Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Architektur (Russland)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 59. Kapitel: Bauwerk in Russland, Russischer Architekt, Alexander Michailowitsch Rodtschenko, Liste der... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 60 Seiten  Weitere Informationen
20%
27.90 CHF 22.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 59. Kapitel: Bauwerk in Russland, Russischer Architekt, Alexander Michailowitsch Rodtschenko, Liste der kerntechnischen Anlagen in Russland, Konstantin Andrejewitsch Thon, Kerntechnische Anlage Schelesnogorsk, Pawlows Haus, El Lissitzky, Wladimir Grigorjewitsch Schuchow, Pulkowo-Observatorium, Boris Michailowitsch Iofan, Naum Gabo, Leonti Nikolajewitsch Benois, Andrei Nikiforowitsch Woronichin, Auguste de Montferrand, Bartolomeo Francesco Rastrelli, Dmitri Nikolajewitsch Tschetschulin, Iwan Iwanowitsch Rerberg, Alfred Alexandrowitsch Parland, Pjotr Michailowitsch Jeropkin, Giacomo Quarenghi, Konstantin Stepanowitsch Melnikow, Nikolai Wassiljewitsch Nikitin, Charles Cameron, Joseph Bové, Alexander Sawwitsch Brodski, Alexei Wiktorowitsch Schtschussew, Iwan Alexandrowitsch Fomin, Leonhard Christian Gottlieb Leonardowitsch Schaufelberger, Sergius Ruegenberg, Domenico Trezzini, Michail Ossipowitsch Eisenstein, Iwan Wladislawowitsch Scholtowski, Seweromuisker Tunnel, Sergei Tchoban, Berthold Lubetkin, Wiktor Alexandrowitsch Hartmann, Lew Wladimirowitsch Rudnew, Wladimir Alexejewitsch Schtschuko, Kokoschnik, Noi Abramowitsch Trozki, Alexander Nikanorowitsch Pomeranzew, Selentschuk-Observatorium, Andrei Iwanowitsch Stackenschneider, Wassili Petrowitsch Stassow, Carlo Rossi, Lev V. Nussberg, Nikolai Leontjewitsch Benois, Naryschkin-Barock, Lasar Markowitsch Chidekel, Fjodor Ossipowitsch Schechtel, Boris Iwanowitsch Prijmak, Andrejan Dmitrijewitsch Sacharow, Antonio Adamini, Staatliche Universität für Architektur und Bauwesen Woronesch, Peter-Joseph Drittenpreis, RATAN 600, Alexander Lawrentjewitsch Witberg, Alexander Filippowitsch Kokorinow, Rodion Rodionowitsch Kasakow, Rundfunksender Krasny Bor, HGÜ-Kurzkupplung Wyborg, Matwei Fjodorowitsch Kasakow, Foma Ossipowitsch Bogdanowitsch-Dworschezki, Jakow Georgijewitsch Tschernichow, Zirkus Jekaterinburg, Serge Chermayeff, Possad, Sajan-Sonnenobservatorium. Auszug: Die Liste der kerntechnischen Anlagen in Russland beinhaltet alle kommerziellen Leistungsreaktoren, Kernkraftwerke, Forschungsreaktoren und andere kerntechnische Anlagen und Anreicherungsstätten, die sich aktuell in Betrieb oder in Bau befinden, die derzeit abgeschaltet oder bereits stillgelegt sind beziehungsweise deren Planung/Bau endgültig aufgegeben wurde. Die Sowjetunion war der erste Staat weltweit, der im Jahr 1954 ein kommerzielles Kernkraftwerk in Betrieb nahm. Alle russischen Kernkraftwerke sind Eigentum des staatlichen Unternehmens Rosatom und werden vom ebenfalls staatlichen Unternehmen Rosenergoatom betrieben. Die Kernkraftwerke decken etwa 16 % des Strombedarfs des Landes. In den russischen Kernkraftwerken kommen hauptsächlich Reaktoren vom Typ RBMK oder WWER zum Einsatz. Im Kernkraftwerk Bilibino befinden sich die zurzeit weltweit kleinsten in Betrieb befindlichen Reaktoren, die außerdem Fernwärme liefern. Das größte russische Kernkraftwerk ist das Kernkraftwerk Balakowo. Um schnell Plutonium für Kernwaffen produzieren zu können, wurden während des Kalten Krieges vier kerntechnische Anlagen mit Plutoniumreaktoren gebaut. Als Stromerzeugung aus Kernenergie möglich wurde, wurde ein Reaktor, der sowohl Strom produzieren als auch Plutonium herstellen kann, entwickelt. Ergebnis war die RBMK-Baureihe, die noch heute einen Großteil der Stromversorgung des Landes aufrechterhält. Im Laufe der Zeit wurden die Reaktoren mit MKER-Technik aufgerüstet. Der MKER ist somit Nachfolger des RBMK. Seit April 2007 set...

Produktinformationen

Titel: Architektur (Russland)
Untertitel: Bauwerk in Russland, Russischer Architekt, Alexander Michailowitsch Rodtschenko, Liste der kerntechnischen Anlagen in Russland, Konstantin Andrejewitsch Thon, Kerntechnische Anlage Schelesnogorsk, Pawlows Haus, El Lissitzky
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781231750384
ISBN: 978-1-231-75038-4
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 135g
Größe: H246mm x B189mm x T10mm
Jahr: 2013

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen