Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Religion in der verrechtlichten Gesellschaft

  • Fester Einband
  • 356 Seiten
Über Religionsfreiheit und das Dilemma dieses GrundrechtsRechtskonflikte und öffentlich Kontroversen um Religion haben in den west... Weiterlesen
20%
97.00 CHF 77.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Über Religionsfreiheit und das Dilemma dieses Grundrechts

Rechtskonflikte und öffentlich Kontroversen um Religion haben in den westlichen Verfassungsstaaten seit den 1990er Jahren zugenommen. Das vorliegende Buch untersucht ausgewählte jüngere Rechtskonflikte und Kontroversen um Religion innerhalb Deutschlands und deutet sie als definitionspolitische Auseinandersetzungen um Wesen und Funktion des Religiösen. Die Analyse wird historisch eingebettet. So wird erörtert, wie sich das Recht im Zuge seines Aufstiegs zur leitenden Ordnungsinstanz der Gesellschaft sowie insbes. durch die weltweit wachsende Bedeutung der Grund- und Menschenrechte seit Mitte des 20. Jahrhunderts zu einem bedeutenden Faktor im religiösen Feld entwickeln konnte. Diese rechtshistorische Entwicklung hat zu einer Stärkung des Rechts auf Religionsfreiheit geführt. Das Recht auf Religionsfreiheit birgt jedoch ein Dilemma: Denn das Grundrecht auf Religionsfreiheit kann nur gewährt werden, wenn der Staat definiert, was Religion im Sinne dieses Grundrechts ist . Damit aber greift er in die Freiheit der Religion ein. Wege zu einem definitionspolitisch sensiblen Umgang mit Rechtskonflikten um Religion werden im Schlussteil erwogen.

Autorentext

Dr. Astrid Reuter, geb. 1968, studierte katholische Theologie in Bonn und Münster (Dipl. theol. 1994). Sie absolvierte ein Graduiertenstudium im Fach Ethnologie an der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris (Diplôme d'Études Approfondies 1997) und promovierte im Fach Religionswissenschaft an der Universität Bremen (Dr. phil. 1999). Es folgten Studien- und Forschungsaufenthalte in Brasilien und Kolumbien. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin arbeitete Dr. Astrid Reuter an der LMU München (2000-2002) und am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt (2003-2008). Sie war Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin 2005/06 und Projektleiterin im Exzellenzcluster »Religion und Politik« der Universität Münster (2009-2012). Seit 2012 ist sie wissenschaftliche Geschäftsführerin des Centrums für Religion und Moderne der Universität Münster. Sie habilitierte am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt und ist Privatdozentin (Venia Legendi für >Religionswissenschaft<) an der Universität Erfurt (2012).



Klappentext

Rechtskonflikte und öffentlich Kontroversen um Religion haben in den westlichen Verfassungsstaaten seit den 1990er Jahren zugenommen. Das vorliegende Buch untersucht ausgewählte jüngere Rechtskonflikte und Kontroversen um Religion innerhalb Deutschlands und deutet sie als &rsaquo;definitionspolitische&lsaquo; Auseinandersetzungen um &rsaquo;Wesen&lsaquo; und &rsaquo;Funktion&lsaquo; des Religiösen. Die Analyse wird historisch eingebettet. So wird erörtert, wie sich das Recht im Zuge seines Aufstiegs zur leitenden Ordnungsinstanz der Gesellschaft sowie insbes. durch die weltweit wachsende Bedeutung der Grund- und Menschenrechte seit Mitte des 20. Jahrhunderts zu einem bedeutenden Faktor im religiösen Feld entwickeln konnte. Diese rechtshistorische Entwicklung hat zu einer Stärkung des Rechts auf Religionsfreiheit geführt. Das Recht auf Religionsfreiheit birgt jedoch ein Dilemma: Denn das Grundrecht auf Religionsfreiheit kann nur gewährt werden, wenn der Staat definiert, was Religion im Sinne dieses Grundrechts &rsaquo;ist&lsaquo;. Damit aber greift er in die Freiheit der Religion ein. Wege zu einem definitionspolitisch sensiblen Umgang mit Rechtskonflikten um Religion werden im Schlussteil erwogen.

Produktinformationen

Titel: Religion in der verrechtlichten Gesellschaft
Untertitel: Rechtskonflikte und öffentliche Kontroversen um Religion als Grenzarbeiten am religiösen Feld
Autor:
EAN: 9783525540237
ISBN: 978-3-525-54023-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 356
Gewicht: 644g
Größe: H236mm x B162mm x T27mm
Veröffentlichung: 27.10.2014
Jahr: 2014