Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

La Pepa. Die Verfassung von Cádiz und ihre Rezeption in den Königreichen beider Sizilien, Sardinien-Piemont und Portugal

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Politik - Grundlagen und Allgemeines, Note: 2,7, FernUniversität Hagen, Sprache: De... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Politik - Grundlagen und Allgemeines, Note: 2,7, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 19. März 1812, dem Tag des Heiligen Josef, daher auch als "La Pepa" bekannt, trat die spanische Verfassung von Cádiz in Kraft. Es ist die erste schriftlich niedergelegte und älteste Verfassung Spaniens. Sie war für diese Zeit die liberalste und fungierte als Modell für die Verfassungen in den Königreichen beider Sizilien, Sardinien-Piemont, Portugal und in Lateinamerika. Die Cortes (Ständeversammlung) entwickelte die Verfassung und erlies sie. An der Erarbeitung der Verfassung sollten alle Bevölkerungsgruppen, der Klerus, Großgrundbesitzer und das Bürgertum beteiligt sein. Dies war ebenfalls neu, da die Verfassung von einer Nation für eine Nation und nicht von einem Souverän erarbeitet werden sollte. Auch wenn ihr nur eine kurze Dauer beschert war (1812-Mai 1814, März 1820-Oktober 1823 und August 1836-bis zum Inkrafttreten der Verfassung von 1837), war sie doch bedeutend für die Verfassungsentwicklung. Die Unzufriedenheit des Volkes, wirtschaftlicher Fortschritt und die absolutistische Herrschaft in Spanien, Portugal und den Königreichen Italiens waren Nährboden für den Wunsch nach einem Wechsel und nach einer Politik, die nicht nur von absolutistischen Monarchen gemacht wird, sondern auch das Volk mit einbezieht und ihnen eine Stimme gibt.

Produktinformationen

Titel: La Pepa. Die Verfassung von Cádiz und ihre Rezeption in den Königreichen beider Sizilien, Sardinien-Piemont und Portugal
Autor:
Anonym
EAN: 9783668603684
ISBN: 978-3-668-60368-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 65g
Größe: H213mm x B146mm x T7mm
Jahr: 2018