Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Assertive Multilateralism and Preventive War

  • Kartonierter Einband
  • 388 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zu Beginn der Präsidentschaft Clintons waren die USA nach der Selbstauflösung der Sowjetunion und dem Ende des Ost-West-Konflikts ... Weiterlesen
20%
81.00 CHF 64.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Zu Beginn der Präsidentschaft Clintons waren die USA nach der Selbstauflösung der Sowjetunion und dem Ende des Ost-West-Konflikts eine Weltmacht ohne Gegner. Nach dem 11. September 2001 war die Situation eine andere: Setzten die USA in ihrer Außenpolitik während der Präsidentschaft Clintons zunächst auf einen Assertive Multilateralism, folgten sie in den ersten Amtsjahren Präsident Bushs einem Blunt Unilateralism. Eine Delegitimierung amerikanischer Weltpolitik nach außen (und innen) war die Folge. Präsident Obama kündigte eine multilaterale Rückbesinnung amerikanischer Außenpolitik an und rückte den Gedanken kluger Macht in das Zentrum seiner Weltpolitik. Der Band geht den Fragen nach, was die Betonung von multilateralen oder unilateralen Strategien in der amerikanischen Außen- und Weltordnungspolitik seit den 1990er Jahren faktisch bedeutete und wie unterschiedliche Theorien den Wechsel zwischen multilateralen und unilateralen Strategien in zentralen Poli-tikfeldern amerikanischer Außenpolitik erklären können.

Autorentext
Reinhard Wolf (Jahrgang 1950) ist Dipl.-Geograph und leitet die Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege Stuttgart. Neben der Begutachtung von geplanten Eingriffen in Natur und Landschaft sowie der Ausarbeitung von Vorschlägen für deren Vermeidung bzw. deren Ausgleich, gehört unter anderem die fachliche Vorbereitung und Betreuung von Naturschutzgebieten, die Organisation von Landschaftspflegemaßnahmen und Extensivierungsverträgen zu seinem Aufgabenbereich.
Langjährige Erfahrungen im praktischen Biotopschutz haben Reinhard Wolf zu einem exzellenten Kenner der verschiedenen Landschaftstypen in der Region Stuttgart gemacht. Er kennt ökologische Highlights wie Wacholderheiden, Magerrasen, naturnahe Wälder, artenreiche Weinbau-Steillagen ebenso wie verträumte Wiesentäler, natürlich dahinplätschernde Bäche wie seine Westentasche.

Klappentext

Zum Inhalt: Zu Beginn der Präsidentschaft Clintons waren die USA nach der Selbstauflösung der Sowjetunion und dem Ende des Ost-West-Konflikts eine Weltmacht ohne Gegner. Nach dem 11. September 2001 war die Situation eine andere: Setzten die USA in ihrer Außenpolitik während der Präsidentschaft Clintons zunächst auf einen Assertive Multilateralism, folgten sie in den ersten Amtsjahren Präsident Bushs einem Blunt Unilateralism. Eine Delegitimierung amerikanischer Weltpolitik nach außen (und innen) war die Folge. Präsident Obama kündigte eine multilaterale Rückbesinnung amerikanischer Außenpolitik an und rückte den Gedanken kluger Macht in das Zentrum seiner Weltpolitik. Der Band geht den Fragen nach, was die Betonung von multilateralen oder unilateralen Strategien in der amerikanischen Außen- und Weltordnungspolitik seit den 1990er Jahren faktisch bedeutete und wie unterschiedliche Theorien den Wechsel zwischen multilateralen und unilateralen Strategien in zentralen Politikfeldern amerikanischer Außenpolitik erklären können.

Produktinformationen

Titel: Assertive Multilateralism and Preventive War
Untertitel: Die Außen- und Weltordnungspolitik der USA von Clinton zu Obama aus theoretischer Sicht
Editor:
EAN: 9783832973612
ISBN: 978-3-8329-7361-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 388
Gewicht: 579g
Größe: H226mm x B151mm x T25mm
Jahr: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel