Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wider die Eindeutigkeit

  • Kartonierter Einband
  • 255 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Reihe "Politik der Geschlechterverhältnisse"Die Autorin legt eine feministische Analyse im Anschluss an die Queer Theory... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Reihe "Politik der Geschlechterverhältnisse"

Die Autorin legt eine feministische Analyse im Anschluss an die Queer Theory vor. Die binäre, heterosexuelle Geschlechterordnung ist im Sinne einer Heteronormativität in Sprache und Repräsentation ebenso wirksam wie in Recht, Ökonomie und Kultur. Antke Engel entwickelt eine Politik der Repräsentation, die eine Strategie der "Veruneindeutigung" von Geschlecht und Sexualität als Alternative zur feministischen Identitätspolitik begründet.

Autorentext
Antke Engel, Dr. phil., promovierte 2001 an der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam.

Zusammenfassung
Queer-feministische Alphabetisierung "Unbedingtes Muss für Theorie- und Politikverliebte!" (Weiber Diwan, 01.12.2002)

Produktinformationen

Titel: Wider die Eindeutigkeit
Untertitel: Sexualität und Geschlecht im Fokus querer Politik der Repräsentation
Autor:
EAN: 9783593371177
ISBN: 978-3-593-37117-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Campus Verlag GmbH
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 255
Gewicht: 378g
Größe: H231mm x B154mm x T20mm
Jahr: 2002
Auflage: 1. Aufl. 09.2002

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen