinformationen

Titel: Autonomie der Kunst?
Untertitel: Zur Aktualität eines gesellschaftlichen Leitbildes
Editor:
EAN: 9783658104054
ISBN: 978-3-658-10405-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Fachmedien Wiesbaden
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 424
Gewicht: 576g
Größe: H212mm x B154mm x T27mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Aufl. 2017