Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arbeit in der digitalisierten Welt

Die Digitalisierung verändert zunehmend die Arbeitswelt. Sie bietet Beschäftigten die Möglichkeit, Arbeitszeiten und -orte flexibe... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 249 Seiten  Weitere Informationen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Digitalisierung verändert zunehmend die Arbeitswelt. Sie bietet Beschäftigten die Möglichkeit, Arbeitszeiten und -orte flexibel zu gestalten und gleichzeitig ergebnisorientiert zu arbeiten. Die Erfolge des Wirtschaftsstandorts Deutschland hängen stark davon ab, inwieweit es Wirtschaft und Gesellschaft gelingt, diese Veränderungen konstruktiv zu nutzen. Die Autorinnen und Autoren geben Antworten auf die Fragen, welche Rolle Arbeit zukünftig in der digitalen Gesellschaft spielen wird und wie die Arbeit der Zukunft gestaltet werden kann.

Autorentext

Christopher Schlick ist Leiter des Instituts für Arbeitswissenschaft an der RWTH Aachen.



Leseprobe
Vorwort Christopher M. Schlick Unter dem Titel "Arbeit in der digitalisierten Welt" diskutierten am 28. und 29. Mai 2015 in Berlin mehr als 600 Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Arbeitsforschung und -gestaltung. Bundesministerin Prof. Dr. Wanka unterstrich in ihrer Eröffnungsrede die Notwendigkeit dieses multidisziplinären Diskurses und damit auch die Bedeutung dieser Fachtagung, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgerichtet worden war. Mit diesem Tagungsband erhielten die Beitragenden die Möglichkeit, ihre Ideen, Konzepte, Erkenntnisse oder Praxiserfahrungen in schriftlicher Form darzulegen und damit einem noch breiteren Publikum zugänglich zu machen. Der Tagungsband gibt einen guten Überblick über die vielfältigen und zum Teil kontrovers diskutierten Fachvorträge. Die Einzelbeiträge sind jeweils einer der zehn thematischen Sessions respektive dem jeweils korrespondierenden Kapitel zugeordnet. Ein Blick in das Inhaltsverzeichnis macht die Komplexität und die Breite des Forschungs- und Gestaltungsfeldes deutlich: Das Spektrum reicht von sozialen und technischen Innovationen in der sogenannten Industrie 4.0 über Fragen der Sicherheit und der Gesundheit bis hin zu neuen Arbeits- und Beschäftigungsformen, wie Digital Working und Crowd Working. Potenziale durch vernetztes Lernen oder durch Automatisierung werden ebenso thematisiert wie Grenzen 'digitaler' Führung von 'digitalen' Belegschaften. Ferner werden innovative Konzepte zum Einsatz von 'Datenbrillen' vorgestellt und die Auswirkung auf die arbeitenden Menschen diskutiert. Der Betrachtungsbereich schließt grundsätzlich Unternehmen aller Größen und Branchen ein; kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe finden aufgrund der typischerweise erschwerten Rahmenbedingungen besondere Beachtung. Dass die Auseinandersetzung mit den realen, insbesondere aber den potenziellen Veränderungen und ihren Folgen ambivalente Reaktionen hervorruft, ist sicher nicht nur aus Sicht des Verfassers nachvollziehbar. So kann z. B. eine mithilfe von Informations- und Telekommunikationstechnologien realisierte Vernetzung von Arbeitspersonen durchaus eine Erweiterung der Partizipationsmöglichkeiten bedeuten, indem sie beispielsweise zeitliche und räumliche Distanzen überwinden hilft und bestimmte Formen der Kooperation, der Mitbestimmung oder Mitwirkung überhaupt erst ermöglicht. Gleichzeitig gilt es allerdings sicherzustellen, dass die Möglichkeiten der Beteiligung und Teilhabe nicht auf die Menschen beschränkt bleiben, deren Arbeit ohnehin computerbasiert erfolgt oder die zumindest eine hohe Computeraffinität besitzen. Bei der Lektüre der folgenden Textbeiträge finden sich sowohl weitere Beispiele, die potenzielle Chancen und Risiken aufzeigen, als auch erste Ansätze und Strategien, die zur erfolgreichen Bewältigung genereller oder branchenspezifischer Herausforderungen beitragen können. Dem zuständigen Abteilungsleiter des BMBF, Herrn Prof. Dr. Lukas, folgend, darf und muss hier konstatiert werden, dass im Kontext der zunehmenden Digitalisierung nach wie vor erheblicher Forschungs- und Entwicklungsbedarf besteht. Zudem muss der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis deutlich intensiviert werden. Die aktuellen Bekanntmachungen des BMBF greifen dies auf und adressieren die bestehenden Forschungslücken. Als amtierender Präsident der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft möchte ich die Gelegenheit nutzen, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der interdisziplinären arbeitsbezogenen Forschung darin zu bestärken, sich gemeinsam mit Unternehmen und ihren Beschäftigten aktiv an der Analyse bestehender und der vorausschauenden Gestaltung zukunftsfähiger Arbeitssysteme und -bedingungen sowie den damit verbundenen Bildungs- und Qualifizierungsprozessen zu beteiligen. Als Herausgeber dieser Publikation möchte i

