50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Astronomie Im Alten Ägypten

  • Kartonierter Einband
  • 82 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 82. Kapitel: Ägyptischer Kalender, Sirius, Heliakisch, Hundstage, Nut, Nutbuch, Sothis-Zyklus, Mondkale... Weiterlesen
20%
32.50 CHF 26.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 82. Kapitel: Ägyptischer Kalender, Sirius, Heliakisch, Hundstage, Nut, Nutbuch, Sothis-Zyklus, Mondkalender, Altägyptische Sternuhren, Sehungsbogen des Sirius, Qebehu, Sonnenuhr, Papyrus Berlin 10012, Mondfinsternis, Naos der Dekaden, Bezugsort der kalendarischen Sothis-Aufgänge, Sopdet, Diagonalsternuhr EA47605, Stundengottheiten, Mesechtiu, Tagewählkalender, Lösung, Sandbank des Apophis, Auge des Re, Mondfinsternis vom 16./17. April 360 v. Chr., Horusauge, Äquale Stunden, Dekanlisten A2, Hypsoma, Erste Tagesstunde, Dekanlisten A1, Akronychisch, Harmachis, Qenqenet, Vereinigungsfest der beiden Stiere, Mondfinsternis vom 16./17. Juli 523 v. Chr., Roter Horus, Panther, Netjer-duai, Mesqet, Baktiu, Benu, Sebeg, Nenet, Sothisjahr, Zwölfte Nachtstunde, Hor-wepesch-taui, Chatiu-Dämonen, Keku-semau, Reteh-qabet, Ipet-em-pet, Sonnenfinsternis, Erste Nachtstunde, Hor-ka-pet, Sereq-hetit, Chaba, Zwölfte Tagesstunde, Iteru, Chepesch-en-pet-mehtit, Ahat, Dekanlisten C. Auszug: Das Nutbuch (Originaltitel: Grundriss des Laufes der Sterne (am Leib der Nut)) ist eine Sammlung von altägyptisch-astronomischen Texten zum Themenbereich Dekan-Sterne, Schattenuhr, Mond, Sonne und Planeten. Bislang sind in der pharaonischen Zeit nur drei verschiedene vollständige Aufzeichnungen des Nutbuches belegt. Daneben ergänzen sich Teile des Nutbuches in zahlreichen Grabanlagen mit Abschnitten der Stundenbücher. Das Motiv des Sonnenaufgangs als mythologische Wiedergeburt ist dabei das vorherrschende Thema. Die Ägyptologie bezeichnet diese Abschnitte, je nach Zugehörigkeit zu den tradierten Vorlagen, als Nutbuch-Familientexte . Abfassungen aus der Zeit des zweiten Jahrhunderts n. Chr. kamen zunächst in Form von zwei veröffentlichten Textzeugen aus Tebtynis hinzu, ehe 2007 weitere vier Fragmente aus der gleichen Epoche und Region publiziert wurden. Das neue Material enthält Abschnitte, die bisher nicht bekannt waren und bietet damit weitere wertvolle Erweiterungen der ägyptisch-religiösen Texte. Bei dem sogenannten Nutbuch handelt es um innerägyptische Übersetzungen und Kommentierungen, die sowohl auf Inschriften und Papyri aus verschiedenen Epochen überliefert sind. Mit den Ausführungen des Nutbuches liegt ein Handbuch zur religiösen Astronomie vor, das in dieser Form als einzigartig anzusehen ist und zusammenhängend die Konzepte des Alten Ägyptens in eigenen Worten darlegt. Die mindestens fast dreitausend Jahre andauernde Tradierung und die ergiebige Fundlage in Tebtynis, einem sonst unbekannten Ort, beweist das Festhalten an den mythologischen Vorgaben des Nutbuches während der altägyptischen Geschichte. Schon sehr früh konzentrierte sich das Interesse der Ägyptologie auf die astronomischen Teile des sogenannten Nutbuches. Als erstes verfügbar für die moderne Forschung war die Fassung R im Grab Ramses IV., die sich auf das Nutbild und die Dekanlisten beschränkt. Der Text wurde erstmals von Jean-François Champollion und Ippolito Rosellini sowie später von Hei

