Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Special Love Talks

  • Kartonierter Einband
  • 268 Seiten
Eine pädagogisch sinnvolle Aufklärungsarbeit ist nur im Rahmen einer kontinuierlichen Gesamterziehung zu verwirklichen. Sexualerzi... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Eine pädagogisch sinnvolle Aufklärungsarbeit ist nur im Rahmen einer kontinuierlichen Gesamterziehung zu verwirklichen. Sexualerziehung sollte als Teil der Gesamterziehung gesehen und inden Alltag integriert werden. Damit Menschen mit geistiger Behinderung befähigt werden, selbstständig ihre Bedürfnisse zuerkennen und diese auch zu Leben ist die Sensibilisierung ihrernächsten Bezugspersonen von besonderer Bedeutung. Es gilt alsgesichert, dass die Realisierung eigener sexueller Wünsche von Menschen mit geistiger Behinderung von ihrem Umfeld abhängig ist. Ängste und Überforderungen bezüglich des Themas sind groß, ebensoder Wunsch nach geeigneten Hilfestellungen. Ein geeignetesInstrument zur Aufklärung von Menschen mit geistiger Behinderung, unter Einbeziehung der wichtigsten Bezugsgruppen, wie Eltern und Betreuer, ist Special Love Talks. Das Modell betont die Förderungvon Selbstbestimmung und Verantwortlichkeit. Eltern und Mitarbeitersollen Partner in der Sexualerziehung von Menschen mit geistiger Behinderung sein.

Autorentext

Antonia Schlick, Dr. Mag.: Studium der Psychologie an der Paris Lodron Universität Salzburg, Doktorat an der Paris Lodron Universität Salzburg, Sexualpädagogische Moderatorin des ÖIF, Beraterin bei der First Love Ambulanz Salzburg, Fachliche Leitung des Mutter-Kind:Krisen- und Interventionsinstitut des Landes Salzburg



Klappentext

Eine pädagogisch sinnvolle Aufklärungsarbeit ist nur im Rahmen einer kontinuierlichen Gesamterziehung zu verwirklichen. Sexualerziehung sollte als Teil der Gesamterziehung gesehen und in den Alltag integriert werden. Damit Menschen mit geistiger Behinderung befähigt werden, selbstständig ihre Bedürfnisse zu erkennen und diese auch zu Leben ist die Sensibilisierung ihrer nächsten Bezugspersonen von besonderer Bedeutung. Es gilt als gesichert, dass die Realisierung eigener sexueller Wünsche von Menschen mit geistiger Behinderung von ihrem Umfeld abhängig ist. Ängste und Überforderungen bezüglich des Themas sind groß, ebenso der Wunsch nach geeigneten Hilfestellungen. Ein geeignetes Instrument zur Aufklärung von Menschen mit geistiger Behinderung, unter Einbeziehung der wichtigsten Bezugsgruppen, wie Eltern und Betreuer, ist Special Love Talks. Das Modell betont die Förderung von Selbstbestimmung und Verantwortlichkeit. Eltern und Mitarbeiter sollen Partner in der Sexualerziehung von Menschen mit geistiger Behinderung sein.

Produktinformationen

Titel: Special Love Talks
Untertitel: Evaluierung und Implementierung eines Modells zur sexualpädagogischen Begleitung für den Lebensbereich von Menschen mit geistiger Behinderung
Autor:
EAN: 9783639021707
ISBN: 978-3-639-02170-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Theoretische Psychologie
Anzahl Seiten: 268
Gewicht: 415g
Größe: H220mm x B150mm x T16mm
Jahr: 2013
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen