Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Architektur (Japan)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 73. Kapitel: Bauwerk in Japan, Japanischer Architekt, Meiji Mura, Liste der Kernreaktoren in Japan, Na... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 76 Seiten  Weitere Informationen
20%
30.50 CHF 24.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 73. Kapitel: Bauwerk in Japan, Japanischer Architekt, Meiji Mura, Liste der Kernreaktoren in Japan, Nationale Parlamentsbibliothek, Japanische Architektur, Kofun, Tadao Ando, Sento, Kenzo Tange, SANAA, Okiya, Kisho Kurokawa, Stadtplanungsgesetz, Toyo Ito, Japanischer Wandschirm, Technopolis, Goshikizuka-Kofun, Ryue Nishizawa, Kazuyo Sejima, Kiyonori Kikutake, Katsura-Villa, Sakuma-Talsperre, Kiyomihara-Palast, Tatami, Arata Isozaki, Friedensdenkmal in Hiroshima, Saitama Super Arena, Kare-san-sui, Koban, Shigeru Ban, Daibutsu, Imai Kenji, Super-Kamiokande, Kapselhotel, Kotatsu, Teehaus, Jun Aoki, Sudare, Fumihiko Maki, Ushiku Daibutsu, Higashi-Shimizu Frequency Converter, Shusaku Arakawa, Metabolisten, Shinohara Kazuo, Kurobe-Talsperre, Kengo Kuma, Kobe-Moschee, Kunio Maekawa, Torii, Shoji, Yoshio Taniguchi, Okutama-See, Kintetsu-Hanazono-Rugbystadion, Nagoya-shi Sogo Taiikukan, Genkan, Watanabe Yoji, Reihoku Chomin Hall, Washitsu, Butsudan, Hiroshima Green Arena, Hitoshi Abe, Tatsuno Kingo, Kazunari Sakamoto, Fusuma, Drehstromleitung Kita-Iwaki, Gekko-Observatorium, Japanisches Institut der Architekten, Irukaike, Kitami-Observatorium, Nobeyama Radio Observatory, Nachtigallenboden, M-Wave, Art Tower Mito, Shomen, Irori, Itsuko Hasegawa, Utaki, Tokonoma, Nachi-Katsuura-Observatorium, Oizumi-Observatorium, Hamamatsu Arena, Kiso-Observatorium, PL Peace Tower, Nihondaira-Observatorium, Geisei-Observatorium, Hafenturm Hakata. Auszug: Meiji Mura (jap. Hakubutsukan Meiji-mura, dt. "Meiji-Museumsdorf") ist ein Freilichtmuseum in Inuyama in der Präfektur Aichi. Das Museum wurde am 18. März 1965 eröffnet und enthält mehr als 60 restaurierte und wieder aufgebaute Gebäude aus der Meiji- (1867-1912), Taisho- (1912-1926) und frühen Showa-Zeit (1926-1989). Die Meiji-Zeit war geprägt von rasanten Veränderungen in Japan. Nach Jahrhunderten der Isolation öffnete sich Japan und orientierte sich in diesem Zuge auch am Baustil und den Konstruktionsprinzipien der westlichen Welt. Das Meiji-Mura-Freilichtmuseum erhält diese frühen Zeugnisse der Architektur, worin japanische Baukunst und Materialien mit westlichen vermischt sind. Auf diese Weise konnten, von den Zerstörungen des 2. Weltkrieges verschont, und vor den Abrissbaggern der Neuzeit gerettet, eine repräsentative Auswahl frühmoderner Bauwerke bewahrt werden. Zehn der 67 Bauwerke sind als "wichtige Kulturgüter" ausgezeichnet worden. Im Freilichtmuseum sind zudem Gebäude aus Hawaii, Seattle und Brasilien zu sehen. In vielen Gebäuden ist die Geschichte des Gebäudes selbst dargestellt. Sie enthalten meist auch Einrichtungsgegenstände und Mobiliar aus der Zeitgeschichte. Einzelne Gebäude wie das Sommerhaus von Lafcadio Hearn oder die Kathedrale St. Francisco de Xavier können auch für Hochzeiten angemietet werden. Meiji Mura war die Idee des Architekten Taniguchi Yoshiro (, 1904-79) und des Präsidenten der Nagoya-Eisenbahngesellschaft Motoo Tsuchikawa (, 1903-74).. Die beiden Initiatoren setzten sich nach dem Ende des 2.Weltkrieges für die Erhaltung und den Schutz geschichtsträchtiger und kulturell wertvoller Gebäude der japanischen Frühmoderne ein. Zunächst war es ihr Ziel, die Bauwerke an ihrem angestammten Bauplatz zu erhalten. In den 60er Jahren jedoch hatte der wirtschaftliche Aufschwung höchste Priorität und es wurde zusehends schwieriger die Gebäude an ihrem ursprünglichen Platz vor dem Abriss zu bewahren. Daraufhin entschlossen sich Taniguchi und Tsuchik

Produktinformationen

Titel: Architektur (Japan)
Untertitel: Bauwerk in Japan, Japanischer Architekt, Meiji Mura, Liste der Kernreaktoren in Japan, Nationale Parlamentsbibliothek, Japanische Architektur, Kofun, Tadao Ando, Sento, Kenzo Tange, SANAA, Okiya, Kisho Kurokawa, Stadtplanungsgesetz
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781233225118
ISBN: 978-1-233-22511-8
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Übrige Sachbücher & Sonstiges
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 161g
Größe: H243mm x B192mm x T10mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen