Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Eröffnung eines Pfandleih-Betriebes am fiktiven Beispiel

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,7, International Bu... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,7, International Business School Lippstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschreibt die Gründung der Borowski GmbH, die ermöglichen soll, ein Pfandleihhaus im Stadtkern von Lippstadt zu eröffnen. Das Leihhaus wird voraussichtlich am 01.02.2009 eröffnet und ist somit das erste Pfandleihhaus in Lippstadt. Das gewählte Objekt steht zurzeit zur Vermietung in der Blumenstraße Nr.1. Hier wird das Geschäft auf eine sehr große Vielfalt von Kunden treffen. Nach der Eröffnung wird die oberste Priorität sein, so viele Kunden wie möglich zu gewinnen, mit der Idee anzusprechen und den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu steigern. Langfristig ist das Ziel die Kapitalsteigerung, natürlich darf man dabei die Kundenbindung und das Vertrauen gegenüber dem Leihhaus als Ziel nicht aus den Augen lassen. Für die Gründungskosten und Investitionen wird ein Kapital von 30 000 EUR benötigt, welches durch das Eigenkapital des Gründers finanziert wird. Weiteres Kapital, das zur Vergabe der Pfandkredite benötigt wird, beträgt 500 000 EUR und wird in Form eines Kredites der Sparkasse-Lippstadt gedeckt. Es werden im ersten Jahr 40 bis 50 Kunden durchschnittlich pro Tag erwartet, die durchschnittlich einen Kredit in Höhe von 200EUR bis 300EUR benötigen, dadurch entstehen für den Kunden Kosten in Höhe von 9 bis 11 Euro, bei der Auslösung des Pfandes. Dies entspricht einem Jahresumsatz von knapp 180 000 EUR und wird zum größten Teil zur Tilgung des Fremdkapitals benötigt.

Klappentext

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,7, International Business School Lippstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschreibt die Gründung der Borowski GmbH, die ermöglichen soll, ein Pfandleihhaus im Stadtkern von Lippstadt zu eröffnen. Das Leihhaus wird voraussichtlich am 01.02.2009 eröffnet und ist somit das erste Pfandleihhaus in Lippstadt. Das gewählte Objekt steht zurzeit zur Vermietung in der Blumenstraße Nr.1. Hier wird das Geschäft auf eine sehr große Vielfalt von Kunden treffen. Nach der Eröffnung wird die oberste Priorität sein, so viele Kunden wie möglich zu gewinnen, mit der Idee anzusprechen und den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu steigern. Langfristig ist das Ziel die Kapitalsteigerung, natürlich darf man dabei die Kundenbindung und das Vertrauen gegenüber dem Leihhaus als Ziel nicht aus den Augen lassen. Für die Gründungskosten und Investitionen wird ein Kapital von 30 000 EUR benötigt, welches durch das Eigenkapital des Gründers finanziert wird. Weiteres Kapital, das zur Vergabe der Pfandkredite benötigt wird, beträgt 500 000 EUR und wird in Form eines Kredites der Sparkasse-Lippstadt gedeckt. Es werden im ersten Jahr 40 bis 50 Kunden durchschnittlich pro Tag erwartet, die durchschnittlich einen Kredit in Höhe von 200EUR bis 300EUR benötigen, dadurch entstehen für den Kunden Kosten in Höhe von 9 bis 11 Euro, bei der Auslösung des Pfandes. Dies entspricht einem Jahresumsatz von knapp 180 000 EUR und wird zum größten Teil zur Tilgung des Fremdkapitals benötigt.

Produktinformationen

Titel: Eröffnung eines Pfandleih-Betriebes am fiktiven Beispiel
Autor:
EAN: 9783640553136
ISBN: 978-3-640-55313-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 60g
Größe: H210mm x B150mm x T6mm
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel