50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ausgänge

  • Kartonierter Einband
  • 800 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die mit dem Band »Anfänge der DDR-Philosophie« 2001 begonnene historisch-kritische Aufarbeitung des philosophischen Denkens in der... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die mit dem Band »Anfänge der DDR-Philosophie« 2001 begonnene historisch-kritische Aufarbeitung des philosophischen Denkens in der DDR, die 2005 mit »Denkversuche. DDR-Philosophie in den 60er Jahren« fortgesetzt wurde, erlebt nun mit einem weiteren umfangreichen Aufsatzband zur DDR-Philosophie in den 70er und 80er Jahren ihren vorläufigen Abschluss. Während es in den Anfangsjahren der DDR noch bemerkenswert vielschichtige Denkansätze gab und sich in den 60er Jahren eigenständige Denkversuche ausmachen ließen, waren die Spätjahre der DDR von ideologischen Eingriffen und folgenschweren Abbrüchen gekennzeichnet. Die offizielle Philosophie wurde zunehmend parteipolitisch über zentrale Räte gesteuert und lehrbuchförmig kanonisiert. Wer andere Auffassungen vertrat, wie etwa Rudolf Bahro oder Peter Ruben, wurde verfolgt und ausgegrenzt. In 30 Beiträgen rekonstruieren damals beteiligte Philosophen die Schwerpunkte der inhaltlichen Debatten jener Jahre, insbesondere auf dem Gebiet der Philosophiegeschichte, zeichnen die organisatorischen Strukturen von Philosophie-Instituten nach und geben einen Überblick über deren wichtigste Publikationsprojekte.

Autorentext

Hans-Christoph Rauh: Jahrgang 1939; Studium der Philosophie an der HU Berlin; 1968 Promotion; 1978 Habilitation; 1978 - 82 Chefredakteur der Deutschen Zeitschrift für Philosophie; 1986 Versetzung an die Universität Greifswald und dort Lehrtätigkeit bis 2004. Bücher im Ch. Links Verlag: »Anfänge der DDR-Philosophie. Ansprüche, Ohnmacht, Scheitern« (Hg. mit Volker Gerhardt), 2001; »Denkversuche. DDR-Philosophie in den 60er Jahren« (Hg. mit Peter Ruben), 2005.

Hans-Martin Gerlach: Jahrgang 1940; Studium der Philosophie in Leipzig; Promotionen in Halle über Jaspers und Heidegger; ab 1982 Professor für Geschichte der Philosophie in Halle; ab 1993 Professor für Philosophie der Neuzeit in Mainz; 1997 - 2005 Leiter der Kant-Forschungsstelle des Philosophischen Seminars der Universität Mainz; Mitbegründer der »Förder- und Forschungsgemeinschaft Friedrich Nietzsche« (seit 1998 Nietzsche-Gesellschaft).

Produktinformationen

Titel: Ausgänge
Untertitel: Zur DDR-Philosophie in den 70er und 80er Jahren
Editor:
EAN: 9783861535577
ISBN: 978-3-86153-557-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Links Christoph Verlag
Genre: 20. & 21. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 800
Gewicht: 1025g
Größe: H213mm x B149mm x T53mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Aufl. 18.09.2009
Land: DE