50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ausgleichsrechnung

  • Kartonierter Einband
  • 30 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Lineare Regression, Regressionsanalyse, Netz, Ausgleichungsrechnung, Astro-geodätische Net... Weiterlesen
20%
21.90 CHF 17.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Lineare Regression, Regressionsanalyse, Netz, Ausgleichungsrechnung, Astro-geodätische Netzausgleichung, Systematischer Fehler, Fundamentalpunkt, Baltischer Ring, Bowie-Methode, Kollokation nach kleinsten Quadraten, Ponderation, Kriging, Bestanschließendes Ellipsoid, Knotennetz, Europäisches Datum 1979, Rahmennetz, Überbestimmung, Anfelderung, Nachbarschaftsgenauigkeit, Zentraleuropäisches Netz, Vermittelnde Ausgleichung, Zielfehler, Prozessdatenvalidierung. Auszug: Die lineare Regression ist ein Spezialfall des allgemeinen Konzepts der Regressionsanalyse, mit der versucht wird, eine abhängige Variable durch eine oder mehrere unabhängige Variablen zu erklären - das Beiwort linear ergibt sich dabei daraus, dass die Regressionskoeffizienten (nicht unbedingt auch die Variablen selbst!) in diesem Fall in erster Potenz in das Regressionsmodell eingehen. Ein Spezialfall von Regressionsmodellen sind lineare Modelle. Hierbei spricht man von der einfachen linearen Regression, und die Daten liegen in der Form vor. Als Modell wählt man man nimmt somit einen linearen Zusammenhang zwischen und an. Die Daten werden als Realisierungen der Zufallsvariablen angesehen, die sind nicht stochastisch, sondern Messstellen. Ziel der Regressionsanalyse ist in diesem Fall die Bestimmung der unbekannten Parameter und . Damit die Regressionsschätzungen inferentiell analysiert werden können, müssen für das lineare Regressionsmodell bestimmte Annahmen erfüllt sein: 1. Bezüglich der Störgröße ,wobei das Kronecker-Delta bezeichnet. Hierbei gilt,das heißt die Fehler sind unkorreliert mit homogener Varianz.2. Die Datenmatrix , welche im Abschnitt zur multiplen Regression explizit angegeben ist, ist fest vorgegeben. 3. Die Datenmatrix hat den Rang . Hier wird die einfache lineare Regression anhand eines Beispiels dargestellt. Eine renommierte Sektkellerei möchte einen hochwertigen Rieslingsekt auf den Markt bringen. Für die Festlegung des Abgabepreises soll zunächst eine Preis-Absatz-Funktion ermittelt werden. Dazu wird in Geschäften ein Testverkauf durchgeführt, und man erhält sechs Wertepaare mit dem jeweiligen Ladenpreis einer Flasche (in Euro) sowie der Zahl der jeweils verkauften Flaschen : Als Streudiagramm von Preis und abgesetzter Menge an Sektflaschen ergibt sich folgende Grafik. Man geht von folgendem statistischen Modell aus: Man betrachtet zwei Variablen und , die vermutlich ungefähr in einem linearen Zusammenhang stehen. Auf die Vermutung des linear

Produktinformationen

Titel: Ausgleichsrechnung
Untertitel: Lineare Regression, Regressionsanalyse, Netz, Ausgleichungsrechnung, Astro-geodätische Netzausgleichung, Systematischer Fehler, Fundamentalpunkt, Baltischer Ring, Bowie-Methode, Kollokation nach kleinsten Quadraten, Ponderation, Kriging
Editor:
EAN: 9781158764785
ISBN: 978-1-158-76478-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 30
Gewicht: 79g
Größe: H250mm x B189mm x T7mm
Jahr: 2011