Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Der Irakkrieg 2003. Darstellung der Gründe, Ereignisse und Folgen

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Moderne Geschichte, Note: 1, , Sprache: Deutsch... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Moderne Geschichte, Note: 1, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Gründen für den Irakkrieg, den wesentlichen Ereignisse zwischen 2003 und 2011 sowie den vielfältigen Auswirkungen. Beispielhaft werden die Ausgaben zweier unterschiedlicher Tageszeitungen betrachtet, um unterschiedliche Arten der medialen Berichterstattung zu veranschaulichen. Ziel der Arbeit ist es, einen kurzen Überblick über den Irakkrieg (2003) zu geben und auch der Frage nachzugehen, in welcher Form die Medien die öffentliche Wahrnehmung beeinflussen können. Der Irakkrieg war ein langjähriger bewaffneter Konflikt, der 2003 mit der Luftbombardierung des Iraks durch eine von den USA geführte Koalition begann. Die USA wollten das Regime des damaligen Staatspräsidenten Saddam Husseins zerstören und eine Demokratie einrichten. Darüber hinaus glaubten die USA und ihre Verbündeten, dass der Irak über geheime Vorräte an chemischen und nuklearen Waffen verfügte. Der sechswöchigen Invasion folgte eine insgesamt achtjährige Besetzung des Iraks. Im Dezember 2003 gelang es einer US-Spezialeinheit, Saddam Hussein ausfindig zu machen und festzunehmen. Der Irakkrieg endete erst im Dezember 2011 nach dem Abzug der US-Truppen durch US-Präsident Barack Obama. Zur Behandlung dieser Aspekte wird in dieser Arbeit folgendermaßen vorgegangen: Nach der Einleitung werden zunächst die Gründe für den Irakkrieg in Kapitel 2 dargestellt. Die wichtigsten Ereignisse des Irakkrieges werden dann stichpunktartig in Kapitel 3 behandelt. In Kapitel 4 werden die Ausgaben einer tendenziell linksliberalen britischen und einer eher konservativen US-amerikanischen Tageszeitung herangezogen, um einige stilistische Merkmale der medialen Berichterstattung aufzuzeigen. Die Folgen des Krieges in unterschiedlichen Bereichen werden in Kapitel 5 behandelt. Kapitel 6 der Arbeit fasst die gesammelten Beobachtungen abschließend zusammen.

Produktinformationen

Titel: Der Irakkrieg 2003. Darstellung der Gründe, Ereignisse und Folgen
Autor:
Anonym
EAN: 9783346043597
ISBN: 978-3-346-04359-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 51g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2019