Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aufklärung

  • Kartonierter Einband
  • 162 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 161. Kapitel: Französische Revolution, Säkularisierung, Theodizee, Freimaurerei, Deismus, Encyclopédie ... Weiterlesen
20%
47.50 CHF 38.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 161. Kapitel: Französische Revolution, Säkularisierung, Theodizee, Freimaurerei, Deismus, Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers, Galant, Katholische Aufklärung, Philosophie des Geistes, Amerikanische Revolution, Galante Conduite, Aufklärung und Judenfrage, Societas incognitorum, Die Familienplatte, Montagsclub, Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit, Fragmentenstreit, Ökonomische und Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Bern OGG, Studentenorden, Theologischer Rationalismus, Verfassung vom 3. Mai 1791, Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin, Deutsche Gesellschaft, International Grand Lodge of Druidism, Aufhebung des Jesuitenordens, Aufgeklärter Absolutismus, Liberale Theologie, Warschauer Gesellschaft der Freunde der Wissenschaften, Patriotische Gesellschaft von 1765, Neuf S urs, Entchristlichung, Edler Wilder, Haskala, Gegenaufklärung, Aufklärungstheologie, Von der Freiheit eines Christenmenschen, Mops-Orden, Lunar Society, Philanthropin, Sapere aude, Pressburgisches Wochenblatt zur Ausbreitung der Künste und Wissenschaften, Der Vernünftige Zeitvertreiber, Perfektibilität, Berlinische Monatsschrift, Forschungszentrum Europäische Aufklärung, Gesellschaftswissenschaftliches Institut Hannover, Berliner Aufklärung, Infanterieflieger, Mystizismus, Jakob Salat, Berliner Mittwochsgesellschaft, Frühaufklärung, Flora, Helvetische Gesellschaft, Mündigkeit, Bremische Deutsche Gesellschaft, Verfassung Korsikas 1755, Neologie, Dictionnaire universel de commerce, Tübinger Orthodoxie, Spätaufklärung. Auszug: Aufklärung steht im alltäglichen Sprachgebrauch für das Bestreben, durch den Erwerb neuen Wissens Unklarheiten zu beseitigen, Fragen zu beantworten, Irrtümer zu beheben. Historisch versteht man darunter vor allem politische, wissenschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen in Europa und Nordamerika seit den Religionskriegen, deren Errungenschaften bereits im 18. Jahrhundert als epochal gewürdigt wurden man sprach und spricht in verschiedenen Bereichen der Geschichtsschreibung von einem Zeitalter der Aufklärung. Einschlägig im deutschen Kulturraum ist auch die Begriffsbestimmung durch Immanuel Kant geworden: Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit . Zum Programm der historischen europäisch-nordamerikanischen Aufklärung im 17. und 18. Jahrhundert gehört die Berufung auf die Vernunft als universelle Urteilsinstanz, eine Hinwendung zu den Naturwissenschaften in der philosophischen Erkenntnistheorie, in Religionsfragen das Plädoyer für Toleranz gegenüber anderem Glauben, in Moral- und Rechtsphilosophie die Orientierung am Naturrecht. Gesellschaftspolitisch zielte Aufklärung auf die Ausdehnung der persönlichen Handlungsfreiheit (Emanzipation), auf eine neue Pädagogik, die Schaffung von Pressefreiheit und die Garantie bürgerlicher Rechte unter Zugrundlegung allgemeiner Menschenrechte sowie die Verpflichtung moderner Staaten auf das Gemeinwohl. Viele Aufklärer hegten einen ausgeprägten Zukunfts- und Fortschrittsoptimismus. Sie folgten der Vorstellung, dass sich die wesentlichen Probleme des menschlichen Zusammenlebens in einer vernunftorientierten Gesellschaft schrittweise lösen würden. Andererseits setzten sich seit den 1750er Jahren wichtige Vertreter aufklärerischen Denkens wie Voltaire und Diderot mit dieser Erwartung zum Teil satirisch-kritisch auseinander. Gemeinsam war den Aufklärern das Vertrauen auf die Macht der kritis...

