Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ungleichheit

  • Kartonierter Einband
  • 475 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Anthony Atkinson ist der Gottvater und das Vorbild für eine ganze Generation junger Ökonomen." Thomas Piketty Soziale Un... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

quot;Anthony Atkinson ist der Gottvater und das Vorbild für eine ganze Generation junger Ökonomen." Thomas Piketty Soziale Ungleichheit ist das Grundproblem unserer Zeit. Zwischen Superreich und Bettelarm klafft heute weltweit ein Abgrund, der tiefer und breiter ist denn je. Was sollten, was können, was müssen wir tun? Seine Antwort darauf bringt Atkinson in einem epochemachenden Meisterwerk auf den Punkt.

Soziale Ungleichheit ist das Grundproblem unserer Zeit. Zwischen Superreich und Bettelarm klafft heute weltweit ein Abgrund, der tiefer und breiter ist denn je. Was sollten, was können, was müssen wir tun? Seine Antwort darauf bringt Atkinson in einem epochemachenden Meisterwerk auf den Punkt. Ein Prozent der Weltbevölkerung besitzt über 50 Prozent des Weltvermögens - Tendenz steigend. 99 Prozent der Weltbevölkerung diskutieren und verzweifeln, handeln aber nicht. Für Anthony B. Atkinson, den renommierten Ökonomen und zu Lebzeiten weltweit führenden Experten zu diesem Thema, steht soziale Ungleichheit ganz oben auf der "Agenda der Weltprobleme". Letztendlich lassen sich so gut wie alle tagespolitischen Konflikte unserer Gegenwart - von der Euro- bis zur Flüchtlingskrise über den Terrorismus und die Kriege im Nahen Osten - auf dieses Grundproblem zurückführen. Gegen die im Angesicht dessen lähmende Untätigkeit legt Atkinson ein Programm für den Wandel vor und empfiehlt 15 konkrete Maßnahmen für die Bereiche Technologie, Arbeit, soziale Sicherheit sowie Kapital und Steuern. Ein Meisterwerk, das Analyse, Aufklärung, Appell und Handlungsanleitung miteinander verwebt.

»Der britische Ökonom konzentriert sich nicht nur auf eine Beschreibung von Ungleichheiten und ihre[r] Entwicklung. Er legt darüber hinaus ein Programm vor, wie diese Ungleichheiten reduziert werden könnten. Er macht dies locker, rational, Tabubrüche vollzieht er nonchalant nebenbei.« Stefan Wally, Zeitschrift für Politik, 03.2018 »Anthony B. Atkinson ist so lesenswert, weil er konkret wird. Und seine Vorschläge sind radikal, obwohl man weiß, dass der Autor sie nüchtern wie ein Buchhalter durchgerechnet und ihre Effekte abgewogen hat.« Stefan Wally, Zeitschrift für Politik, 03.2018 »Atkinson hat ein bemerkenswertes Buch geschrieben. Es ist allgemeinverständlich, sachlich fundiert und voll origineller Ideen. Die Motivation, das spürt der Leser immer wieder, ist eine tiefe Sorge. In der zunehmenden Ungleichheit sieht Atkinson nicht nur ein inhärentes Übel, sondern auch eine Gefahr für den sozialen Zusammenhalt und eine funktionierende Demokratie. Zugleich schreibt Atkinson gegen ein Gefühl der Alternativlosigkeit an.« Friedemann Bieber, FAZ, 27.8.2016 »[Ein] Buch, das wie ein Kondensat aus einem ganzen Forscherleben hoch verdichtetes Wissen entfaltet« Elisabeth von Thadden, Die Zeit, 24.11.2016 »ein kluges, gescheit argumentierendes, herausforderndes Buch.« Stefan Reinecke, taz, 3./4.8.2016 »Ein Baukasten für erste anwendbare Gegenmaßnahmen steht nun in Gestalt dieses Buches zur Verfügung.« Florian Schmid, Der Freitag, 29.9.2016 »Ein Meisterwerk, das Analyse, Aufklärung, Appel und Handlungsanleitung miteinander verwebt.« Diplomatisches Magazin, November 2016 »Wer dieses Buch liest, kann seine Argumente für die kommenden heißen politischen Auseinandersetzungen schärfen.« Steffen Twardowski, Clara - Fraktionsmagazin DIE LINKE, Dezember 2016 »[Atkinsons] Buch ist ein Grundlagenwerk, umfassend angelegt, fundiert und kenntnisreich geschrieben.« changex.de, Januar 2017 »Atkinson hat ein bemerkenswertes Buch geschrieben. Es ist sachlich fundiert und voll origineller Ideen.« Friedemann Bieber, FAZ »Book of the year 2015« The Economist und Financial Times »Ein Buch, das wie ein Kondensat aus einem ganzen Forscherleben hoch verdichtetes Wissen entfaltet.« Elisabeth von Thadden, Die Zeit

Autorentext
Anthony Barnes Atkinson, 1944 2017, war britischer Ökonom und weltweit der führende Spezialist für Einkommensverteilung und soziale Ungleichheit. In den 1960er Jahren arbeitete er als Krankenpfleger in Hamburg. Atkinson war Professor für Wirtschaft an den Universitäten von Essex und Cambridge, an der London School of Economics und am MIT Cambridge (Massachusetts). Er entwickelte das Atkinson-Maß zur Erfassung von Ungleichheit und war sowohl Berater der britischen als auch der französischen Regierung sowie der EU.

Produktinformationen

Titel: Ungleichheit
Untertitel: Was wir dagegen tun können
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783608962543
ISBN: 978-3-608-96254-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Klett-Cotta Literatur
Anzahl Seiten: 475
Gewicht: 444g
Größe: H211mm x B139mm x T31mm
Veröffentlichung: 17.04.2018
Jahr: 2018
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen