Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Elterliche Scheidung und Konsequenzen für das Verhalten der Kinder

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Forschungsarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, , 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: D... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, , 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Das Wichtigste, das ein Vater für seine Kinder tun kann, ist, ihre Mutter zu lieben." Das vorliegende Zitat beschreibt meiner Ansicht nach gut, dass eine Scheidung in jedem Fall Konsequenzen auf das Verhalten der betroffenen Kinder hat. Diese Konsequenzen können je nach Ausmaß der Scheidung mehr oder weniger schwerwiegend sein. Ich bin selbst ein so genanntes "Scheidungskind". Meine Mutter ließ sich drei Mal scheiden und ist nun zum vierten Mal verheiratet. Auch meine Großeltern mütterlicherseits und meine Tanten und Onkels sind alle einmal geschieden. Mein leiblicher Vater hat mittlerweile seine dritte Frau. Schon während meiner Jugend habe ich mich ausgiebig mit der Thematik beschäftigt. Oft stellte ich mir Fragen wie "bin ich anderes als die anderen Kinder?", "welche Entwicklung hätte ich wohl gemacht, wenn meine Eltern nicht geschieden wären?" oder "werd ich mich später zwangsläufig auch scheiden lassen?" Außerdem hatte ich viele Freunde deren Eltern selber geschieden waren. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Scheidung und Trennung. Den Focus dieser Arbeit habe ich auf die Kinder gelegt. Insbesondere im Hauptteil meiner Arbeit werde ich mich mit den kurz- und langfristigen Folgen auf das Verhalten der Kinder nach einer Scheidung befassen. Bevor ich mit der Arbeit begann ging ich davon aus, dass jedes Kind in irgendeiner Form in seiner Entwicklung gestört wird und beispielsweise aggressives Verhalten entwickelt. Während meiner Recherche fand ich heraus, dass dies nicht zwangsläufig der Fall sein muss. Die Frage, mit der ich mich also im Folgenden auseinandersetzen werde lautet: "Wie wirkt sich eine elterliche Scheidung auf das Verhalten der Kinder aus?" Meine Hypothese lautet, dass eine Scheidung in jedem Fall schwerwiegende Konsequenzen für die Entwicklung des betroffenen Kindes hat. Im Schlussteil meiner Arbeit werde ich mich der Frage nach Handlungskonzepten widmen.

Klappentext

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, , 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Das Wichtigste, das ein Vater für seine Kinder tun kann, ist, ihre Mutter zu lieben." Das vorliegende Zitat beschreibt meiner Ansicht nach gut, dass eine Scheidung in jedem Fall Konsequenzen auf das Verhalten der betroffenen Kinder hat. Diese Konsequenzen können je nach Ausmaß der Scheidung mehr oder weniger schwerwiegend sein. Ich bin selbst ein so genanntes "Scheidungskind". Meine Mutter ließ sich drei Mal scheiden und ist nun zum vierten Mal verheiratet. Auch meine Großeltern mütterlicherseits und meine Tanten und Onkels sind alle einmal geschieden. Mein leiblicher Vater hat mittlerweile seine dritte Frau. Schon während meiner Jugend habe ich mich ausgiebig mit der Thematik beschäftigt. Oft stellte ich mir Fragen wie "bin ich anderes als die anderen Kinder?", "welche Entwicklung hätte ich wohl gemacht, wenn meine Eltern nicht geschieden wären?" oder "werd ich mich später zwangsläufig auch scheiden lassen?" Außerdem hatte ich viele Freunde deren Eltern selber geschieden waren. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Scheidung und Trennung. Den Focus dieser Arbeit habe ich auf die Kinder gelegt. Insbesondere im Hauptteil meiner Arbeit werde ich mich mit den kurz- und langfristigen Folgen auf das Verhalten der Kinder nach einer Scheidung befassen. Bevor ich mit der Arbeit begann ging ich davon aus, dass jedes Kind in irgendeiner Form in seiner Entwicklung gestört wird und beispielsweise aggressives Verhalten entwickelt. Während meiner Recherche fand ich heraus, dass dies nicht zwangsläufig der Fall sein muss. Die Frage, mit der ich mich also im Folgenden auseinandersetzen werde lautet: "Wie wirkt sich eine elterliche Scheidung auf das Verhalten der Kinder aus?" Meine Hypothese lautet, dass eine Scheidung in jedem Fall schwerwiegende Konsequenzen für die Entwicklung des betroffenen Kindes hat. Im Schlussteil meiner Arbeit werde ich mich der Frage nach Handlungskonzepten widmen.

Produktinformationen

Titel: Elterliche Scheidung und Konsequenzen für das Verhalten der Kinder
Untertitel: Verursacht die Scheidung bei Kindern Verhaltenstörungen mit "antisozialem Akzent"?
Autor:
EAN: 9783640271825
ISBN: 978-3-640-27182-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 60g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2009
Auflage: 2. Auflage

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen