Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zur Bedeutung von Sprachschwierigkeiten in der psychotherapeutischen Versorgung von Migrantinnen und Migranten

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Erwachsenenbildung, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Brauns... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Erwachsenenbildung, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Sprache: Deutsch, Abstract: Rund 33% der deutschen Bevölkerung leidet jedes Jahr an einer oder mehreren psychischen Erkrankungen (vgl. Jachertz, 2013, S. 269). Psychische Erkrankungen treten oft zusammen mit anderen Krankheiten auf und können für Menschen folglich einen schweren Einschnitt im Leben bedeuten. Diese Belastung kann zu langfristigen und wiederholten Ausfällen von Arbeitnehmern führen. Für betroffene Menschen und ihre Umgebung ist es oft ein langer Weg des Leidens, wobei der soziale Kontakt massive Einbußen erfährt. In Deutschland leben ca. 16,3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund, die eben-falls psychische Erkrankungen aufweisen können (Statistisches Bundesamt, 2012). Laut Bermejo u. a. (2011, S. 209) erleiden diese mindestens genauso häufig psychische Erkrankungen wie die deutsche Bevölkerung. Doch wie häufig psychotherapeutische Behandlungen bei Menschen mit Migrationshintergrund erfolgen und wie es aktuell um die psychotherapeutische Versorgung von Migrantinnen und Migranten in Deutschland steht, wurde bisher kaum untersucht. Die Ursachen für die Entwicklung psychischer Erkrankungen sind hingegen bekannter. So muss das eigene Heimatland zumeist aus der Not heraus verlassen werden und zudem bestehen Sprach- und Kulturprobleme im Aufnahmeland. Die psychotherapeutische Behandlung ist daher für den Erhalt der psychischen Gesundheit vieler Migrantinnen und Migrantinnen und Migranten in Deutschland die einzige Möglichkeit. Die vorliegende Arbeit befasst sich überwiegend mit der Behandlung von Migrantinnen und Migranten, jedoch können auch bei Menschen mit Migrationshintergrund, die in zweiter oder dritter Generation in Deutschland leben, sprachliche und kulturelle Verständigungsprobleme bestehen. Daher handelt es sich bei "Migranten" um ein Oberbegriff für Menschen deren Muttersprache nicht die deutsche Sprache ist. Zusätzlich wird im Nach-folgenden, zur Vermeidung unnötiger Länge dieser Arbeit, der Begriff "Migranten" verwendet, wobei ausdrücklich und gendergerecht immer von Migrantinnen und Migranten die Rede ist. Auf Grundlage der Fragestellung "Warum ist die interkulturelle Kommunikation in einer psychotherapeutischen Sitzung, elementar für die erfolgreiche Versorgung von Migrantinnen und Migranten?" werden zunächst Begrifflichkeiten erläutert, um eine definierte Arbeitsgrundlage zu schaffen. [...]

Produktinformationen

Titel: Zur Bedeutung von Sprachschwierigkeiten in der psychotherapeutischen Versorgung von Migrantinnen und Migranten
Autor:
Anonym
EAN: 9783656884446
ISBN: 978-3-656-88444-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 88g
Größe: H215mm x B151mm x T9mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage