Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aufmerksamkeit

Im pädagogischen Diskurs erweist sich Aufmerksamkeit als ein vielgestaltiges und uneindeutiges Phänomen. Aufmerksamkeit erscheint ... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 429 Seiten
20%
81.00 CHF 64.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Im pädagogischen Diskurs erweist sich Aufmerksamkeit als ein vielgestaltiges und uneindeutiges Phänomen. Aufmerksamkeit erscheint sowohl als Voraussetzung wie auch als Ziel, sowohl als Mittel wie auch als Grenze der Pädagogik. In diesem Buch wird dargestellt, wie sich in historischer Perspektive Aufmerksamkeit als Motiv pädagogischer Reflexionen entwickelt und gleichzeitig als Element des pädagogischen Geschehens selbst produziert wird. In theoretisch-systematischer und empirischer Perspektive wird diskutiert, wie Erfahrung als ein Aufmerksam-Geworden-Sein, Lernen als Teilhabe an gemeinsamer Aufmerksamkeit, pädagogisches Handeln als Aufmerksamkeitslenkung aufgegriffen und Lernschwierigkeiten als fehlende Aufmerksamkeit pathologisiert werden.

Autorentext

Dr. Sabine Reh ist Professorin für Historische Bildungsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin und Leiterin der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des DIPF in Berlin. Dr. Kathrin Berdelmann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des DIPF in Berlin. Dr. Jörg Dinkelaker vertritt derzeit eine Professur für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.



Klappentext

Aufmerksamkeit ist gegenwärtig Thema vielfältiger politischer, ökonomischer, ästhetischer, psychologischer und nicht zuletzt medizinischer Diskurse. Pädagogisch betrachtet ist Aufmerksamkeit zunächst eine mit Hilfe bestimmter didaktischer Maßnahmen herzustellende Voraussetzung für erfolgreiches Lehren und Lernen, dann auch Moment des pädagogischen Geschehens selbst, indem pädagogisches Handeln als systematisch betriebene Aufmerksamkeitslenkung, kulturelles Lernen als Teilhabe an Situationen gemeinsamer Aufmerksamkeit und Erfahrung als ein Aufmerksam-werden thematisch werden, um schließlich als fehlende Aufmerksamkeit - dann pathologisiert - individuelle Bildsamkeit überhaupt in Frage zu stellen. Das Buch versammelt Beiträge, die das Phänomen der Aufmerksamkeit historisch, theoretisch und empirisch in pädagogischen Kontexten spezifiziert.



Zusammenfassung
"... Es ist die (kultur-)historisch und systematisch dichte Verhandlung von Aufmerksamkeit, die den vorliegenden Band so lesenswert macht. Pädagogische Praxen und Institutionalisierungsformen erscheinen durch die breite Verortung in einem neuen Licht. ... Dass der Band zu keiner einheitlichen pädagogischen Theorie kommt, lässt sich durchaus als Stärke - nämlich als Aufmerksamkeit für die Gefahr von Engführungen - lesen." (Christiane Thompson, in: H-Soz-Kult, hsozkult.de, 23. Januar 2017)

Inhalt

Geschichte.- Theoretische Perspektiven.- Empirie des Umgangs mit Aufmerksamkeit.- Unaufmerksamkeit.- Interdisziplinäre Anschlüsse.

Produktinformationen

Titel: Aufmerksamkeit
Untertitel: Geschichte - Theorie - Empirie
Editor: Sabine Reh Kathrin Berdelmann Jörg Dinkelaker
EAN: 9783531193809
ISBN: 978-3-531-19380-9
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: VS Verlag für Sozialw.
Genre: Schulpädagogik
Anzahl Seiten: 429
Gewicht: 579g
Größe: H213mm x B154mm x T28mm
Veröffentlichung: 07.04.2015
Jahr: 2015
Auflage: 2015
Land: NL

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen