Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geschlechterdifferenz

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Für jeden Menschen ist die Geschlechtsidentität von persönlicher Bedeutung - oft geht es auch ... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Für jeden Menschen ist die Geschlechtsidentität von persönlicher Bedeutung - oft geht es auch um die Differenz und Abgrenzung zum jeweils anderen Ge schlecht. Populärwissenschaftliche Ratgeber, wie beispielsweise von Allan und Bar bara Pease vorgelegt, liefern klare Antworten zur Geschlechterdiskussion. Grund tenor ist immer: Geschlechtsunterschiede sind biologisch eindeutig be gründ bar, natürlicherweise gegeben und damit unabänderlich. Hin terfragt man jedoch diese Position wissenschaftlich sowohl aus bi o lo gi scher als auch sozialpsychologischer Sicht, zeigt sich rasch ein wesentlich dif fer enzierteres Bild. Die Autorin betrachtet die Problemstellung aus ver schie den en Blickwinkeln; in ihrer Metaanalyse trägt sie Ergebnisse der En do kri no lo gie, Genetik, Neurobiologie, Evolutionsbiologie und Sozialpsychologie in ver gleich ender Weise zusammen. Das vorliegende Buch ist für alle interessant, die sich aus biologischer, me di zi ni scher oder psychologischer Perspektive mit dem Thema Geschlecht be schäf ti gen. Arite Heuck zeigt kritische Gesichtspunkte in der Darstellung der Peases auf und fordert zu einer detaillierten Betrachtung einer komplexen Thematik auf jenseits von simplifizierenden Platitüden. Sie fordert eine biologisch-psy cho lo gischen Gesamtschau zum Thema die uns den kleinen Unterschied ga nz neu entdecken lassen könnten.

Autorentext

Onjefu Okidu holds a p h.D in mass communication awarded by the university of Lagos,Nigeria. He was chief sub-Editor with the defunct Democrat newspapers,kaduna,Nigeria. Okidu who is currently a Senior Lecturer with the Kaduna Polytechnic,Kaduna, Nigeria, is a 2009 recipient of the APHRC/IDRC/FORD FOUNDATION Doctoral award.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Für jeden Menschen ist die Geschlechtsidentität von persönlicher Bedeutung - oft geht es auch um die Differenz und Abgrenzung zum jeweils anderen Ge­schlecht. Populärwissenschaftliche Ratgeber, wie beispielsweise von Allan und Bar­bara Pease vorgelegt, liefern klare Antworten zur Geschlechterdiskussion. Grund­tenor ist immer: Geschlechtsunterschiede sind biologisch eindeutig be­gründ­bar, natürlicherweise gegeben und damit unabänderlich. Hin­terfragt man jedoch diese Position wissenschaftlich sowohl aus bi­o­lo­gi­scher als auch sozialpsychologischer Sicht, zeigt sich rasch ein wesentlich dif­fer­enzierteres Bild. Die Autorin betrachtet die Problemstellung aus ver­schie­den­en Blickwinkeln; in ihrer Metaanalyse trägt sie Ergebnisse der En­do­kri­no­lo­gie, Genetik, Neurobiologie, Evolutionsbiologie und Sozialpsychologie in ver­gleich­ender Weise zusammen. Das vorliegende Buch ist für alle interessant, die sich aus biologischer, me­di­zi­ni­scher oder psychologischer Perspektive mit dem Thema Geschlecht be­schäf­ti­gen. Arite Heuck zeigt kritische Gesichtspunkte in der Darstellung der Peases auf und fordert zu einer detaillierten Betrachtung einer komplexen Thematik auf - jenseits von simplifizierenden Platitüden. Sie fordert eine biologisch-psy­cho­lo­gischen Gesamtschau zum Thema - die uns den "kleinen Unterschied" ga­nz neu entdecken lassen könnten.

Produktinformationen

Titel: Geschlechterdifferenz
Untertitel: Eine biologische und sozialpsychologische Betrachtung
Autor:
EAN: 9783639399837
ISBN: 978-3-639-39983-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 229g
Größe: H223mm x B149mm x T15mm
Jahr: 2013
Auflage: Aufl.