Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Auf (-) und zuhören

14 essayistische Reflexionen über die Musik und die Person Helmut Lachenmanns Fast unheimlich wirkt die jahrzehntelange einheitli... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 245 Seiten
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

14 essayistische Reflexionen über die Musik und die Person Helmut Lachenmanns Fast unheimlich wirkt die jahrzehntelange einheitliche Begeisterung über die Musik Helmut Lachenmanns zurück auf die Begeisterten, zumindest auf diejenigen, die sich ernsthaft mit seinem Werk befasst haben. Komponisten, Musikwissenschaftler, Musiker oder befugte Ensembles der Neuen Musik haben ja seine Kompositionen gleichrangig neben diejenigen gestellt, welche die Umbrüche in der Geschichte der Musik verantworteten. Nun gehört zu solcher Begeisterung und unvermeidlichen Idolisierung zwangsläufig - phasenverschoben - auch die Überwindung des Idols und damit die vom Komponisten Lachenmann - auch von ihm erwartete - unabhängige kritische Distanz. In diesem dem Komponisten zum siebzigsten Geburtstag gewidmeten Buch vereinigen sich Texte, die es mit dem Werk und dem Menschen auch durch Versuche, das bereits fossilierte Lachenmannbild zu sprengen, mehr als gut meinen. In ihrer oft persönlichen, aber auch wissenschaftlich fundierten Annäherungsweise entsteht ein vielleicht neues Gemälde über den Komponisten, der nichts so sehr mißbilligt wie die Festlegung auf selbstgeäußerte Postulate, im übrigen ein Gemälde, welches behutsame Retuschen an den bereits vorhandenen Bildern vornimmt, aber auch ein Gemälde, das sich hoffentlich selbst »verwischt«, besser: »verwischen« lässt. Claus Steffen Mahnkopf: Zwei Versuche zu Helmut Lachenmann | Lydia Jeschke: Hören ohne zu und auf? Gedanken über einen Begriff mit Tradition | Manuel Hidalgo: Mozart in Lachenmann | Hermann Kretzschmar: Erfahrung Lachenmann Michael Reudenbach: >Toccatina<. Eine Erinnerung | Frank Cox: Lachenmann als romantischer Hochmodernist Günter Seubold: Vom Wohlklang zum Tastklang. Helmut Lachenmanns De-Komposition. Mit einem Blick auf Heidegger und Klee | Ralf-Alexander Kohler: Zur politischen Dimension einer musikalischen Kategorie oder wie ist Helmut Lachenmanns »musique concrète instrumentale« satztechnisch zu verstehen | Matthias Hermann: Die Wand - das Gegenüber. Über die Rolle der »Hauswand« in Helmut Lachenmanns Das Mädchen mit den Schwefelhölzern | Jörn Peter Hiekel: Zwischen Nüchternheit und Emphase. Das Mädchen mit den Schwefelhölzern als Märchenoper | Wolfgang Hofer: Spuren. Lesen: Kreuz und quer. Manchmal im Märchen. Mit den Schwefelhölzchen als Beispiel. Zu Helmut Lachenmann Rainer Nonnenmann: »...um zu werden, was wir sind...«. Spurlinien und Korrespondenzen im Schaffen Helmut Lachenmanns Mark André: »...von Osten und von Westen, von Norden und von Süden...« (für Helmut zum 70. Geburtstag) Hans-Peter Jahn: »...meinetwegen mickrig... schäbig... nicht bösartig...«. 12 Annäherungen an die (komponierende) Person Helmut Lachenmann

Produktinformationen

Titel: Auf (-) und zuhören
Untertitel: 14 essayistische Reflexionen über die Musik und die Person Helmut Lachenmann
Editor: Hans-Peter Jahn
EAN: 9783936000344
ISBN: 978-3-936000-34-4
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Wolke Verlagsges. Mbh
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 245
Gewicht: 390g
Größe: H240mm x B162mm x T17mm
Veröffentlichung: 01.11.2005
Jahr: 2005

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen