50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Herausbildung einer pluralistischen Presse in der Mongolei seit 1989

  • Kartonierter Einband
  • 254 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit beschäftigt sich mit einer empirisch-systematischen Erfassung der aktuellen Erscheinungsformen der mongolischen Pressel... Weiterlesen
20%
90.00 CHF 72.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Arbeit beschäftigt sich mit einer empirisch-systematischen Erfassung der aktuellen Erscheinungsformen der mongolischen Presselandschaft im Hinblick auf ihre Pluralität, die durch den Wandel des Gesellschaftssystems und dessen verändernder Wirkung auf das gesamte Mediensystem entstanden ist. Denn auch in der Mongolei, die als zweiter sozialistischer Staat der Welt nach der Sowjetunion fast 70 Jahre lang linientreu den kommunistischen Machthabern in Moskau gefolgt war, wurde die politische Wende durch ein pluralistisches Mehrparteiensystem gekennzeichnet. Das Ausmaß der Vielfalt auf dem mongolischen Pressemarkt ist dabei ein zentrales Kriterium für die Umsetzung der Pressefreiheit, die dem demokratischen Meinungs- und Willensbildungsprozeß dient.

Autorentext
Der Autor: Ariunchimeg Khasbagana, geboren 1968 in Ulaambaatar, Mongolei. Von 1988 bis 1992 Studium der Journalistik am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Leipzig. Von 1993 bis 1998 Promotion an demselben Institut, gefördert durch die Konrad-Adenauer-Stiftung. Mehrere Forschungsaufenthalte in der Mongolei.

Klappentext

Die Arbeit beschäftigt sich mit einer empirisch-systematischen Erfassung der aktuellen Erscheinungsformen der mongolischen Presselandschaft im Hinblick auf ihre Pluralität, die durch den Wandel des Gesellschaftssystems und dessen verändernder Wirkung auf das gesamte Mediensystem entstanden ist. Denn auch in der Mongolei, die als zweiter sozialistischer Staat der Welt nach der Sowjetunion fast 70 Jahre lang linientreu den kommunistischen Machthabern in Moskau gefolgt war, wurde die politische Wende durch ein pluralistisches Mehrparteiensystem gekennzeichnet. Das Ausmaß der Vielfalt auf dem mongolischen Pressemarkt ist dabei ein zentrales Kriterium für die Umsetzung der Pressefreiheit, die dem demokratischen Meinungs- und Willensbildungsprozeß dient.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Medienentwicklung und aktuelle Mediensituation in der Mongolei - Journalistenbefragung.

Produktinformationen

Titel: Herausbildung einer pluralistischen Presse in der Mongolei seit 1989
Untertitel: Chancen und Risiken für die Entwicklung einer demokratischen Medienlandschaft. Eine Befragung von Journalisten und verantwortlichen Redakteuren in der Hauptstadtpublizistik
Autor:
EAN: 9783631338506
ISBN: 978-3-631-33850-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 254
Gewicht: 346g
Größe: H211mm x B151mm x T16mm
Jahr: 1998
Auflage: Neuausg.