Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anwalt ohne Recht

  • Fester Einband
  • 309 Seiten
Die Berliner Rechtsanwaltskammer hat Simone Ladwig-Winters damit beauftragt, das Schicksal ihrer jüdischen Kollegen zu erforschen.... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Altersempfehlung
Hinweis: Dieser Artikel ist für Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet.
Altersempfehlung
Hinweis: Dieser Artikel ist für Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet.

Beschreibung

Die Berliner Rechtsanwaltskammer hat Simone Ladwig-Winters damit beauftragt, das Schicksal ihrer jüdischen Kollegen zu erforschen. Sechzig Jahre nach dem Berufsverbot liegt nun eine umfassende Dokumentation über die Ausgrenzung innerhalb einer Berufsgruppe vor. Das Buch schildert die politische und rechtliche Lage der Betroffenen und präsentiert bisher unbekanntes Bildmaterial.

1938 wurde im Deutschen Reich allen als jüdisch geltenden Anwälten die Zulassung entzogen. Im vorliegenden Band zu Berlin und als Begleitbuch zur aktuellen Austellung ist es gelungen, die Lebensdaten von mehreren Tausend Anwälten jüdischer Herkunft zu ermitteln. Die politische und rechtliche Lage der Betroffenen wird anschaulich geschildert und bislang unbekanntes Bildmaterial präsentiert. Die biographischen Verzeichnisse lassen den Verlust, den die gewaltsame Absonderung, Vertreibung und Vernichtung bewirkt haben, beklemmend deutlich werden. Siebzig Jahre nach dem einschneidenden Berufsverbot liegt nun eine umfassende, zweibändige Dokumentation über die Ausgrenzung innerhalb dieser Berufsgruppe.

Autorentext
Simone Ladwig-Winters promovierte über die Geschichte des Warenhauses Wertheim und untersuchte die Verfolgung jüdischer Juristen in Deutschland während des Nationalsozialismus. Sie lebt als freie Wissenschaftlerin in Berlin.

Klappentext

1938 wurde im Deutschen Reich allen als jüdisch geltenden Anwälten die Zulassung entzogen. Im vorliegenden Band zu Berlin und als Begleitbuch zur aktuellen Austellung ist es gelungen, die Lebensdaten von mehreren Tausend Anwälten jüdischer Herkunft zu ermitteln. Die politische und rechtliche Lage der Betroffenen wird anschaulich geschildert und bislang unbekanntes Bildmaterial präsentiert. Die biographischen Verzeichnisse lassen den Verlust, den die gewaltsame Absonderung, Vertreibung und Vernichtung bewirkt haben, beklemmend deutlich werden. Siebzig Jahre nach dem einschneidenden Berufsverbot liegt nun eine umfassende, zweibändige Dokumentation über die Ausgrenzung innerhalb dieser Berufsgruppe.

Produktinformationen

Titel: Anwalt ohne Recht
Untertitel: Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Berlin nach 1933
Editor:
EAN: 9783898090759
ISBN: 978-3-89809-075-9
Format: Fester Einband
Altersempfehlung: 18 bis 18 Jahre
Herausgeber: Bebra Verlag
Anzahl Seiten: 309
Gewicht: 1327g
Größe: H247mm x B228mm x T27mm
Jahr: 2007
Auflage: 2., erg. u. erw. Aufl.