50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bekenntnis einer Freundschaft

  • Fester Einband
  • 60 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(9) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(7)
(1)
(0)
(1)
(0)
powered by 
Der Brief, den Saint-Exupéry an seinen Jugendfreund Léon Werth schrieb, der sich vor den Nazis verstecken musste.In Frankreich ers... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der Brief, den Saint-Exupéry an seinen Jugendfreund Léon Werth schrieb, der sich vor den Nazis verstecken musste.

In Frankreich erschien die kleine Schrift unter dem Titel "Lettre à un Otage" im Jahr 1941, in Deutschland im Jahr 1955. Léon Werth, ein jüdischer Jugendfreund von Saint-Exupéry, musste sich vor den Nazis versteckt halten. Aus seinem amerikanischen Exil schreibt Saint-Exupéry als Vorwort zu einem geplanten und nie erschienenen Buch Léon Werths diesen "Brief". Darin erzählt er von seiner Reise als Flüchtling, seinen Erlebnissen in der Wüste und knüpft daran sein Nachdenken über "das Wesentliche" und über die Freundschaft. Seinem Freund Léon Werth widmet Saint-Exupéry auch den Kleinen Prinzen.

Autorentext
Antoine de Saint-Exupéry, geb. 1900 in Lyon, verlor früh den Vater und wurde von der Mutter auf dem Schloss de La Mole erzogen. Er war Schüler in einem Jesuitenkolleg, später Architekturstudent in Paris, Soldat bei der Luftwaffe, Handelsvertreter. In den zwanziger Jahren wurde er Flieger und flog die Strecke Toulouse-Casablanca-Dakar. Im September 1939 wurde Saint-Exupéry Pilot in einer Aufklärer-Staffel, im Dezember 1940 ging er nach Amerika, 1943 kam er an die Front in Nordafrika. Am 31.7.1944 startete er vom Flughafen Borgo auf Korsika zu seinem letzten Aufklärungsflug. Er ist nie zurückgekehrt. Das Wrack seiner Maschine wurde im Jahr 2000 auf dem Grund des Mittelmeers bei Marseille geortet und 2004 gehoben und identifiziert Joseff Leitgeb, geboren 1897 in Bischofshofen; in Innsbruck aufgewachsen; Studium der Rechtswissenschaften; Mitglied des "Brennerkreises" um Ludwig von Ficker; 1950 erster Träger des Österreichischen Staatspreises für Literatur; gestorben 1952 in Innsbruck.

Klappentext

In Frankreich erschien die kleine Schrift unter dem Titel Lettre à un Otage im Jahr 1941, in Deutschland im Jahr 1955. Léon Werth, ein jüdischer Jugendfreund von Saint-Exupéry, musste sich vor den Nazis versteckt halten. Aus seinem amerikanischen Exil schreibt Saint-Exupéry als Vorwort zu einem geplanten und nie erschienenen Buch Léon Werths diesen »Brief«. Darin erzählt er von seiner Reise als Flüchtling, seinen Erlebnissen in der Wüste und knüpft daran sein Nachdenken über »das Wesentliche« und über die Freundschaft. Seinem Freund Léon Werth widmet Saint-Exupéry auch den Kleinen Prinzen.

Produktinformationen

Titel: Bekenntnis einer Freundschaft
Untertitel: Brief an einen Ausgelieferten
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783792000649
ISBN: 978-3-7920-0064-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hoffmann & Campe
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 132g
Größe: H189mm x B123mm x T11mm
Veröffentlichung: 22.03.2010
Jahr: 2010
Auflage: Neuausgabe
Land: DE