Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Art Brut

  • Kartonierter Einband
  • 39 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 39. Kapitel: Jean Dubuffet, Henry Darger, Willem van Genk, Baya, Karl Hurm, Scottie Wilson, Hans Prinzh... Weiterlesen
20%
23.50 CHF 18.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 39. Kapitel: Jean Dubuffet, Henry Darger, Willem van Genk, Baya, Karl Hurm, Scottie Wilson, Hans Prinzhorn, Karl Hans Janke, Alois Wey, Adolf Wölfli, Alexander Pawlowitsch Lobanow, Armand Schulthess, James Hampton, Benjamin Bonjour, Carlo Zinelli, Heinrich Anton Müller, Adam Dario Keel, Leo Navratil, Kunsthaus Kannen, Paul Salvator Goldengruen, Gérard Sendrey, Friedrich Schröder Sonnenstern, Karl Brendel, Alfonso Ossorio, Oswald Tschirtner, Erich Bödeker, Jacques Soisson, Ernst Herbeck, Alén Divi , Hans Krüsi, Josef Wittlich, Helga Goetze, Ferdinand Cheval, Louis Soutter, Theodor Wagemann, Sala Kaeo Ku, August Walla, August Natterer, Johann Hauser, Barbus Müller, Eugenio Santoro, Bishop Castle, Aloïse Corbaz, Birgit Ziegert, Angus McPhee, Robert Garcet, Zustandsgebundene Kunst. Auszug: Henry Darger ( 12. April 1892 in Chicago; 13. April 1973 ebenda) war ein zurückgezogen lebender amerikanischer Schriftsteller und Künstler, der als Hausmeister in Chicago lebte und arbeitete. Er wurde bekannt durch das nach seinem Tode entdeckte 15.145 Seiten umfassende und mit mehreren hundert Zeichnungen und Aquarellen illustrierte Manuskript mit dem Titel The Story of the Vivian Girls, in What is known as the Realms of the Unreal, of the Glandeco-Angelinnian War Storm, Caused by the Child Slave Rebellion. Dargers Werk wurde zu einem der am höchsten gelobten der Outsider Art. Darger wurde am 12. April 1892 geboren. Weil er sein Geburtsdatum selbst nicht genau wusste, ist dieses Datum fraglich. Als er vier Jahre alt war, starb seine Mutter nach der Geburt seiner Schwester, die zur Adoption freigegeben wurde und die er nie kennen lernte. Dargers Biograph, der Kunsthistoriker und Psychologe John M. McGregor, fand heraus, dass Henry Darger zwei ältere Schwestern hatte, über deren Verbleib jedoch nichts bekannt ist. Nach Dargers eigener Aussage war sein Vater sehr liebevoll und sie lebten bis ins Jahr 1900 zusammen. In diesem Jahr kam sein Vater, erkrankt und verarmt, in ein Altersheim und sein Sohn in ein katholisches Kinderheim. Darger senior starb 1905 und sein Sohn wurde in Lincoln, Illinois in einem Krankenhaus untergebracht, nach Stephen Prokopoff, weil das Herz des kleinen Henry nicht am richtigen Platz ist . Nach John MacGregor war die Diagnose tatsächlich Selbst-Missbrauch , was A. M. Holmes als einen Euphemismus für Selbstbefriedigung deutet, eher jedoch die Bedeutung Selbstverletzung hat. Darger selbst meinte, dass sein Problem war, die Lügen der Erwachsenen zu durchschauen, und als Ergebnis wurde er ein Besserwisser. Er machte eine längere Phase durch, in der er sich gezwungen fühlte, fremdartige Geräusche zu machen, eine Spielart des Tourette-Syndroms. Zu den Erziehungsmaßnahmen gehörten schwere Arbeit und harte Bestrafung, was Darger in In the Real

Produktinformationen

Titel: Art Brut
Untertitel: Jean Dubuffet, Henry Darger, Willem van Genk, Baya, Karl Hurm, Scottie Wilson, Hans Prinzhorn, Karl Hans Janke, Alois Wey, Adolf Wölfli, Alexander Pawlowitsch Lobanow, Armand Schulthess, James Hampton, Benjamin Bonjour, Carlo Zinelli
Editor:
EAN: 9781158763627
ISBN: 978-1-158-76362-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 39
Gewicht: 139g
Größe: H247mm x B189mm x T7mm
Jahr: 2011