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 277. Nicht dargestellt. Kapitel: Ägyptischer Kalender, Sirius, Nut, Nutbuch, Sothis-Zyklus, Mondkalender, Tag, Sehungsbogen des Sirius, Qebehu, Sonnenuhr, Papyrus Berlin 10012, Naos der Dekaden, Bezugsort der kalendarischen Sothis-Aufgänge, Diagonalsternuhr, Mesechtiu, Tagewählkalender, Sandbank des Apophis, Auge des Re, Sopdet, Stundengottheiten, Horusauge, Erste Tagesstunde, Qenqenet, Harmachis, Vereinigungsfest der beiden Stiere, Mondfinsternis vom 16./17. Juli 523 v. Chr., Panther, Mesqet, Benu, Sothisjahr, Chatiu-Dämonen, Keku-semau, Reteh-qabet, Zwölfte Nachtstunde, Baktiu, Ipet-em-pet, Sonnenfinsternis, Sereq-hetit, Chaba, Erste Nachtstunde, Zwölfte Tagesstunde, Hypsoma, Iteru, Lösung, Roter Horus, Chepesch-en-pet-mehtit, Ahat. Auszug: Das Nutbuch (Originaltitel: Grundriss des Laufes der Sterne (am Leib der Nut)) ist eine Sammlung von altägyptisch-astronomischen Texten zum Themenbereich Dekan-Sterne, Schattenuhr, Mond, Sonne und Planeten. Bislang sind in der pharaonischen Zeit nur drei verschiedene vollständige Aufzeichnungen des Nutbuches belegt. Daneben ergänzen sich Teile des Nutbuches in zahlreichen Grabanlagen mit Abschnitten der Stundenbücher. Das Motiv des Sonnenaufgangs als mythologische Wiedergeburt ist dabei das vorherrschende Thema. Die Ägyptologie bezeichnet diese Abschnitte, je nach Zugehörigkeit zu den tradierten Vorlagen, als "Nutbuch-Familientexte". Abfassungen aus der Zeit des zweiten Jahrhunderts n. Chr. kamen zunächst in Form von zwei veröffentlichten Textzeugen aus Tebtynis hinzu, ehe 2007 weitere vier Fragmente aus der gleichen Epoche und Region publiziert wurden. Das neue Material enthält Abschnitte, die bisher nicht bekannt waren und bietet damit weitere wertvolle Erweiterungen der ägyptisch-religiösen Texte. Bei dem sogenannten Nutbuch handelt es um innerägyptische Übersetzungen und Kommentierungen, die sowohl auf Inschriften und Papyri aus verschiedenen Epochen überliefert sind. Mit den Ausführungen des Nutbuches liegt ein Handbuch zur religiösen Astronomie vor, das in dieser Form als einzigartig anzusehen ist und zusammenhängend die Konzepte des Alten Ägyptens in eigenen Worten darlegt. Die mindestens fast dreitausend Jahre andauernde Tradierung und die ergiebige Fundlage in Tebtynis, einem sonst unbekannten Ort, beweist das Festhalten an den mythologischen Vorgaben des Nutbuches während der altägyptischen Geschichte. Schon sehr früh konzentrierte sich das Interesse der Ägyptologie auf die astronomischen Teile des sogenannten Nutbuches. Als erstes verfügbar für die moderne Forschung war die Fassung R im Grab Ramses IV., die sich auf das Nutbild und die Dekanlisten beschränkt. Der Text wurde erstmals von Jean-François Champollion und Ippolito Rosellini sowie später von Hei

Produktinformationen

Titel: Astronomie Im Alten Ägypten
Untertitel: Ägyptischer Kalender, Sirius, Heliakisch, Hundstage, Nut, Nutbuch, Sothis-Zyklus, Mondkalender, Altägyptische Sternuhren, Sehungsbogen des Sirius, Qebehu, Sonnenuhr, Papyrus Berlin 10012, Mondfinsternis, Naos der Dekaden
Editor:
EAN: 9781158803736
ISBN: 978-1-158-80373-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Astronomie
Anzahl Seiten: 82
Gewicht: 174g
Größe: H249mm x B187mm x T12mm
Jahr: 2012
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen