Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ronja Räubertochter

  • Fester Einband
  • 240 Seiten
(1) Bewertungen ansehen
Bewertungen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1077) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(713)
(290)
(66)
(5)
(3)
powered by 
Leseprobe
"In der Nacht, als Ronja geboren wurde, rollte der Donner über die Berge. Ja, es war eine Gewitternacht, dass sich selbst alle Unh... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Sofort lieferbar.
Altersempfehlung
Hinweis: Dieser Artikel ist für Jugendliche unter 10 Jahren nicht geeignet.

Beschreibung

"In der Nacht, als Ronja geboren wurde, rollte der Donner über die Berge. Ja, es war eine Gewitternacht, dass sich selbst alle Unholde, die im Mattiswald hausten, erschrocken verkrochen ..." Mitten im Wald, zwischen Räubern, Graugnomen und Wilddruden, wächst Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, auf. Eines Tages trifft sie auf ihren Streifzügen Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Sippe von Borka. Und als die Eltern den beiden verbieten, Freunde zu sein, fliehen Ronja und Birk in die Wälder ... "Die wilde Romantik, die Kraft des Ursprünglichen dieser Geschichte steckt an."(Süddeutsche Zeitung)

In einem tiefen Wald hausen zwei Räuberbanden. Auf der einen Seite Mattis' Bande und auf der anderen Borka's. Konkurrenten waren sie schon immer. Daran änderte auch die Tatsache nichts, dass beide eines Tages Väter wurden. Mattis bekam eine Tochter und Borka einen Sohn. Erst als es Mattis gelingt, Borka's Sohn gefangen zu nehmen, spitzt sich die Situation gefährlich zu. Und dann kommt Mattis' Tochter Ronja auf eine ganz ungeheuerliche Idee, die sie um ein Haar die Liebe ihres Vaters gekostet hätte... Märchenhaft und voller Fantasie - ein echtes Astrid Lindgren-Buch.

Leseprobe

IN DER NACHT, ALS RONJA GEBOREN WURDE, ROLLTE DER DONNER über die Berge, ja, es war eine Gewitternacht, daß sich selbst alle Unholde, die im Mattiswald hausten, erschrocken in ihre Höhlen und Schlupfwinkel verkrochen. Nur die wilden Druden liebten Gewitter mehr als jedes andere Wetter und flogen mit Geheul und Gekreisch um die Räuberburg auf dem Mattisberg. Das störte Lovis, die dort lag, um ein Kind zu gebären, und sie sagte zu Mattis: »Scheuch diese Grausedruden weg, damit es hier still ist, sonst höre ich nicht, was ich singe!«

Es war nämlich so, daß Lovis sang, als sie ihr Kind gebar. Es gehe dann leichter, behauptete sie, und wahrscheinlich werde das Kind auch von heiterer Natur, wenn es bei Gesang zur Welt kam.

Mattis griff nach seiner Armbrust und schoß ein paar Pfeile durch die Schießscharte. »Trollt euch, ihr Wilddruden!« brüllte er. »Ich krieg heut nacht doch ein Kind, begreift ihr das nicht, ihr Scheusale?« »Hoho, er kriegt heut nacht ein Kind!« heulten die Wilddruden. »Wohl ein Gewitterkind, klein und häßlich fürwahr, hoho l«

Produktinformationen

Titel: Ronja Räubertochter
Illustrator:
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783789129407
ISBN: 978-3-7891-2940-7
Format: Fester Einband
Altersempfehlung: 10 bis 12 Jahre
Herausgeber: Oetinger
Genre: Vorlesebücher, Märchen, Sagen, Reime & Lieder
Anzahl Seiten: 240
Gewicht: 448g
Größe: H215mm x B156mm x T27mm
Jahr: 2017
Auflage: 44. Aufl. 02.1982
Land: DE