Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arabellions

  • Kartonierter Einband
  • 340 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Seit Dezember 2010 haben die Arabellions Nordafrika und die gesamte Region des Nahen und Mittleren Ostens erfasst. Als stabil gelt... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Seit Dezember 2010 haben die Arabellions Nordafrika und die gesamte Region des Nahen und Mittleren Ostens erfasst. Als stabil geltende autoritäre Machtstrukturen wurden massiv erschüttert, wenn auch nicht überall auf gleiche Weise. Ziel des Bandes ist es, Ursachen und Verlaufsformen der Proteste im spezifischen Kontext der jeweiligen Länder sowie regional übergreifender politischer und sozio-ökonomischer Faktoren zu analysieren. Dabei wird sowohl den Gemeinsamkeiten nachgespürt, die die wellenartige Ausbreitung der Arabellions erklären, als auch den länderspezifischen Besonderheiten, die die Vielgestaltigkeit von Protest und Revolte verstehbar machen. Es wird aufgezeigt, warum man nicht überall von Revolution sprechen kann, welche Formen autoritärer Resilienz vorherrschen und wo es Chancen auf eine friedliche Transformation gibt. Darüber hinaus wird verdeutlicht, dass die politischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Konsequenzen der Arabellions weit über die Region hinausstrahlen.

Autorentext

Dr. Annette Jünemann ist Professorin für Politikwissenschaft am Institut für Internationale Politik der Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg.

Dr. Anja Zorob ist Senior Research Fellow und Koordinatorin des PhD Programms International Development Studies am Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik (IEE), Ruhr-Universität Bochum.



Klappentext

Seit Dezember 2010 haben die Arabellions Nordafrika und die gesamte Region des Nahen und Mittleren Ostens erfasst. Als stabil geltende autoritäre Machtstrukturen wurden massiv erschüttert, wenn auch nicht überall auf gleiche Weise. Ziel des Bandes ist es, Ursachen und Verlaufsformen der Proteste im spezifischen Kontext der jeweiligen Länder sowie regional übergreifender politischer und sozio-ökonomischer Faktoren zu analysieren. Dabei wird sowohl den Gemeinsamkeiten nachgespürt, die die wellenartige Ausbreitung der Arabellions erklären, als auch den länderspezifischen Besonderheiten, die die Vielgestaltigkeit von Protest und Revolte verstehbar machen. Es wird aufgezeigt, warum man nicht überall von Revolution sprechen kann, welche Formen autoritärer Resilienz vorherrschen und wo es Chancen auf eine friedliche Transformation gibt. Darüber hinaus wird verdeutlicht, dass die politischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Konsequenzen der Arabellions weit über die Region hinausstrahlen.

Mit Beiträgen von
Annette Jünemann, Anja Zorob, Cilja Harders, Domenica Preysing, Wolfram Lacher, André Bank, Eric Mohns, Malika Bouziane, Katharina Lenner, Stephan Stetter, Muriel Asseburg, Henner Fürtig, Martin Beck, Simone Hüser, Rachid Ouaissa, Ivesa Luebben.

Die Zielgruppen
ExpertInnen und Studierende der Politikwissenschaft, Ökonomie und Soziologie; Politische EntscheidungsträgerInnen.

Die Herausgeberinnen
Dr. Annette Jünemann
ist Professorin für Politikwissenschaft am Institut für Internationale Politik der Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg.

Dr. Anja Zorob ist Senior Research Fellow und Koordinatorin des PhD Programms International Development Studies am Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik (IEE), Ruhr-Universität Bochum.



Inhalt

Mit Beiträgen von Annette Jünemann, Anja Zorob, Cilja Harders, Domenica Preysing, Wolfram Lacher, André Bank, Eric Mohns, Malika Bouziane, Katharina Lenner, Stephan Stetter, Muriel Asseburg, Henner Fürtig, Martin Beck, Simone Hüser, Rachid Ouaissa, Ivesa Luebben.

Revolution I und II: Ägypten zwischen Transformation und Restauration.- Tunesien: Vorreiter des Aufbruchs, Vorbild des Wandels?.- Der libysche Sonderweg: Revolution, Bürgerkrieg und der Aufstieg lokaler Machtzentren.- Die syrische Revolte: Protestdynamik, Regimerepression und Internationalisierung.- Jenseits monarchischer Stabilität': Jordanien in Bewegung.- Der Arabische Frühling und die Zuspitzung des israelisch-arabischen Konflikts.- Kalt erwischt? Die Arabellion und ihre Auswirkungen auf Israel und Palästina.- Iran: Nutznießer oder Leidtragender der arabischen Umbrüche?.- Politischer Wandel im Nahen Osten: Versuche einer Analyse des arabischen Frühlings'.- Der Zusammenbruch des autoritären Gesellschaftsvertrags: Sozio-ökonomische Hintergründe der arabischen Proteste.- Blockierte Mittelschichten als Motor der Veränderungen in der arabischen Welt?.- Welche Rolle für den Islam? Die Herausbildung eines islamischen Parteienspektrums im post-revolutionären Ägypten.- Geschlechterdemokratie für die Arabische Welt? Die EU-Förderpolitik zwischen Staatsfeminismus und Islamismus.

Produktinformationen

Titel: Arabellions
Untertitel: Zur Vielfalt von Protest und Revolte im Nahen Osten und Nordafrika
Editor:
EAN: 9783531192727
ISBN: 978-3-531-19272-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Fachmedien Wiesbaden
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 340
Gewicht: 444g
Größe: H211mm x B149mm x T20mm
Jahr: 2013
Auflage: 2013
Land: DE