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 161. Kapitel: Französische Revolution, Säkularisierung, Theodizee, Freimaurerei, Deismus, Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers, Galant, Katholische Aufklärung, Philosophie des Geistes, Amerikanische Revolution, Galante Conduite, Aufklärung und Judenfrage, Societas incognitorum, Die Familienplatte, Montagsclub, Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit, Fragmentenstreit, Ökonomische und Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Bern OGG, Studentenorden, Theologischer Rationalismus, Verfassung vom 3. Mai 1791, Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin, Deutsche Gesellschaft, International Grand Lodge of Druidism, Aufhebung des Jesuitenordens, Aufgeklärter Absolutismus, Liberale Theologie, Warschauer Gesellschaft der Freunde der Wissenschaften, Patriotische Gesellschaft von 1765, Neuf Soeurs, Entchristlichung, Edler Wilder, Haskala, Gegenaufklärung, Aufklärungstheologie, Von der Freiheit eines Christenmenschen, Mops-Orden, Lunar Society, Philanthropin, Sapere aude, Pressburgisches Wochenblatt zur Ausbreitung der Künste und Wissenschaften, Der Vernünftige Zeitvertreiber, Perfektibilität, Berlinische Monatsschrift, Forschungszentrum Europäische Aufklärung, Gesellschaftswissenschaftliches Institut Hannover, Berliner Aufklärung, Infanterieflieger, Mystizismus, Jakob Salat, Berliner Mittwochsgesellschaft, Frühaufklärung, Flora, Helvetische Gesellschaft, Mündigkeit, Bremische Deutsche Gesellschaft, Verfassung Korsikas 1755, Neologie, Dictionnaire universel de commerce, Tübinger Orthodoxie, Spätaufklärung. Auszug: Aufklärung steht im alltäglichen Sprachgebrauch für das Bestreben, durch den Erwerb neuen Wissens Unklarheiten zu beseitigen, Fragen zu beantworten, Irrtümer zu beheben. Historisch versteht man darunter vor allem politische, wissenschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen in Europa und Nordamerika seit den Religionskriegen, deren Errungenschaften bereits im 18. Jahrhundert als epochal gewürdigt wurden - man sprach und spricht in verschiedenen Bereichen der Geschichtsschreibung von einem Zeitalter der Aufklärung. Einschlägig im deutschen Kulturraum ist auch die Begriffsbestimmung durch Immanuel Kant geworden: "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit". Zum Programm der historischen europäisch-nordamerikanischen Aufklärung im 17. und 18. Jahrhundert gehört die Berufung auf die Vernunft als universelle Urteilsinstanz, eine Hinwendung zu den Naturwissenschaften in der philosophischen Erkenntnistheorie, in Religionsfragen das Plädoyer für Toleranz gegenüber anderem Glauben, in Moral- und Rechtsphilosophie die Orientierung am Naturrecht. Gesellschaftspolitisch zielte Aufklärung auf die Ausdehnung der persönlichen Handlungsfreiheit (Emanzipation), auf eine neue Pädagogik, die Schaffung von Pressefreiheit und die Garantie bürgerlicher Rechte unter Zugrundlegung allgemeiner Menschenrechte sowie die Verpflichtung moderner Staaten auf das Gemeinwohl. Viele Aufklärer hegten einen ausgeprägten Zukunfts- und Fortschrittsoptimismus. Sie folgten der Vorstellung, dass sich die wesentlichen Probleme des menschlichen Zusammenlebens in einer vernunftorientierten Gesellschaft schrittweise lösen würden. Andererseits setzten sich seit den 1750er Jahren wichtige Vertreter aufklärerischen Denkens wie Voltaire und Diderot mit dieser Erwartung zum Teil satirisch-kritisch auseinander. Gemeinsam war den Aufklärern das Vertrauen auf die Macht der kritis...

Produktinformationen

Titel: Aufklärung
Untertitel: Französische Revolution, Säkularisierung, Theodizee, Freimaurerei, Deismus, Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers, Galant, Katholische Aufklärung, Philosophie des Geistes, Amerikanische Revolution
Editor:
EAN: 9781158764662
ISBN: 978-1-158-76466-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 162
Gewicht: 683g
Größe: H226mm x B153mm x T33mm
Jahr: 2012