Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die österreichische Sozialpartnerschaft. Ein Modell für die intakte Beziehung zwischen Gewerkschaften und Unternehmen

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 1,3, Univer... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 1,3, Universität Osnabrück, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit soll das Modell der österreichischen Sozialpartnerschaft, das bis heute als äußerst erfolgreiches Modell für die intakte Beziehung zwischen Gewerkschaften und Unternehmen gilt, genauer unter die Lupe nehmen. Dabei wird die Arbeit zunächst auf den Begriff der Sozialpartnerschaft im Allgemeinen eingehen und anhand der verwandten Fachtermini "Korporatismus" und "Konkordanzdemokratie" genauer erläutern. Die Arbeit geht dabei auch auf die historische Entwicklung dieser gesetzlich verankerten Sozialpartnerschaft ein, um anschließend die allgemeine Kritik an dem System besser aufzeigen und abschließend einen Ausblick geben zu können.

Produktinformationen

Titel: Die österreichische Sozialpartnerschaft. Ein Modell für die intakte Beziehung zwischen Gewerkschaften und Unternehmen
Autor:
Anonym
EAN: 9783668423329
ISBN: 978-3-668-42332-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 41g
Größe: H211mm x B119mm x T7mm
Jahr: 2017