Inhalt

Inhalt Vorwort Christopher M. Schlick9 Arbeiten in der digitalen Welt Vera Gäde-Butzlaff11 Crowdsourced Innovation - Kollaborative Innovation im digitalen Zeitalter Catharina van Delden, David Chia21 Gestaltungsperspektiven von Produktionsarbeit bei Industrie 4.0 Hartmut Hirsch-Kreinsen25 Arbeitswelt der Zukunft Sascha Stowasser, Tim Jeske35 Wie sich die Digitalisierung entwickelt und warum die Zukunft in der Guten Arbeit liegt Lothar Schröder44 Soziale und technische Innovationen in der Industrie 4.0 gestalten Soziale und technische Innovationen in der Industrie 4.0 gestalten Arno Georg, Ariane Hellinger57 Der Mensch kann Industrie 4.0 - Industrie 4.0 am Hallenboden partizipativ gestalten Sabine Pfeiffer66 Kompetenzentwicklung als Motor für soziale Innovation Erich Bullmann75 Sicher und gesund arbeiten in der digitalisierten Welt Chancen und Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung in der Arbeitswelt Alexander Grötsch, Jan Geilen, Britta Marleen Grauel, Sascha Wischniewski, Lars Adolph83 Always online - Chance und Gefahr zugleich Detlef Persin94 Digital Working und Crowd Working: Neue Arbeits- und Beschäftigungsformen heute und für die Zukunft Digital Working und Crowd Working: Neue Arbeits- und Beschäftigungsformen jetzt und für die Zukunft Jan Marco Leimeister, Thomas Klebe, Shkodran Zogaj107 Harmonisierung von Arbeit und Privatleben in einer zunehmend digitalisierten Welt Den Umbruch in den digitalen Unternehmen nutzen: Zentrale Handlungsfelder für eine lebensphasensensible Personalpolitik Katrin Gül, Andreas Boes, Tobias Kämpf119 Ausbalancierte Flexibilität - Wie werden Anforderungen und Angebote zu einer echten Win-win-Situation für Betriebe und Beschäftigte? Christiane Flüter-Hoffmann127 Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung im Handwerk Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung im Handwerk Peter Weiss, Ewald Heinen, Giuseppe Strina137 Arbeitsprozesse im digitalen Handwerk - Stand und Perspektiven Giuseppe Strina, Ewald Heinen142 Einzug der Digitalisierung am Arbeitsplatz - Erfolgreiche Beispiele aus Europa Working in the Digitalized World: The Meaning of the Link between Advanced Manufacturing and Workplace Innovation in the EU Growth Strategy Steven Dhondt, Peter Oeij, Paul Preenen155 Die Digitalisierung in der Landwirtschaft - Deutschland und Osteuropa im Vergleich Bettina Wiener, Susanne Winge, Ralf Hägele171 Der Gießer im Mittelpunkt der Digitalisierung - Wie Innovationen aus der Informationstechnologie den Maschinenbau erobern Michael Rix, Frank Hees, Tobias Meisen, Christian Büscher, Sabina Jeschke182 Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung für die Arbeit in KMU Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung für KMU Frank Lennings, Ralf Gärtner, Jens Harde, Ferdinand Hasse, Thomas Lacker193 Vernetztes Lernen: Höhere Leistungsfähigkeit und gute Arbeit durch neue Wege bei Kompetenzentwicklung und -management Robodoc und Medlink: Digitalisierung verändert die Arbeit im Krankenhaus Joachim Hasebrook, Klaus Hahnenkamp207 Digitale Belegschaften, digitale Arbeitsplätze, ... digitale Führung? Führung und Führungsmodelle in der digitalisierten Arbeitswelt Arbeit in der digitalen Welt - Digital geführte Mitarbeiter: Erfolgsfaktoren und Hemmnisse aus Sicht einer Mitarbeiterin Franziska Ludwig, Christian Wolf221 Führung in der digitalisierten Arbeitswelt - Es geht nur gemeinsam! Margret Klein-Magar230 Gestaltungsspielräume für Arbeit durch Automatisierung erweitern Differenzielle Arbeitsgestaltung durch hybride Automatisierung Jochen Deuse, Felix Busch, Kirsten Weisner, Marlies Steffen235 Verzeichnis der Autorinnen und Autoren246

Produktinformationen

Titel: Arbeit in der digitalisierten Welt
Untertitel: Beiträge der Fachtagung des BMBF 2015
Editor: Christopher Schlick
EAN: 9783593505022
ISBN: 978-3-593-50502-2
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Campus Verlag GmbH
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 249
Gewicht: 490g
Größe: H241mm x B171mm x T22mm
Veröffentlichung: 10.11.2015
Jahr: 2015

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen